Aktuelle News:



Die verschiedenen Gasarten im Wohnmobil

gasflascheninhaltsmesserGrundsätzlich gibt es drei Gasarten, mit denen Sie die Gasanlage in Ihrem Wohnmobil betreiben können.

Propangas

Am verbreitetsten ist das Propangas. Es ist in grauen Flaschen erhältlich, die meistens mit 5 oder 11 Kilogramm Gas befüllt sind. Dadurch bedingt, dass Propangasflaschen bereits mit einem Sicherheitsventil bestückt sind, eignen sie sich am besten als Energiequelle im Wohnmobil. Leider kann es im Ausland mit dem Nachschub bei Propangas schwierig werden. Es kann vorkommen, dass die Anschlüsse einer ausländischen Befüllstation nicht mit denen der deutschen, genormten Propangasflasche kompatibel sind.

Euro-Set Adapateranschlüsse für das Befüllen im Ausland

Hier hilft jedoch das sogenannte Euro-Set weiter, welches aus vier Adapteranschlüssen besteht. Wenn es Sie nicht in Gegenden zieht, die auf einen Ansturm von Wohnmobilisten eingestellt sind, sollten Sie dieses Euro-Set unbedingt dabei haben. Denn damit brauchen Sie sich auch in abgelegeneren Ortschaften keine Gedanken um das Auffüllen Ihrer Gasflaschen zu machen.

Zehnjährige Prüfung nötig

Wichtig ist es, im Zusammenhang mit Gasflaschen zu wissen, dass diese Flaschen alle 10 Jahre genau geprüft werden müssen. Sonst dürfen sie nicht mehr befüllt werden. Diese Überprüfung nehmen die Befüllstationen gegen die Entrichtung eines Kostenbeitrages vor. Sollten die Flaschen nicht mehr ordnungsgemäß funktionieren, erhalten Sie eine andere, geprüfte Flasche im Austausch. Das Datum der nächsten Überprüfung können Sie dem Stempel, welcher sich am Griff der Propangasflasche befindet, entnehmen.

Autogas - LPG

Eine weitere Art der Energiequelle ist das Autogas, das sogenannte LPG. Dieses ist nicht in Flaschen erhältlich. Folglich müssen Sie einen Gastank am Unterboden Ihres Fahrzeuges anbringen. Dabei müssen Sie darauf achten, dass der Tank nicht zu viel an Bodenfreiheit wegnimmt. Sollten Sie viele Geländefahrten in der Planung haben, so ist von einem Gastank abzuraten, da die Gefahr der Beschädigung der Anschluss- und Befüllarmaturen durch Steinschlag zu groß wäre. Anders als die Befüllung der Gasflaschen wird Autogas ähnlich wie Kraftstoff an der Tankstelle getankt. Das Netz der Tankstellen in Deutschland und den Anrainerländern, die LGP anbieten, ist inzwischen recht groß. Doch im Ausland kann es passieren, dass die Befüllschläuche nicht auf den Tankstutzen passen. In einem solchen Fall sorgt wiederum ein Adapter für die erforderliche Kompatibilität.

Butangas

Ebenso geeignet für die Gasanlage in Wohnmobilen ist Butangas. Es ist, wie das Propangas, in Flaschen erhältlich. Diese sind meist blau und mit einer Menge von 2 bis 3 Kilogramm befüllt. Man nennt dieses System auch Camping-GAZ, welches gerade im Ausland recht weit verbreitet ist. Somit gibt es hier kaum Nachfüllsorgen.

Nachteile von Butangas

Jedoch hat das Butangas einen entscheidenden Nachteil: es ist für den Betrieb in Wohnmobilen von Haus aus nicht vorgesehen. Daher müssen Butangasflaschen vor Inbetriebnahme mit einem Sicherheits-Flaschenventil ausgerüstet werden, um betrieben werden zu können. Dieses Ventil nennt man auch GAZ-Ventil. Ein weiteres Manko ist, dass Butangas bereits ab einer Temperatur von unter minus 4 Grad Celsius seinen Siedepunkt unterschreitet. Das bedeutet, dass das Gas nicht mehr vergast. Folglich können Sie bei Minusgraden den Wohnraum Ihres Campers nicht mehr beheizen, da das Gas keine Energie dafür liefert.

Der Vorteil - Verfügbarkeit

Doch da das Wohnmobil an sich über eine Fahrerhausheizung verfügt, welche durch den Fahrzeugmotor betrieben wird, ist es eher unwahrscheinlich, dass die Temperatur im Wohnraum derart in den Keller geht, dass ein Betrieb des Butangases nicht mehr möglich wäre. Denn der große Vorteil des Butangases ist, dass es tatsächlich in vielen Ländern erhältlich. Das umständliche Hantieren mit den Adaptern wie bei dem Propan- oder Autogas entfällt also.

Das könnte Sie auch interessieren

Möbelzeile Fiat Ducato Mittlerer Radstand
Flaschenkasten Gas Energie Wohnmobilausbau
Wohnmobil Bausatz Peugeot Boxer Mittlerer Radstand