Aktuelle News:



Glaswolle als Dämmmaterial im Wohnmobil

Isolierung Wand Wohnmobil isolierenWer sich für Glaswolle als Isolationsmaterial entscheidet, sollte bei der Verarbeitung unbedingt darauf achten, dass die Glasfasermatten entweder in Kunstharz getränkt oder auf Folie aufgesteppt sind. Dies ist ein wichtiger Gesichtspunkt bei der Wahl des Isolationsmaterials. Denn nicht getränkte oder nicht aufgesteppte Glaswollmatten haben die Eigenschaft, sich zusammenzurütteln.

Ein Beispiel mag dies verdeutlichen: während der Fahrt herrschen stetige Vibrationen im Fahrzeug. Durch diese Vibrationen ist Glaswolle ständig in Bewegung und rüttelt sich dadurch allmählich zusammen, d.h. die Glaswolle bleibt nicht in ihrer ursprünglichen Form, sondern sackt nach unten ab. Das Ergebnis sind Lücken in der Isolation, die keineswegs angestrebt sind. Glaswolle ist dabei eine Art der Mineralwolle. Diese künstlich hergestellten Fasern gelten als nicht brennbare Dämmstoffe und wurden gerne im Hausbau zur Dämmung eingesetzt. Wie der Name schon sagt besteht Glaswolle meist aus rund 70 % aus Altglas. Darüberhinaus können Kalkstein, Sand, Soda und Mineralöle enthalten sein. Zwar ist das Material resistent gegen Schimmel, Fäulnis und auch Ungeziefer, dennoch sollte der gesundheitlich Aspekt nicht aus den Augen gelassen werden: den ersten Hinweis erhält man schon bei der Verarbeitung. Gelangt etwas Glaswolle auf ungeschützte Haut führt dies meist zu Juckreiz und Hautreizungen. Der Faserstaub galt sogar als krebserregend. Zwar darf Glaswolle heutzutage nur noch verkauft werden, wenn sie frei von krebserregenden Inhaltsstoffen ist, dennoch ist hier Vorsicht geboten - hier sollte man unbedingt auf das RAL-Gütezeichen achten.

Kleine Lücken mit Glaswolle füllen

Lose Glaswolle eignet sich hervorragend zum Abdichten kleiner Lücken oder schlecht zugänglicher Bereiche in der Karosserie. Wenn Sie also Ihr Wohnmobil mit Glaswolle dämmen möchten, achten Sie beim Kauf auf kunstharzgetränkte Glaswollmatten, um der Möglichkeit des Zusammenrüttelns und somit der Bildung von Dämmlücken aus dem Weg zu gehen. Lose Glaswolle kann für das Feintuning genutzt werden.

Achtung bei der Verarbeitung

Bei der Verwendung von Glaswolle, sollte man unbedingt darauf achten, dass diese nicht in die Augen oder zu sehr an die Haut gerät. Folgen können von starkem Juckreiz bis zu böse Entzündungen im Auge gehen. Daher sollte man bei der Verarbeitung stets einen Mund- und Augenschutz tragen. Das Tragen eines Schutzanzuges ist zudem empfehlenswert.

Das könnte Sie auch interessieren

Wohnmobil Ausbau Nissan Primastar Kurzer Radstand
Möbelzeile VW T6 Langer Radstand
Möbelzeile Renault Trafic Kurzer Radstand