Aktuelle News:



Gasverbrauch im Wohnmobilausbau berechnen

Truma Combi 4 Heizung im WohnmobilSicherlich ist die Hochrechnung des Gasverbrauches ein wichtiger Aspekt bei der Berechnung der finanziellen Aufwendungen für Ihr Wohnmobil. Es liegt auf der Hand, dass, wenn Sie Gasabnehmer im Wohnraum benutzen, diese selbstverständlich Gas verbrauchen. Wie viel Gas das ist, hängt sicherlich damit zusammen, wie lange ein Gasabnehmer betrieben wird. Aber nicht nur die finanzielle Seite spielt hierbei eine Rolle. Auch die Frage wie viel Gas Sie auf Ihre Reise mitnehmen sollen, sollte vorab geklärt werden. Nicht dass Sie mitten im Urlaub ohne Heizung dastehen. Wichtig ist zu wissen, dass Sie bei der Mitführung von Gas als Gefahrengut an gesetzliche Regelungen gebunden sind. So dürfen Sie nur zwei Gasflaschen mit einem Maximalgewicht von 35 kg mitführen.

Im Sommer Gas zum Kühlen nutzen

Im Sommer wird vornehmlich der Kühlschrank stark beansprucht werden. Er muss Getränke kühl und Lebensmittel frisch halten. Bei heißen Außentemperaturen hat der Kühlschrank eine Menge Arbeit und benötigt folglich eine Menge Energie.

Im Winter kann Gas zum Heizen dienen

Im Winter hingegen werden Sie mehr Wert auf eine kuschelige Wohlfühltemperatur im Wohnraum Ihres Campers legen. Zwar benötigen Sie auch im Winter einen Kühlschrank, doch bei kühlen Außentemperaturen muss er nicht auf Hochtouren laufen. Die Gefahr, dass Lebensmittel verderben, ist im Winter bei weitem nicht so groß. Folglich hat im Winter die Heizung den Knochenjob zu leisten. Um jedoch für angenehme Temperaturen im Wohnbereich sorgen zu können, benötigt die Heizung wiederum Energie. Letztlich hängt der Gasverbrauch, ähnlich wie der Energieverbrauch in den vier Wänden zuhause, mit Ihren Anforderungen zusammen. Wenn Ihnen eine Raumtemperatur von 18 Grad ausreicht, werden Sie im Winter sicherlich die Heizung herunterfahren können, sodass sich der Gasverbrauch senkt. Mögen Sie es wohliger, wird der Gasverbrauch entsprechend höher ausfallen.

Durchschnittswerte als Berechnungsgrundlage

Laut der Vorschriften dürfen Sie in Ihrem Wohnmobil höchsten zwei Gasflaschen mit einem Gesamtgewicht von 35 Kilogramm mitführen. Gehen wir davon aus, dass Sie sich für die Energiequelle Propangas entschieden haben. Propangas ist erhältlich in grauen Eigentums- und roten Leihflaschen mit einem Inhalt von 5 oder 11 Kilogramm. Daraus ergibt sich, dass Sie eine Gasmenge von maximal 22 Kilogramm nutzen können. In der Regel kommt eine vierköpfige Familie damit gut und gerne sechs Wochen lang aus, wenn die typischen Verbraucher wie Kocher, Kühlschrank und hin und wieder die Heizung mit dem Gas betrieben werden.

Um Ihnen die Berechnung Ihres Bedarfes leichter zu machen, können Sie folgende Durchschnittwerte als Berechnungsgrundlage nutzen. Man geht davon aus, dass ein Kühlschrank mit einem Fassungsvermögen von 60 Litern circa 200 Gramm Gas innerhalb von 24 Stunden verbraucht. Es liegt auf der Hand, dass dieser Wert ein ungefährer Wert ist, da der Gasverbrauch des Kühlschrankes von verschiedenen Faktoren abhängt. Zum einen hängt der Verbrauch ab davon, wie hoch Sie Ihren Kühlschrank eingestellt haben. Im Sommer wird er auf mehr Kühlleistung eingestellt sein als im Winter, da die Außentemperatur deutlich höher ist als in den kalten Monaten.

