Aktuelle News:

Solarenergie - natürliche Stromquelle

220250 monokristalline solarmodule hpc linieEnergie aus dem Sonnenlicht zu erzeugen, ist sicherlich eine der umweltschonendsten Methoden zur Energiegewinnung. Wenn Sie keine 220-Volt-Stromanlage verbauen möchten, werden Sie sich auf den späteren Reisen sicherlich einmal fragen, ob die Bordbatterie, die 12-Volt-Stromanlage also, noch über genügend Strom verfügt. Schließlich möchte man Abends das Buch, das man zu lesen begonnen hat, auch zu Ende lesen können. Sicherlich kann man es sich mit Kerzen richtig romantisch und kuschlig machen, doch in den meisten Fällen kann man auf Strom in der heutigen Zeit nicht mehr verzichten. Früher reichte der Betrieb einer Leseleuchte, heute will nicht nur das Handy mit Strom gefüttert werden. Auch die Spielekonsole verzichtet nicht darauf. Ebenso ist in den meisten Wohnmobilen ein Fernseher nicht mehr wegzudenken, denn man möchte schließlich auch auf Reisen gut informiert sein.

Alternative Solarstrom

Damit Sie für den Betrieb der 12-Volt-Stromanlage, welche durch die Lichtmaschine Ihres Zugfahrzeuges aufgeladen wird, den Wagen nicht immer wieder bewegen oder im Stand laufen lassen müssen, bietet sich als Alternative der Solarstrom an. Durch den Einbau einer Solaranlage in Ihr Wohnmobil haben Sie die Möglichkeit, die Bordbatterie nicht nur über die Lichtmaschine, sondern eben zusätzlich über das Sonnenlicht aufladen zu können. Somit brauchen Sie sich weit weniger Gedanken darüber zu machen, wann Sie Ihren Stellplatz wieder verlassen müssen. Das lästige "Bewegenmüssen" des Auto, um die Bordbatterie wieder aufzuladen, fällt beinahe weg. Diese Arbeit übernimmt zusätzlich die Solaranlage.

Was dieser Artikel für Sie bereithält:

01Vor- und Nachteile einer Solaranlage: neue Technologien bringen natürlich in der Regel viele Vorteile mit sich. Mit einer Solaranlage können Sie mit der Energie aus dem Sonnenlicht Ihren eigenen Strom erzeugen. Aber es gibt auch Nachteile.

02Arbeitsweise einer Solaranlage: Hier erklären wir Ihnen wie eine Solaranlage arbeitet, das heißt wir geben Ihnen eine Antwort auf die Frage wie diese mit Hilfe des Sonnenlichts Energie für Ihren Wohnmobilausbau bereitstellt.

03Marktübersicht: Solar ist nicht gleich Solar. Auch hier gibt es verschiedene Anbieter mit verschiedenen Modellen. Vor einem Kauf sollte man sich einen guten Marktüberblick verschaffen.

Die Vorteile einer Solaranlage

Mit einer Photovoltaikanlage erfüllen Sie den umweltbewussten Gedanken gleich auf zweifache Art. Zum einen verwenden Sie Naturstrom, d.h. Strom welcher nicht konventionell aus Atom- oder Kohlekraftwerken stammt, sondern mit Hilfe natürlicher Energiequellen hergestellt wird. Zum anderen schonen Sie dabei die Umwelt, indem Sie Ihren Camper nicht unnötig laufen lassen. Das spart nicht nur Sprit und damit knappe Rohstoffe, sondern mindert auch die Abgasbelastung. Aber es gibt noch mehr Pluspunkte.

Eine Solaranlage begünstigt entschieden die Autarkie, welche die meisten Wohnmobilisten anstreben. Steht man an einem romantischen Ort außerhalb jeglichen Campingplatzes und kann somit auf keinen Landstrom zurückgreifen, lädt die Solaranlage mithilfe des Sonnenlichts bequem Ihre Bordbatterie auf. Sie müssen Ihren Camper also weit weniger bewegen. Das spart deutlich an Kraftstoff. Denn, selbst wenn Sie Ihr Zugfahrzeug im Stand laufen lassen, benötigt der Motor dafür Benzin, der wiederum nachgetankt werden muss. Daher ist diese Art der Stromgewinnung meist auch wesentlich billiger. Darüberhinaus wird das romantische Idyll von keinerlei lästigen Geräuschen gestört. Den Beitrag zum Umweltschutz leisten Sie damit auf alle Fälle.

Im Überblick - Punkte für eine Photovoltaikanlage

Erhöhte Autarkie
Einsparung von Kraftstoff
Weniger Emission
Nutzung einer kostenlosen Energiequelle
Keine Geräuschbelastung
Beitrag zum Umweltschutz

Die Nachteile der Solartechnik

Aber auch hier hat die Medaille zwei Seiten. Solarmodule beziehen die Energie direkt aus dem Sonnenlicht. Fällt ein Schatten auf die Anlage, kann man bereits mit Leistungsverlusten rechnen. Sicherlich hat ein Blatt, das auf die Anlage fällt, noch keine großen Auswirkungen auf die Leistungskurve. Verbauen Sie hingegen die Solaranlage in unmittelbarer Nähe zur Satellitenschüssel, können Sie bereits in den Nachmittagsstunden damit rechnen, dass die Menge der gewonnenen Energie absinkt, da die Schüssel einen Schatten auf die Solaranlage wirft. Somit ist es empfehlenswert, sich über den Ort, an dem die Anlage eingebaut werden soll, im Vorfeld ein paar Gedanken zu machen.

