Aktuelle News:



Die Fahrzeugverwendung...

...ist entscheidend für den Wohnmobilausbau

werz wohnmobile exklusive 3Es macht Sinn bevor Sie sich an die Einrichtung Ihres Wohnmobils begeben, zu überlegen welche Einrichtungsgegenstände Sie benötigen. Sicherlich ist dies abhängig davon, wie Sie Ihren Camper später nutzen möchten. Am besten fertigen Sie mit der gesamten Familie einen Plan an, damit alle Wünsche berücksichtigt werden können, wenn das Platzangebot Ihres Fahrzeuges dafür ausreicht. Diese Überlegungen im Vorfeld helfen Ihnen bei der späteren Umsetzung der Einrichtung und auch bei der Wahl des passenden Basisfahrzeuges.

Der Nutzungsschwerpunkt bestimmt den Ausbaugrad des Fahrzeuges

Nehmen Sie sich die Zeit um darüber nachzudenken, wofür Ihr Wohnmobil nach Fertigstellung gebraucht wird. Für kurze Wochenendtrips empfiehlt sich natürlich eine ganz andere Einrichtung als bei mehrwöchigen Urlaubsreisen. Auch bei Sommer- und Wintercampern ergeben sich verschiedene Anforderungen an die Ausstattung. Was für den einen kaum eine Rolle spielt, ist für den anderen unerlässlich.

Wochenendreisen

Für kürzere Trips mit dem Wohnmobil müssen Sie Ihr Fahrzeug evtl. nicht mit einer kompletten Küche ausbauen. Zudem kommen Sie beim Ausbau für Wochenendreisen auch mit weniger Stauraum aus. Denn wenn man nur ein paar Tage unterwegs ist, fällt auch das Gepäck entsprechend überschaubar aus. Zudem kann ein romantisches Dinner in einem Restaurant in diesem Fall auch richtig genossen werden, da man nicht gezwungen ist, jeden Tag teuer essen zu gehen, sondern eben nur ein schönes Wochenende verbringt. Oft kann hier die origninale Sitzbank im Fahrzeug erhalten werden - so hat man im Fall der Fälle noch weitere Sitzplätze im Fahrzeug. Als Bett kann hier eine Auflage über die umgeklappte Sitzbank gelegt werden, sodass eine ebene Liegefläche entsteht. Mit einem Küchenblock können kleinere Arbeiten auch im Fahrzeug erledigt werden: sei es das Kaffee kochen, der Abwasch oder die morgendliche Katzenwäsche. Greift man hier auf einen mobilen Küchenblock zu kann dieser je nach Gebrauch auf- oder abgebaut werden. Festmontierte Küchenblocks sind ebenfalls möglich: diese können in der Regel bei Nichtgebrauch, also nach dem Wochenendtrip, schnell und einfach wieder aus dem Fahrzeug ausgebaut werden - so kann dieses unter der Woche als normaler PKW genutzt werden. Für ausreichend Stauraum und Lagermöglichkeiten können hier auch schöne Kisten hergenommen werden, welche natürlich sicher verstaut werden müssen. Die Kühlbox kann im Bedarf einfach im Kofferraum oder hinter dem Fahrersitz positioniert werden - wer sich die Mühe gemacht hat, an den Abstellort einen Elektroanschluss zu verlegen, muss die Kühlbox nur noch anstecken und schon kann es losgehen.

