Aktuelle News:

Die Wildcamper Schlafsysteme für mehr Komfort

Liegeflächen und Betten für Kastenwagen, Vans und Campingbusse

Mit den Wildcamper Schlafsystemen zaubern Sie im Handumdrehen ein vollwertiges Bett für zwei Personen. Ganz egal, ob es sich bei Ihrem Basisfahrzeug um einen leeren Kastenwagen oder einen Van mit umklappbaren Sitzen handelt – die Wildcamper Schlafsysteme schaffen im Nu wohlige Behaglichkeit im Innenraum Ihres Fahrzeugs. Die Rückenlehnen klappbarer Sitze und Bänke werden bei einigen Schlafsystem-Varianten einfach nach vorne geklappt. Darüber wird die Liegefläche mit wenigen Handgriffen realisiert. Bitte beachten Sie auch unsere Spezial-Campingküche inkl. Schlafsystem VW T6/T5

Natürlich kann der Ausbau auch auf weitere Fahrzeuge angepasst werden - sprechen Sie uns gerne an. Das Wildcamper Schlafsystem und die Wildcamper Heckküche sind ein eingespieltes Team und lassen sich in vielen Fällen ganz einfach kombinieren. Untertags oder während der Fahrt wird die Liegefläche auf der Heckküche gelagert. In der Nacht klappen Sie einfach die Liegefläche nach vorne. Sofern Sie keine Heckküche benötigen, ist das Schlafsystem auch mit Heckboard erhältlich. Das Heckboard dient der Laderaumerhöhung und befindet sich im Raum hinter der letzten Fahrgastsitzbank. Auch bei unseren Schlafsystemen müssen Sie keine Anpassungsarbeiten an Ihrem Fahrzeug vornehmen. Das System nutzt vorhandene Befestigungspunkte des Basisfahrzeugs. Das Wildcamper-Schlafsystem kannsomit einfach eingebaut und auch schnell wieder aus dem Auto entfernt werden. Für Sie bedeutet das volle Flexibilität im Alltag, da Ihnen der gesamte Laderaum Ihres Fahrzeugs voll zur Verfügung steht.

Fordern Sie kostenlos Informationen zum Wohnmobilausbau an

 

Die Fakten zum Wildcamper-Schlafsystem

In Minuten zaubern Sie sich ein gemütliches Bett in Ihrem Fahrzeug
Unkomplizierter Einbau des Schlafsystems
Auch in Kombination mit der Systemküche/Heckküche möglich
Individuelle Gestaltung (Dekore) nach Ihren Wünschen
Keine Anpassungsarbeiten am Fahrzeug notwendig

Entdecken Sie das Wildcamper Schlafsysteme

1. Schlafsystem zusammengeklappt
1. Schlafsystem zusammengeklappt
2. Schlafsystem Faltboard beim Aufklappen
2. Schlafsystem Faltboard beim Aufklappen
3. Schlafsystem Faltboard aufgeklappt
3. Schlafsystem Faltboard aufgeklappt
4. Schlafsystem aufgebaut
4. Schlafsystem aufgebaut
5. Schlafsystem Einzelbett
5. Schlafsystem Einzelbett
6. Schlafsystem Einzelbett Liegefläche erweitert
6. Schlafsystem Einzelbett Liegefläche erweitert
Previous Next Play Pause
1. Schlafsystem zusammengeklappt 2. Schlafsystem Faltboard beim Aufklappen 3. Schlafsystem Faltboard aufgeklappt 4. Schlafsystem aufgebaut 5. Schlafsystem Einzelbett 6. Schlafsystem Einzelbett Liegefläche erweitert

 

>> Mehr Bilder folgen in Kürze <<

Die Wildcamper Schlafsystem-Varianten

Je nach Basisfahrzeug und den dortigen Gegebenheiten, kann das Wildcamper Schlafsystem passend gewählt werden. Hier gibt es Varianten, welche die vorhandenen Sitze oder die Sitzbank als Stütze mit einbeziehen und Ausführungen, welche eigenständig stehen, sodass die Sitze bzw. die Sitzbank nicht als Stütze im vorderen Bereich dienen muss. Im Optimalfall wird das Schlafsystem im Heck von der Wildcamper Systemküche abgestützt. Alternativ können wir Ihnen hier auch ein Heckboard liefern, mit welchem die ebene Liegefläche realisiert werden kann.

