Aktuelle News:



Der Winterbetrieb von Wohnmobil und Wohnwagen

Auch hier gibt es einiges zu beachten

The North FaceDer Winter ist viel zu schön, um das Wohnmobil oder den Wohnwagen in der warmen Garage verkümmern zu lassen. Für viele Camper ist Wintercamping ohnehin das Nonplusultra. Man sitzt gemütlich in seinem warmen Reisemobil oder Wohnwagen bei einem guten Glas Punsch und draußen blinzelt einen die romantisch verschneite Landschaft an. Viele Campingplätze, gerade in den Bergregionen, sind inzwischen gut auf den Winterbetrieb vorbereitet. Denn dieser Trend zeichnet sich von Jahr zu Jahr immer mehr ab. Es gibt inzwischen sogar Stellplätze, die ihren Gästen eine Langlaufloipe direkt bis vor den Wohnwagen oder das Wohnmobil anbieten, sodass man sich für eine gemütliche Tour durch die verschneiten Berge nur noch die Langlaufskier anschnallen muss. Und das direkt von der Haustür aus.

Im Überblick

Was Sie im Wohnmobil Winter beachten sollten

Energieverbrauch beim Wintercamping

Bedenken Sie bitte, insbesondere dann, wenn Sie den Wohnmobil Winter das erste Mal genießen, dass der Gasverbrauch im Winterbetrieb weit höher liegt als im Sommer. Der Grund hierfür ist einfach: das fast durchgängige Heizen benötigt immens viel Gas. Schauen Sie also in jedem Fall in der Planung nach einem Campingplatz, auf dem Sie nötigenfalls Gas nachfüllen oder die Gasflaschen tauschen können. Werfen Sie ab und an auch einmal einen Blick auf ihren Abgaskamin. Denn dieser kann je nach Schneeaufkommen zugeschneit werden. In diesem Fall kann es passieren, dass die Abgase nicht mehr nach draußen abtransportiert werden. Abhilfe schafft eine zusätzliche Kaminverlängerung.

 

728 x 90 Landal GIF

Kein Wohnmobil Winter ohne Schneeketten

Gerade bei Frontantrieb sind Schneeketten ein absolutes Muss für gute Traktion in schneereichen Gebieten. In den flachen Gebieten, in denen es auch im Winter wenig schneit, denken die Verkehrsteilnehmer selten darüber nach. Bestenfalls werden Winterreifen aufgezogen, aber Schneeketten haben die Wenigsten im Kofferraum. In den Bergen mit üppigem Schneefall gehören diese Helferlein allerdings zur Grundausstattung, da man ohne sie schlichtweg nicht von der Stelle käme. Schneeketten sollten also unbedingt mit auf die Reise, wenn es in Schneegebiete geht.

Winterreifen sind natürlich Pflicht. Sie sorgen nicht nur für die eigene Sicherheit, sondern sind auch vom Gesetzgeber vorgegeben. Aus der schwammigen Formulierung "der Witterung angepasste Bereifung", wird jetzt die eindeutige Aussage: bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder Reifglätte sind Winterreifen aufzuziehen. Wer dem nicht nachkommt muss nicht nur mit einem Bußgeld von 40€ bzw. 80€, wenn andere Verkehrsteilnehmer behindert werden, rechnen, sondern verliert zudem seinen Versicherungsschutz. Probieren Sie das Wintercamping einfach einmal aus. Vermutlich werden Sie nach dieser Erfahrung jeden Sommerurlaub dafür links liegen lassen. Die Schönheit der Augenblicke macht den Wohnmobil Winter zum Erlebnis.

Das könnte Sie auch interessieren

McRent Vermieter Wohnmobil mieten Ratgeber
Stockholm Urlaubsstädte Wohnmobil mieten Ratgeber
CanaDream Campers Vermieter Wohnmobil mieten Ratgeber