Mehr erfahren

Längere Urlaubsreisen

Wenn Sie Ihr Fahrzeug für einen länger andauernden Urlaub nutzen möchten, sollten Sie unbedingt ausreichend Stauraum einplanen und über ein relativ weit ausgebautes Fahrzeug verfügen. Je nach Urlaubsgestaltung gibt es einige Dinge zu berücksichtigen. Ist genügend Platz für die Kids vorhanden? Wird die zulässige Gesamtlast überschritten? Gerade bei längeren Urlaubsreisen empfiehlt sich der Einbau einer Küche. Denn hier kann man bares Geld sparen, wenn man selbst kocht. Die Überlegung ob ein Sonderdach eingebaut werden soll, steht hier sicherlich auch an. Der klassische Ausbau besteht hier aus einer Sitz-Schlafbank und einer Möbelzeile. So hat man nicht nur Sitzplätze während der Fahrt, sondern kann im Handumdrehen eine ebene Liegefläche schaffen. Die Möbelzeile bietet je nach Ausführung Platz für eine kleinere oder größere Spüle und kann auch die Wasseranlage, einen Kühlschrank, einen mobilen Gaskartuschenkocher oder gar einen festverbauten Gaskocher inkl. Gasanlage aufnehmen. Wer weiß, dass er nur zu zweit reist, kann auch neue Wege gehen: eine U-Sitzgruppe im Heck oder zwei Seitensitzbänke mit Hubtisch in der Mitte? Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Klar, dass die Ausstattungs des Fahrzeuges mit dessen Größe zusammenhängt. Ein VW T5 oder Opel Vivaro kann durchaus zum vollwertigen Wohnmobil ausgebaut werden - Abstriche muss man in der Regel dennoch machen. Eine Duschgelegenheit kann hier beispielsweise nur schwerlich realisiert werden, maximal eine Außendusche ist hier möglich. Wer auf größere Fahrzeuge wie den Fiat Ducato oder Mercedes Sprinter zurückgreift hat schon mehr Platz - in der Regel entfällt hier auch die Frage nach einem Sonderdach. Dennoch sollte man mit der Ausstattung Haus halten, denn auch hier darf das Gesamtgewicht nicht überschritten werden. Der nachträgliche Einbau einer Duschgelegenheit ist hier zwar rein platztechnisch möglich, wird aber von den wenigsten Wohnmobilausbauern angeboten. Zum einen ist die Wasserführung und das Abdichten der Duschkabine sehr aufwendig und kompliziert, zum anderen würde die Feuchtigkeit, welches ich durch das Duschen im Fahrzeug ansammelt, auf Dauer mehr Schaden anrichten, als die Dusche an Nutzen bringt.

Mehr erfahren

Verwendung als normalen PKW

Wenn Sie Ihren Camper zusätzlich als normalen PKW nutzen möchten, empfiehlt es sich den Ausbau so zu gestalten, dass Küche und Schränke im Fahrzeug relativ einfach ein- und ausgebaut werden können. Somit können Sie nach Urlaubsende schnell wieder Ihr Alltagsauto fahrfertig machen. Wichtig hier: die Schränke müssen als eigenständige Einheiten gebaut werden. Beim Wohnmobil werden die Möbel oft als Verstärkung oder Versteifung eingebaut. Ein einfacher Ausbau ist hier nur schwer möglich. Nur wenn die einzelnen Schränke eigenständig funktionieren, können Sie nach Bedarf ein- und wieder ausgebaut werden. Klar, dass hier auch besondere Ansprüche an die verwendeten Materialien gestellt werden. Der ständige Ein- und Ausbau erfordert eben ein hochwertiges Material, welches dem Abrieb auf Dauer Stand hält. Besonders gut: das Clip-System mit Cliphalterungen wie es im Wildcamper Flex zum Einsatz kommt. Hier werden je nach Möbelausstattung ein oder zwei Edelstahlschienen auf jeder Fahrzeugseite montiert, an welchen die einzelnen Schrankmodule einfach eingeclipt werden können. So können die Möbel schnell ein- und wieder ausgebaut werden und sind im eingebauten Zustand dennoch sicher und fest mit dem Fahrzeug verbunden.

Mehr erfahren

Grundsätzlich hängt die Gestaltung und der Umfang des Wohnmobilausbaus eben von der späteren Verwendung des Fahrzeugs ab. Das bedeutet, dass man sich vorab unter anderem überlegen sollte, welche Art von Reisen man vermehrt unternimmt, wie viele Personen mitfahren und ob das Wohnmobil evtl. weiterhin als PKW genutzt werden soll.

Wildcamper Flex System

Das könnte Sie auch interessieren

Wohnmobil Ausbau Fiat Scudo
Stromverbraucher 12-Volt Anlage Strom Energie Wohnmobilausbau
Energiemix Kühlschrank Ausbaurealisierung Wohnmobilausbau