Aktuelle News:



Fendt Caravan Wohnmobile

Fendt Caravan LogoAls Wohnwagenhersteller mit Tradition produziert Fendt Caravan seit dem Jahr 2007 nun auch Wohnmobile. Zunächst wurden die beiden kompakten Reisemobile K 400 und K 500 bei Hobby in Fockbeck hergestellt. Im Jahr 2008 erweiterte Fendt Caravan die eigene Produktpalette um teilintegrierte Reisemobile: die TI-Reihe mit den Modellen TI 640, TI 680, TI 685 und TI 690 wurde ins Leben gerufen. Mittlerweile findet man auf der Fendt Homepage aber wieder nur noch ausgewählte Wohnwagen-Baureihen.

Alkoven-Caravan als Vorbild

Bereits 1975 fertige Fendt Caravan den Alkoven-Caravan "Große Fahrt", der liebevoll auch "Nasenbär" genannt worden ist. Diese sollte das Vorbild für spätere Alkoven Reisemobil werden. Das erste Wohnmobil kam bereits 1988 aus den Produktionshallen des Unternehmens: das Alkoven Reisemobil 560 HK. Nach der Übernahme durch Hobby Wohnwagenwerk im Jahre 1998 wurde die Reisemobil-Produktion aber erst einmal wieder eingestellt.

Wiederbelebung der Fendt Wohnmobile

Im Jahre 2006 stieg Fendt dann erneut in den Reisemobilmarkt ein und brachte die teilintegrierten Modelle T 580, T 590 und T 595 heraus. Die Fahrzeuge wurden bei Giottilinie in Italien gefertigt. Zwei Jahre später wurden die kompakten Wohnmobile K 400 und K 500 vorgestellt, welche nun bei Hobby in Fockbek produziert wurden. Noch im selben Jahr wurde die Produktpalette der Teilintegrierten erweitert: TI 640, TI 680, TI 685 und TI 690 erblicken das Licht der Welt. Diese werden, wie nun alle Reisemobile, bei Hobby produziert. Derzeit sucht man die Wohnmobil-Modelle auf der Fendt-Website jedoch vergebens.

 

Aktuelle Wohnmobilmodelle von Fendt Caravan:


Informieren Sie sich auch über die Wohnwagen von Fendt Caravan.


Zur Webseite von Fendt Caravan

Das könnte Sie auch interessieren

Rapido Wohnmobile - was als Faltwohnwagen begann
CS-Reisemobile - der Traum von Freiheit
Roller Team - ein Wohnmobil für jeden