Aktuelle News:

Die Dachvarianten eines Wohnmobils

wohnmobilausbau fiat scudo kuechenzeile seitensitzbank aussenWer vor der Entscheidung steht, welches Dach das Beste für das eigene Wohnmobil ist, sollte die Vor- und Nachteile aller Varianten vergleichen. Denn je nachdem welche Ansprüche und Vorstellungen Sie haben, richtet sich die Wahl des Daches. Wichtig ist, sich vorab schlau zu machen, welches Dach für das eigene Basisfahrzeug überhaupt in Betracht kommt und was das Dach, dessen Einbau und die Lackierung schlussendlich kostet. Danach kann man gezielt die einzelnen Varianten genauer unter die Lupe nehmen.

Hilfe bei der Dachauswahl – Gegenüberstellung

Kriterien
Aufstelldach
Hochdach
Hubdach
Kosten
**
*
***
Einbauaufwand
**
*
***
Stehhöhe
**
***
*
Fahrzeughöhe
***
*
**
Zusätzliches Gewicht
*
*
***
Sicherheit
*
***
**
Einschränkungen (Parken etc.)
***
*
**
Legende: 3 Sterne = Note 1
 
 
 

Die Tabelle dient natürlich lediglich als Anhaltspunkt. Schlussendlich muss jeder selbst wissen, welche Nachteile er für die gewünschten Vorteile in Kauf nehmen will und wie groß das Ausbaubudget ist. Die Tabelle dient natürlich lediglich als Anhaltspunkt. Schlussendlich muss jeder selbst wissen, welche Nachteile er für die gewünschten Vorteile in Kauf nehmen will und wie groß das Ausbaubudget ist. Zusammenfassend kann man sagen, dass jede Variante spezifische Vor- und Nachteile hat und die Auswahl von den eigenen Anforderungen abhängt. Wer gerade erst mit dem Camperleben startet und vielleicht etwas knapp bei Kasse ist, kann ohne Probleme mit einem Hubdach beginnen und zu einem späteren Zeitpunkt auf mehr Komfort aufrüsten. Wer schon viele Jahre mit dem Wohnmobil unterwegs ist und viel und lange reist und das nötige Kleingeld hat, kann mit einem Hochdach vielleicht am glücklichsten werden.

Genau informieren

Wichtig ist, dass man die einzelnen Varianten miteinander vergleicht und dabei die eigenen Interessen im Auge hat. Manchmal ist es hilfreich  sich eine kleine Entscheidungshilfe zu suchen, beispielsweise in Form einer Entscheidungsmatrix. Diese kann eine Vorauswahl bringen und bestimmte Alternativen bereits ausschließen. Natürlich sollten Sie Ihre Wahl dennoch gut überelgt treffen.

Die Entscheidungsmatrix

1. Alternativen suchen
2. Kriterien suchen
3. Tabelle erstellen
4. Noten vergeben
5. Summieren

Zu 1. Natürlich benötigen Sie verschiedene Möglichkeiten, wenn Sie eine Entscheidungsmatrix verwenden. Zur Auswahl sollten mindestens drei Alternativen stehen.>

Zu 2. Überlegen Sie sich Kriterien, die für Ihre Entscheidung wesentlich sind. Wichtig ist dabei, dass Sie diese immer gleich und vor allem positiv formulieren.

Zu 3.Mit der Entscheidungsmatrix bewerten Sie Ihre Alternativen. Fertigen Sie dazu eine Tabelle in folgender Form an.

Alternativen
Aufstelldach
Hochdach
Hubdach
Kriterien
Note
Note
Note
Kosten
 
 
 
Aufwand
 
 
 
Platzbedarf
 
 
 
Summe
 
 
 

Zu 4. Nun verteilen Sie in den einzelnen Alternativen für die Kriterien Punkte von 1 bis 6. Dabei gilt: das was besonders wichtig oder gut ist, erhält die volle Punktzahl, also 6 Punkte. Was ein nettes Schmankerl oder nicht erfüllt ist, erhält einen Punkt.

Alternativen
Aufstelldach
Hochdach
Hubdach
Kriterien
Note
Note
Note
Kosten
3
1
6
Aufwand
3
3
4
Platzbedarf
5
6
3
Summe
11
10
13

Zu 5. Im letzten Schritt können Sie die Punkte addieren und erhalten somit die Platzierungen. In diesem Falle wäre ein Hubdach auf Platz 1, da es die geringsten Kosten und den wenigsten Aufwand hat. Aber selbstverständlich muss jeder für sich abwägen, was wie wichtig ist.

Lesen Sie mehr über