Aktuelle News:



Blog

Auch unterwegs mit dem Wohnmobilausbau selbst kochen? Für viele das Nonplusultra. Doch was tun, wenn man nicht Stundenlang Menüs und Soßen zubereiten will? Die schnelle Küche ist gefragt, am besten noch schmackhaft und gesund. Helfen können hier hochwertige Fertiggerichte wie Soßen. Auf was man achten muss, haben wir für Sie zusammengetragen.

Wohnmobilausbau geht nur mit dem VW T6? Schon lange nicht mehr. Zwar ist der T6 als Klassiker immer noch sehr beliebt, der Markt bietet mittlerweile aber viele Alternativen. Auch Basisfahrzeuge wie der Ford Transit Custom und der Mercedes Vito sind gern gesehen und können durch die erhöhte Nachfrage problemlos zum Campingbus ausgebaut werden. Wir haben uns die Drei einmal genauer angesehen.

Auf dem Campingplatz einen Kuchen backen? Oder gar unterwegs mit dem Wohnmobilausbau? Das klingt auf den ersten Blick recht ungewöhnlich, gar undenkbar. Die neue Gugelhupfform von Petromax soll aber genau das ermöglichen. Die gusseiserne Form kann ins offene Feuer gestellt werden. So kann man nicht nur Kuchen backen, sondern dank des mitgelieferten Deckels auch Tortenböden oder Tartes. Der Clou: verschlossen kann die Form mit ausreichend Kohlen auf dem Deckel auch als Backofen mit Oberhitze genutzt werden.

Die Sonne im Frühjahr hat oft schon viel Kraft. Wer möchte sich da nicht im Freien von den warmen Strahlen kitzeln lassen? Lästig ist hier nur ein kalter Wind. Dieser macht das Draußensitzen mit dem Wohnmobilausbau oft sehr unangenehm. Abhilfe schaffen hier Wind- und Sichtschutzvorrichtungen. So kann man sich vor der steifen Brise schützen, aber dennoch die Natur genießen.

Gerade ältere Basisfahrzeuge, die gerne für den Wohnmobilausbau herangezogen werden, verfügen nicht über die neueste Technik oder die aktuellesten Gimmicks. Immer beliebter werden hier zum Beispiel die Funktionen Abbiegelicht, Coming-Home oder Leaving-Home. Mit der Lichtsteuerautomatik CBLM können diese Sicherheits- und Komfortaspekte schnell und einfach nachgerüstet werden. Das Modul passt in viele Fahrzeuge und benötigt nur wenige Voraussetzungen wie vorhandene Nebelscheinwerfer und ESP, damit aus dem CAN Datenbus die notwendigen Daten ausgelesen und verarbeitet werden können.