Aktuelle News:



Das richtige Zelthandling und die optimale Pflege

Zelt Hilleberg Kaitum 3GTAuch bei einem Zelt gilt, wie so oft: möchte man lang etwas davon haben, muss man es pfleglich behandeln. Denn auch beim Zelt kann man viel falsch machen, was dann schadet oder sogar ein früheres Kaputtgehen zur Folge hat. Hier gehört nicht nur die Pflege während des Zeltens, sondern auch das Zelthandling danach dazu.

Das Zelt während des Zeltens pflegen

Wer bereits beim Aufbau des Zeltes darauf achtet, dass keine spitzen oder scharfen Gegenstände, Dornen oder Disteln unter dem Zeltboden sind, vermeidet schon einmal Einstiche oder Risse die durch solche verursacht werden können. Noch besser ist die Verwendung einer Zeltunterlage, da der Zeltboden so entlastet werden kann. Gerade die punktuelle Belastung, wie beispielsweise durch das Hinknien im Inneren, setzt dem verwendeten Material erheblich zu. Mit dem richtigen Aufbau, kann man den Zeltboden also erheblich entlasten.

Zudem gilt: das Zelt nie Ausfegen. Denn der gesammelte Schmutz scheuert auf der Beschichtung. Stattdessen sollte das Zelt vor dem Zusammenlegen lieber ausgeschüttelt werden. Ebenso wichtig: Zelt am besten trocken einpacken. Wird das Zelt feucht eingepackt und nicht zum Trocknen und Lüften ausgelegt, kann es zu einer Schimmelbildung oder Stockflecken kommen. Und wer möchte schon in einem Lager nächtigen, in welchem er von Schimmelsporen umgegeben ist.

Die richtige Reinigung des Zeltes

Ist man nach dem Urlaub wieder zuhause angekommen, geht es an die Reinigung des Zeltes. Mit einem Schwamm und Wasser ohne Zusätze kann das Zelt vorsichtig und sorgfältig gereinigt werden. Hartnäckigere Verschmutzungen können vorsichtig mit einer weichen Bürste und einem weichen Reinigungsmittel bearbeitet werden. Evtl. können spezielle Zeltreiniger, gerade bei hartnäckigen Flecken, zum Einsatz kommen. Währenddessen kann man das Zelt bereits auf Beschädigungen untersuchen und diese ggf. ausbessern. Kleine Risse oder undichte Nähte können mit Hilfe von Klebern oder Reparatursets selbst behoben werden. Bei größeren Beschädigungen, gerade an Teilen, die unter Spannung stehen, sollte man zu einem Fachmann gehen. Danach muss das Zelt erst einmal zum Trocknen ausgelegt werden. Ist alle Feuchtigkeit verdunstet, wird das Zelt sorgfältig zusammengelegt und locker verpackt.

Reißverschlüsse schützen

Wir kennen das sicherlich auch von daheim. Dreck oder Gewebe im Reißverschluss ist der Feind Nummer eins. Gerade beim Zelt sollte man darauf achten, dass der Reißverschluss nicht verschmutzt wird. Ist er einmal dreckig geworden, kann er mit klarem Wasser und einem Lappen oder einen weichen Bürste gereinigt werden. Für die Pflege und Gleitfähigkeit kann gerne ab und an ein Reißverschluss verwendet werden. Ebenfalls geeignet sind Bienenwachs und Wollfett. Dieses von beiden Seiten auftragen und den Reißverschluss mehrmals öffnen und schließen, so dass sich das Spray oder Wachs gut verteilen kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kuppelzelt Zeltformen Zelt Informationen Zelte
Meru Zelthersteller Zelte
Big Agnes Zelthersteller Zelte