Die Energie, die eine Solaranlage liefert, reicht gut und gerne für den Betrieb kleinerer Stromverbraucher wie Fernseher, Sat-Anlage oder auch Beleuchtung. Schließen Sie hingegen einen Kühlschrank an, so werden Sie schnell merken, dass die Bordbatterie trotz der Solaranlage schnell in die Knie geht. Die Leistung mit der die Solaranlage die Batterie speist, würde in keiner Weise ausreichen, um einen Stromabnehmer mit einer hohen Ausgangsleistung längere Zeit mit Strom versorgen zu können. Hier kommt die Solaranlage eindeutig an ihre Grenzen.

Im Überblick - was spricht dagegen

Einschränkungen durch äußere Umstände
Leistungsverlust durch Schatten
Stromversorgung nur für kleinere Abnehmer ausreichend

Die Arbeitsweise einer Solaranlage

Wenn Sie sich mit dem Thema Solar und Solarenergie auseinandersetzen, werden Sie feststellen, dass es zwei Begriffe gibt, welche die Energiegewinnung aus dem Sonnenlicht charakterisieren.

Die zwei Nutzungsmöglichkeiten der Solarenergie

Zum einen gibt es die sogenannte Solaranlage. Diese wird auf Dächern von Häusern eingesetzt, um das Brauchwasser des Hauses zu erwärmen. Sie beziehen die Energie aus der Thermik, also der abgestrahlten Wärme durch die Sonnenstrahlen. Diese Anlagen sind für die Stromerzeugung im Wohnmobil nicht geeignet, da dadurch zwar Wasser erwärmt, nicht aber Ihre Bordbatterie aufgeladen wird.

Also kommt für diesen Zweck nur eine sogenannte Photovoltaikanlage in Frage. Diese Anlage dient ausschließlich der Stromerzeugung.

Das Prinzip einer Photovoltaikanlage

Die Solarmodule setzen das Sonnenlicht in Spannung um. Da ein Modul meist nicht ausreicht, um die erforderliche Spannung abgeben zu können, werden mehrere Module miteinander verschaltet. So wird das Sonnenlicht in elektrischen Strom umgewandelt. Üblicherweise wird dann in Häusern der Strom aufbereitet und, da meist keine Speichermöglichkeit zur Verfügung steht, dem Stromnetz zur Verfügung gestellt. Der Hausbesitzer rechnet dann später mit dem Stromkonzern die zur Verfügung gestellte Menge an Strom ab.

Im Überblick

Nötig: meist mehrere Solarmodule
Diese setzen das Sonnenlicht in Spannung um, wandeln es also in elektrischen Strom um

Batterie als Speicher

Als Wohnmobilbesitzer mit einer Solaranlage haben Sie es einfacher. Denn Sie haben in Ihren Camper bereits eine Speichermöglichkeit eingebaut, nämlich Ihre Bordbatterie. Und darum geht es schließlich auch: eine Möglichkeit zu schaffen, die Bordbatterie aufladen zu können, ohne den Motor des Zugfahrzeuges starten zu müssen. Mit dem Einbau einer Solaranlage schaffen Sie sich zusätzliche Autarkie. Sie werden unabhängig von dem Zwang, den Wagen bewegen zu müssen, da die Solaranlage das Aufladen der Bordbatterie übernimmt.

Verschaffen Sie sich einen Marktüberblick über die Solaranlagen

Der Preis der Solarmodule hängt maßgeblich davon ab, in welcher Wirkungsweise sie funktionieren sollen und natürlich für welchen Hersteller Sie sich entscheiden. Obwohl die Technologie noch relativ jung ist, ist das Angebot recht üppig und die Entwicklung schnell. Dies mag sicher auch an der staatlichen Förderung liegen. Grundsätzlich gibt es zwei Arten von Solarmodulen zur Stromgewinnung aus Sonnenenergie.

Kristalline Zelltechnologie

Wenn Sie sich dafür entscheiden, handelsübliche kristalline Zelltechnologie zu kaufen, so werden Sie günstiger dabei wegkommen. Der Grund liegt in der Herstellung. Kristalline Solarzellen werden auch für den Verbau auf Häusern verwendet. Da sich die Energiegewinnung durch Solaranlagen immer mehr durchsetzt, werden sie in einer großen Stückzahl hergestellt. Folglich ist der Preis moderat.

Amorphe Dünnschicht-Solarzellen

Anderes verhält es sich bei amorphen Dünnschicht-Solarzellen zurückgreifen. Diese werden, gerade im Freizeitbereich, in äußerst geringen Stückzahlen gefertigt. Durch die geringe Anzahl auf dem Markt, ist natürlich der Preis recht hoch.

Entscheidend ist auch hier, die einzelnen Anbieter auf Herz und Nieren zu prüfen und Angebote zu vergleichen. Aufgrund der steigenden Tendenz zur Verwendung von Naturstrom, sind Sie mit einer Photovoltaikanlage nicht nur unabhängiger, sondern folgen dem globalen Trend und leisten Ihren Beitrag für den Umweltschutz.