Aktuelle News:



Die Fensterplanung - entscheidend beim Wohnmobilausbau

Die Inneneinrichtung des Campingbusses muss angepasst sein

Fensterplanung Wohnmobilfenster planenWenn Sie die in Ihrem Basismobil vorhandenen Ausschnitte verwenden, um die Fenster einzubauen, so ist die Anordnung der Inneneinrichtung im Grunde vorgegeben. Denn die Stellen, an denen Fenster platziert werden, sind bereits vorhanden. Somit müssen Sie bei der Fensterplanung berücksichtigen, die Inneneinrichtung um die Ausschnitte herum zu verbauen. Klassisch befindet sich die Küche auf der Fahrerseite, da hier oft auch ein Fenster zu finden ist. So können die Kochgerüche und -dämpfe gut abziehen. Wenn Sie aber einen Kastenwagen erworben haben, der noch keine Fenster besitzt, haben Sie die Qual der Wahl. Hier können Sie beispielsweise in der Heckklappe, falls noch kein Fenster vorhanden ist, in den Ausschnitt ein Ausstellfenster einbauen. Aber auch bei der Positionierung der seitlichen Fenster haben Sie noch mehr Optionen.

Wenn Sie nun im Heck das Bett vorsehen, so bietet dieses Ausstellfenster für den Bereich des Bettes die optimalen Lüftungsmöglichkeiten. Ebenso sorgt der Verbau von Fenstern für Tageslicht im Innenraum. Gleichwohl muss man in Kauf nehmen die Einrichtung dem Platz, den die Fenster einnehmen, unterzuordnen. Wichtig bei der Planung ist zum Beispiel die Küche. Üblicherweise benötigt man beim Kochen Licht. Ebenso entstehen Kochschwaden, die alsbald wieder abziehen sollten, damit es nicht zur Bildung von Kondenswasser kommt. Somit bietet sich für den Einbau der Küche an, den Platz hinter dem Beifahrersitz zu wählen. In den meisten Modellen der Basisfahrzeuge ist an dieser Stelle eine seitliche Schiebetür vorhanden, die oft bereits mit einem Fenster versehen ist. Dieses braucht dann letztlich nur gegen ein Isolierfenster ausgetauscht zu werden und schon hat man den Küchenblock eingebaut, ohne den Grundriss des Basismodells verändert zu haben. Ebenso möglich: der Einbau hinter dem Fahrersitz - in der Regel sind auch hier Fenster zu finden.

Im Überblick

Inneneinrichtung ist bei bereits vorhandenen Ausschnitten vorgegeben
Sinnvoll: Fenstereinbau in der Heckklappe
Geschickt ist der Kücheneinbau am Fenster

Der Einbau von Wohnmobilfenstern

Fenster für Wohnmobile können geschraubt oder geklebt werden. Der Zubehörmarkt bietet genügend Auswahl an diversen Fenstern, die passgenau in die vorhandenen Ausschnitte Ihres Basisfahrzeuges eingesetzt werden können. Bei Basisfahrzeugen mit bereits vorhandenen Fenstern müssen diese durch Wohnmobilfenster ersetzt werden. Bei Basisfahrzeugen, in denen noch keine Fenster verbaut sind, wie bei einem geschlossenen Kastenwagen zum Beispiel, müssen vor Einbau die Ausschnitte für die Fenster vorgenommen werden. Doch egal  für welches Basismodell Sie sich entschieden haben, die Fenster, welche Sie auf dem breit gefächerten Teilemarkt kaufen können, sollten in der Regel in die Ausschnitte passen, sodass der Einbau der Fenster im Grunde kein großes Problem sein sollte.

Die richtig Planung ist entscheidend

Wer auch hier Flüchtigkeitsfehler ausschließen und gründlich planen möchte, kann die Fenster in seinem Wohnmobilausbau-Grundriss einzeichnen. So sieht man entweder auf einen Blick, wo die Küche am besten platziert wird oder kann - sofern man die Fensterposition noch bestimmen kann - verschiedene Szenarien durchspielen. Wenn man sich schon darüber im Klaren ist, welche Einrichtungsgegenstände verbaut werden sollen, der kann im kleinen Maßstab die verschiedenen Möglichkeiten durchspielen. Hierfür druckt man sich einfach eine Grundriss-Skizze des Fahrzeuges groß aus und erstellt maßstabgetreue Möbel, Sitzbänke und Fenster. So kann man die verschiedenen Gegenstände frei im Fahrzeug platzieren und entdeckt vielleicht sogar Möglichkeiten, die einem auf den ersten Gedanken nicht einfallen. Hat man sich entschieden können die Fenster und Möbel auf dem Papier aufgeklebt werden, so hat man stets eine Erinnerung und Orientierungshilfe bei der weiteren Planung.

Das könnte Sie auch interessieren

Wohnmobil Bausatz VW T5 Langer Radstand
Karosseriearbeiten Ausbaurealisierung Wohnmobilausbau
Möbelzeile Fiat Ducato Mittlerer Radstand