Aktuelle News:



Auch unterwegs mit dem Wohnmobilausbau selbst kochen? Für viele das Nonplusultra. Doch was tun, wenn man nicht Stundenlang Menüs und Soßen zubereiten will? Die schnelle Küche ist gefragt, am besten noch schmackhaft und gesund. Helfen können hier hochwertige Fertiggerichte wie Soßen. Auf was man achten muss, haben wir für Sie zusammengetragen.

Selbst kochen, essen gehen oder Fertiggerichte nutzen

gefro gewuerz pfeffer 180 9C 723 274Jeder Camper ist anders. Und das ist auch gut so. Die einen duschen im Wohnmobil, die anderen hängen nicht einmal nasse Jacken in die Garderobe. Viele lieben es auf dem Campingplatz zu kochen, andere gehen im Urlaub lieber in das Restaurant zum Essen. Ist man mit seinem Wohnmobilausbau unterwegs sieht es oft nicht anders aus. Die einen haben eine kleine Küche verbaut, die anderen nicht. Wer keine Kochgelegenheit hat, klar, der muss auf die örtlichen Essensversorger zurückgreifen. Hat man aber eine kleine Gasanlage oder einen Gaskartuschenkocher in seinem Wohnmobilausbau untergebracht, kann man natürlich, wenn man Lust hat, sich seine eigenen Mahlzeiten zubereiten. Man ist also nicht auf die lokalen Restaurants angewiesen, sondern kann im Supermarkt ganz einfach die gewünschten Zutaten kaufen und sich sein Gourmetmenü selbst zaubern. Doch nicht immer hat man Lust alles frisch zuzubereiten. Wenn man aber auch nicht ins Restaurant will, was hat man dann für Alternativen? Fertiggerichte sind hier eine Möglichkeit. Doch ist das Essen aus der Tüte oder Dose wirklich gut und auch nahrhaft?

Für die schnelle Küche im Wohnmobilausbau – Fertiggerichte und Helferlein

Balance schwebende Dose C3Wenn man es einmal eilig hat mit dem Kochen, muss es in der Küche schnell und unkompliziert gehen. Auch wenn die Arbeitsfläche oder die Zeit im Wohnmobilausbau begrenzt sind, heißt es erfinderisch sein. Möchte man nicht die kostbare Urlaubszeit nicht nur für das Zubereiten der täglichen Mahlzeiten hernehmen, kann man beim Kochen auf Helfer zurückgreifen. Fertigsoßen beispielsweise. Sie können schnell und einfach zubereitet werden und erfordern nicht stundenlanges einköcheln. Doch sind die Soßen wirklich schmackhaft und gar nahrhaft?

Mit einer guten Soße lassen sich schnell und einfach viele Gerichte zaubern. Nudeln mit Soße, Reis mit Soße und vielleicht noch Fleisch dazu. Und fertig ist das Mittagessen. Möchte man dabei nicht auf den klassischen Supermarkt-Brühwürfel mit künstlichen Aromen und Geschmacksverstärken zurückgreifen, kann man auf Lebensmittelhersteller zurückgreifen, die bei ihren Produkten zum Großteil Zutaten aus heimischem Anbau nutzen. Schnell, schmackhaft und gesund. Das geht nicht? Doch – mit den Soßen von Gefro.

Nicht nur der Geschmack zählt – optimale Platzausnutzung im Wohnmobilausbau

Doch die Camper achten nicht nur auf die Zutaten und den Geschmack. Nein auch eine kompakte Verpackung mit einer im Idealfall hohen Ergiebigkeit spielt beim Campen eine Rolle. Immerhin ist der Platz im Wohnmobilausbau nur begrenzt. Der Allgäuer Anbieter Gefro bietet hier zahlreiche Pestos, Soßen und Salatwürzen in Pulverform an, die nicht nur lecker sondern auch sehr ergiebig sind. Oft reicht ein Esslöffel für eine Soße für zwei Personen. Weiteres Plus: das Pulver muss nicht gekühlt werden und ist bereits in kleinen Mengen (130 g) verfügbar – ideal für die Campingküche.

Fertiggerichte – auf was man achten sollte

gefro pesto rosso 150g b ACAuch wenn viele Anbieter mit Aufdrucken wie vegan, glutenfrei oder aus ökologischem Anbau werben, finden sich auf der Verpackung Begriffe wie Palmfett oder Mononatriumglutamat. Doch was ist das? Glutamat ist ein, wenn auch natürlicher, Geschmacksverstärker der aus Zuckerrüben oder Mais gewonnen werden kann. Allerdings ist der Zusatzstoff umstritten und steht im Verdacht Erkrankungen zu fördern. In Lebensmitteln ist die Dosierung aber so gering, dass die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit die Verwendung nicht verbietet.

Und was ist Palmfett? Palmfett besteht zum Großteil (80 %) aus gesättigten Fettsäuren. Diese sollen in großen Mengen das Risiko an Krebs zu erkranken erhöhen. Damit aber tatsächlich eine Gefahr bestünde, müsste die gesamte Ernährung auf Palmfett ausgerichtet sein. Wer sich also abwechslungsreich und gesund ernährt, muss von Palmöl kein Gesundheitsrisiko erwarten. Anders sieht es aber mit der Umweltbelastung aus, die beim Anbau der Ölpalme. Diese ist durchaus besorgniserregend. Über 8ß % der Palmen wachsen in Malaysia und Indonesien und sorgen für eine damit verbundene und voranschreitende Zerstörung des Regenwaldes. Aber auch hier steuern Anbieter schon gegen: Gefro nutzt nach eigenen Angaben nur geringe Mengen Palmfett und das aus nachhaltigem Anbau.

Mit den Gefro Pesto Rosso/Funghi, der Bio Bolognese Sauce oder auch der Salatwürze kann man auch im Urlaub mit dem Wohnmobilausbau schnelle und leckere Gerichte zaubern. Klar, Qualität hat seinen Preis, dafür kann man sich aber über eine nahrhafte und schmackhafte Mahlzeit freuen. Die große Vielfalt macht das Angebot von Gefro besonders attraktiv ebenso wie die kompakten Verpackungen und ergiebigen Inhalte. So steht der gesunden und schnellen Küche im Urlaub mit dem Wohnmobilausbau nichts mehr im Wege.

Das könnte Sie auch interessieren

20 Jahre Pössl Campingbusse!!!
Wohnmobil mieten statt Wohnmobilausbau - verstecke Kosten kennen
Wohnmobilausbau mit einer Sitz-/Schlafbank - darauf muss man achten

Bitte Login ausführen oder Registrieren um einen Kommentar zu verfassen.