>> Bilder folgen in Kürze <<

Schlafsystem-Variante
Hinweis
Passend für
Anmerkung
1
Selbststehend, keine klappbaren Sitze als Stütze notwendig
VW Caddy Maxi, VW T5, Citroen Jumpy, Fiat Scudo, Nissan NV 200, Opel Vivaro, Renault Trafic, Renault Kangoo, Nissan Primastar, Mercedes Viano, Mercedes Vito, Peugeot Expert
Sofern keine Heckküche vorhanden ist, erfolgt die Lieferung mit Heckboard. Dieses wird an vorhandenen Aufnahmepunkten (Zurrgurtösen, Schienensysteme) befestigt. Daran schließen weitere, nach vorne ausklappbare Boards aus Holz an. Liegefläche ca. 190 cm. Breite vom Fahrzeug abhängig (zwischen 110 und 145 cm).
2
Selbststehend, keine klappbaren Sitze als Stütze notwendig
VW Touran, VW Sharan, Seat Alhambra, Ford Galaxy, Peugeot Partner, Renault Kangoo, Opel Combo, Citroen Berlingo
Die Unterkonstruktion der Liegefläche ist aus Aluminium. Vier Alu-Stangen werden mit dem fixierten Heckboard verbunden und verlängern dieses in Richtung der Fahrersitze. Auch dort werden die Alu-Profile auf einer Klappstütze fixiert, sodass eine plane Unterkonstruktion entsteht. Ausklappbare Boards werden, vom Heckboard aus, auf die Alu-Konstruktion gelegt. Sofern keine Heckküche vorhanden ist, erfolgt die Lieferung mit Heckboard. Das Heckboard wird an vorhandenen Aufnahmepunkten (Zurrgurtösen, Schienensysteme) befestigt.
3
Benötigt eine klappbare Dreiersitzbank
VW T5 Multivan, VW T5 California Beach
Das System besteht aus einem klappbaren Anschlussboard, welches auf der umgeklappten Dreiersitzbank aufgelegt werden kann. Zusätzlich wird es von zwei hochwertigen Klappstützen im Frontbereich stabilisiert. Damit eine ebene Liegefläche realisiert werden kann ist ein Heckboard/Multiflexboard als Laderaumerhöhung für den Raum hinter der Dreiersitzbank nötig. Das Heckboard wird an vorhandenen Aufnahmepunkten (Zurrgurtösen, Schienensysteme) befestigt. Liegefläche 180 (California Beach) oder 190 cm (Multivan).
4
Benötigt ein oder zwei klappbare Einzelsitze
VW T5 Multivan, VW T5 California Beach
Das System besteht aus einem Heckboard und einem klappbaren Anschlussboard, welches das Heckboard in Richtung Fahrzeugfront verlängert und auf den umgeklappten, hinteren Sitzen aufgelegt wird. Das Heckboard dient der Laderaumerhöhung, sodass eine ebene Liegefläche realisiert werden kann. Die Anschlussboards liegen auf einem oder beiden Einzelsitzen auf. Sofern nur ein umklappbarer Sitz als Stütze für die Liegefläche vorhanden ist, wird zusätzlich eine Laderaumerhöhung an Stelle des zweiten umgeklappten Sitzplatzes installiert. Um die notwendige Steifigkeit auch zwischen den beiden Sitzbänken zu erzielen, wird das Frontpolster zusätzlich versteift.
5
Benötigt klappbare Sitze
VW Caddy
Das System besteht aus einem Heckboard zur Laderaumerhöhung und einem klappbaren Anschlussboard. Das Heckboard gleicht den Höhenunterschied zur hinteren Rücksitzbank des Caddys aus und ermöglicht so eine ebene Liegefläche. Das klappbare Anschlussboard wird nach vorne auf die umgeklappten Rücksitze des Caddys gelegt und mit den Polstern bestückt. Das Heckboard wird an vorhandenen Aufnahmepunkten (Zurrgurtösen, Schienensysteme) befestigt.

Fordern Sie kostenlos Informationen zum Wohnmobilausbau an

 

Bitte beachten Sie: die Abbildungen sind ähnlich und können Sonderausstattung und Zubehör enthalten.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Verbrauchsmaterial Ausbaurealisierung Wohnmobilausbau
Wohnmobil Ausbau VW T6 Langer Radstand Flex
Schaumstoff Dämmmaterial Isolierung Ausbaurealisierung Wohnmobilausbau