Aktuelle News:



Die Armaturen für das Frischwasser

Wasserhahn Samba Armaturen WohnmobilausbauDie Armaturen für Spüle, Handwaschbecken und Dusche, stehen im Zubehörhandel in reichhaltiger Auswahl zur Verfügung. Sicherlich ist für jeden Geschmack etwas dabei. Entscheidend ist, welchen Komfort Sie wünschen und welche Summe Sie bereit sind für die Armaturen auszugeben. Wer noch eine Außendusche mit installieren will, hat auch hier verschiedene Möglichkeiten: zum einen kann diese mit einer Außensteckdose mit Wasser versorgt werden. Die Duscharamtur wird in diesem Falle außerhalb des Fahrzeuges angesteckt. Alternativ, wenn man beispielsweise keine Karosseriearbeiten durchführen möchte, können auch Duscharmaturen verwendet werden, die auf den Wasserhahn der Spüle gesteckt werden können. Klar, in diesem Falle ist ein geöffnetes Fenster notwendig, damit der Schlauch der Dusche aus dem Inneren nach draußen geführt werden kann. Besonderen Komfort bietet hier zudem eine Halterung mit Saugnapf. Diese kann am Fenster schnell angebracht und rückstandslos wieder entfernt werden. Hängt man die Duscharmatur hier ein, fühlt man sich fast wie in der Dusche daheim.

Einfache Armatur bei Tauchpumpen

Wenn Sie sich zum Einbau einer einfachen Tauchpumpe entschieden haben, reichen einfache Armaturen. Es gibt diese Armaturen als Stand- und als Wandarmaturen. Der Unterschied liegt in der Montage.

01Standarmaturen werden aufrecht direkt an das Spül- oder Handwaschbecken montiert.

02Wandarmaturen hingegen werden in der Wand entweder über dem oder seitlich des Spülbeckens eingebaut. Wenn die Spüle eine Abdeckung hat, bietet sich diese Armatur eher an, da der Wasserhahn beim Abdecken nicht im Wege ist.

Wichtig ist es hierbei auf die Ausführung des Waschbeckens zu achten. Einige, gerade einfachere Spülen ohne Abdeckung benötigen einen Wasserhahn, der neben der Spüle also direkt in der Arbeitsplatte eingelassen wird. Hat man sich für eine Spüle mit Abdeckung integriert, sollte der Wasserhahn bei verschlossener Spüle ebenfalls verschwinden. Bei dieser Variante wird der Wasserhahn im Spülbecken in der dafür vorgesehenen Öffnung montiert und bei Nichtgebrauch weg geklappt - so kann die gesamte Spüle inkl. Wasserhahn mit der Glasabdeckung geschlossen werden.

Funktionsweise einer einfachen Armatur

Die einfache Armatur besteht meist aus einem Auslaufrohr oder einem Auslaufhahn. Das Auslaufrohr ist im Grunde nur die metallische Verlängerung der Wasserleitung. Das Wasser fließt ohne jegliche Absperrung ins Becken. Denn bei diesem System der Tauchpumpen fließt das Wasser nur dann, wenn Sie die Pumpe mittels eines Schalters, eines Knopfes oder manuell per Hand durch eine Pumpbewegung betätigen. Daher wird bei einer einfachen Armatur ein Absperrventil nicht benötigt, da das Wasser nur fließt, wenn es fließen soll. Dieser Schalter ist allerdings oft die Ursache bei Problemen mit der Wasserversorgung. Zwar ist die Wasserarmatur mit Tauchpumpe die einfachere Lösung, dafür sind diese Pumpen bei einem defekt schnell und günstig getauscht.

Alternative Druckwasserpumpe

Wer stattdessen zu einer Druckwasserpumpe greift, kann problemlos normale Haushaltsarmaturen verwenden. Gegebenfalls muss bei den Anschlüssen etwas getrickst werden. Hier ist immer ein Druck im Leitungssystem. Daher ist kein Schalter im Inneren der Pumpe nötig. Diese erfüllt lediglich die Aufgabe die Wassermenge zu dosieren und Warm- und Kaltwasser zu mischen. Die Pumpen bietet zwar etwas mehr Komfort, dafür ist ein Austausch aber auch deutlich teurer.

Tauchpumpe und normale Armaturen

Aber Vorsicht: möchte man auch bei einer Tauchpumpe Armaturen verwenden, die für den normale Gebrauch gedacht sind, verbaut man am besten noch einen Schalter. Dieser Schalter, aus der Erfahrung empfiehlt sich ein Fußschalter, schließt den Stromkreislauf. Das bedeutet, möchte man Hände waschen, betätigt man das Wasserhahn und den Fußschalter. Geht man von diesem herunter, stoppt das Wasser. Würde man diesen Schalter nicht einbauen, würde man mit der Betätigung des Wasserhahns gleichzeitig den Stromkreislauf schließen.

Auch hier kommt es wie meist auf den Geschmack des Campers ein. Die einen verlassen sich lieber auf eine einfache Technik, die günstig in der Wartung ist, die anderen wollen auf den heimischen Luxus nicht verzichten und bevorzugen das Wasser mit Druck aus der Leitung zu befördern. Beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile. Kann man sich nicht entscheiden, können beide Lösungen einmal ausprobiert werden, sodass man beim nächsten Pumpentausch genau weiß, was man möchte.

Zur Duscharmatur

Zur Spülenarmatur

Das könnte Sie auch interessieren

Nissan NV 200 Bausätze nach Fahrzeugen Wohnmobilbausätze Wohnmobilausbau
Möbelzeile Langer VW T6 Langer Radstand Flex
Solarzellen Solaranlage Energie Wohnmobilausbau