Aktuelle News:

Tür und Türschloss - für ein sicheres Verstauen im Wohnmobil

busausbau möbelbausatz schranktuerenFür den Einbau einer Tür für den Schrank stehen verschiedene Methoden zur Auswahl. Wenn man eine Tür baut, sollte man sich darüber im Klaren sein, dass dies die hohe Schule des Schreinerns darstellt. Da Türen sich naturgemäß an der Front eines Möbelstücks befinden, sieht man hier sofort die kleinsten Fehler, die bei der Herstellung gemacht wurden. Somit sollten Sie ein Augenmerk auf ein sauberes und korrektes Arbeiten haben, da sich Fehler hier kaum kaschieren lassen.

Anschlagprofil für die Stabilität

Es ist empfehlenswert, gerade wenn man noch nicht über einen großen Erfahrungsschatz im Schreinern verfügt, Türen mit einem Anschlagprofil zu bauen. Hierbei wird der Platz für die Tür aus der Holzplatte herausgesägt. Der Vorteil ist ganz klar: die Stabilität der Frontplatte bleibt weitestgehend erhalten. Ebenso vorteilhaft ist es, dass es für diese Methode die erforderlichen Zubehörteile wie Profile oder Scharniere im Zubehörhandel zu kaufen gibt.

Eingelassene Türen mit Steg-Umleimer

Weitere Methoden zum Türbau sind die eingelassenen Türen. Der Bau dieser Tür ist ähnlich wie bei den Türen mit Anschlagprofil. Der Unterschied ist, dass diese Türen nicht mit einem Anschlagprofil versehen werden, sondern mit einem Steg-Umleimer.

Wildcamper Feeling Wildcamper Wohnmobilausbau Bausatz

Die dritte Alternative ist die der aufgesetztenTüren. Dies ist die leichteste Variante des Türbaus. Allerdings müssen Sie hierbei eine Menge Verschnitt kalkulieren. Denn hierfür wird erst ein Ausschnitt für die Tür aus der Frontplatte gesägt. Die Tür selbst wird aus einem anderen Werkstück gefertigt. Scharniere und Schlösser für die jeweiligen Türen erhalten Sie im Zubehörhandel oder im Baumarkt. Sie sollten jedoch darauf achten, dass die Scharniere der Funktionsweise der jeweiligen Tür gewachsen sind, damit sie nicht, nachdem die Tür das ein- oder andere Mal geöffnet wurde, auseinanderbrechen und der Tür keine Öffnungsmöglichkeiten mehr bieten.

Türen im Wohnmobil schließen

An die Schlösser in Wohnmobilen werden bestimmte Sicherheitsstandards gerichtet. Sie müssen während der Fahrt sicher die Tür verschließen, sodass ein Aufspringen nicht möglich ist. Schlüssel sollten Sie vermeiden. Sie stellen, gemessen an dem kleinen Raum im Inneren Ihres Campers, ein viel zu großes Sicherheitsrisiko dar. Schnell ist man an einem Schlüssel hängengeblieben. Die Fleischwunden, die dadurch entstehen können, sind nicht von schlechten Eltern.

Für das Schließen und Öffnen von Schranktüren im Wohnmobil eignen sich daher am besten Schnappschlösser. Sie werden speziell für die Anforderungen hergestellt und sind im gut sortierten Zubehörhandel erhältlich. Diese Schlösser sind eingelassen und verhindern sicher ein Aufspringen während der Fahrt. Ein Stangenschloss eignet sich nur bedingt. Wichtig ist in jedem Fall darauf zu achten, dass das Schloss nicht mit einem Schlüssel, sondern mit einem Drehgriff versehen ist. Völlig ungeeignet sind Magnetschlösser. Diese versagen nach einiger Zeit ihren Dienst und die damit geschlossenen Türen springen sperrangelweit auf.

Sie sollten bei der Wahl der Schlösser für die Schränke Ihres Campers nicht sparen. Denn die Schlösser übernehmen ein Stück der Unfallsicherheit im Wohnraum. Verbauen Sie die falschen Schlösser potenziert sich die Unfallgefahr durch aufspringende Türen oder durch Schlüssel, die plötzlich dem Oberschenkel im Weg sind.

Bausatzmodule und Systemküchen