Durchschnittswerte als Richtwerte

Kühlschrank mit 60 Litern Fassungsvermögen: 200 Gramm Gas in 24 Stunden
Gasheizung mittlerer Leistung: 150 Gramm pro Stunde
Kochstelle und Warmwasserbereitung: 50 bis 300 Gramm pro Stunde

Der Wert einer Gasheizung mittlerer Leistung beträgt circa 150 Gramm Gas in der Stunde. Sicherlich benötigen Sie die Heizung im Sommer eher weniger, im Winter hingegen können diese Werte spürbar nach oben gehen. Für die Kochstelle und die Warmwasserbereitung rechnet man in der Regel mit circa 50 bis 300 Gramm Gas pro Stunde. Lieben Sie es, mehrmals täglich zu duschen, wird sich das im Gasverbrauch sicherlich bemerkbar machen. Bereiten Sie mehrmals am Tag warme Mahlzeiten zu, nimmt dies sicherlich ebenfalls einen Einfluss auf den Verbrauch. Anhand dieser Angaben können Sie einen ungefähren Wert des Gasverbrauchs für Ihre Familie berechnen. Doch es bleibt ein geschätzter Wert. Denn zu viele Faktoren, besonders hinsichtlich der Zeit, in der Sie reisen, und den persönlichen Ansprüchen an Ihre Umgebung beeinflussen den Verbrauch.

Abhängigkeiten beim Gasverbrauch

Wetter und Jahreszeit
Anzahl der Mitreisenden
Betriebsdauer der einzelnen Gasabnehmer
Fahrzeugisolierung
Persönliche Ansprüche *

* wie Innenraumtemperatur, Einstellung des Kühlschranks (starke oder mittlere Kühlleistung), Nutzungshäufigkeit der Kochstelle oder wie oft wird geduscht.

Gasverbrauch im Sommer niedriger

Der Verbrauch in den Sommermonaten wird geringer sein als in den Wintermonaten. Im Winter müssen Sie heizen, ob Sie wollen oder nicht, da sonst der Lebensraum Wohnmobil sicherlich nicht bewohnbar wäre. Folglich wird der Gasverbrauch höher ausfallen. Doch sicherlich hängt der Verbrauch nicht nur von den Außentemperaturen ab, sondern auch von den Temperaturen, bei denen Sie sich wohlfühlen. Dem Einen reicht 18 Grad Raumtemperatur, wohingegen der Andere sich erst bei 23 Grad wohlfühlt. Auch die Fahrzeugisolierung spielt eine wichtige Rolle. Wenn man der Isolierung der Blechwände des Fahrzeuges nicht ganz so viel Aufmerksamkeit geschenkt hat, wird sich dies spätestens beim Gasverbrauch der Heizung bemerkbar machen. Bei einer schlechten Isolierung heizen Sie, wie in Ihrem Zuhause übrigens auch, mehr nach draußen als den Innenraum. Folglich sind die Kosten für Gas höher, da Sie dann vermutlich schneller wieder Gas auffüllen lassen müssen.

Trotzdem hilft Ihnen die Beispielrechnung ein wenig dabei, grob zu überschlagen, ob für Ihre Ansprüche nun die 5 Kilogramm Gasflaschen ausreichen oder aber Sie auf die 11 Kilogramm Flaschen zurückgreifen müssen. Fahren Sie allein oder zu zweit im Sommer, können die kleinen Flaschen schon ausreichend sein. Fahren Sie mit der gesamten Familie, wird eher die große Gasflasche empfehlenswert sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Innenausbau Nissan Primastar Kurzer Radstand
Wohnmobil Bausatz Opel Vivaro Langer Radstand
Gesetzliche Bestimmungen Gas Energie Wohnmobilausbau