Aktuelle News:



Wohnmobil Ausbau Opel Vivaro kurzer Radstand

Leerer Kastenwagen Wohnmobilausbau WohnmobilbausatzMöchte man nicht auf teure VW-Modelle zurückgreifen oder ist überzeugter Opel-Fahrer eignet sich der Opel Vivaro ideal für den Wohnmobil Ausbau Opel Vivaro kurzer Radstand. Das Fahrzeug hat nicht nur eine hohe Alltagstauglichkeit, sondern ist eben wendig und agil – was den Campingbus-Ausbau eben so attraktiv macht. Der kurze Radstand ist zwar bzgl. der Länge eher etwas eng, da kurz geraten, aber für zwei Personen lässt sich hier problemlos ein Wohnmobil Ausbau Opel Vivaro kurzer Radstand realisieren. Der Markt bietet auch für dieses Fahrzeug einige Wohnmobil Bausätze, so dass ein teurer Ausbau oder mühsame Selbstbau der Möbel nicht zwingend notwendig sind.

Kastenwagen, Kombi oder Luxusbus

Opel bietet den Vivaro ebenfalls in verschiedenen Ausführungen an. Diese sind zwar nicht so vielfältig wie bei VW aber für das Camperleben mit Sicherheit ausreichend. Man hat die Wahl zwischen einem Kastenwagen, Kombi oder Luxusbus. Da kommt doch schnell die Frage auf: welche Variante eignet sich am besten für den Wohnmobil Ausbau Opel Vivaro kurzer Radstand. Wer bei der Anschaffung Geld und beim Ausbau Zeit sparen möchte, sollte in der Regel auf eine Kastenwagen- oder Kombivariante zurückgreifen. Der Luxusbus wird serienmäßig mit einer dicken Innenverkleidung ausgestattet, welcher für den Wohnmobil Ausbau wieder entfernt werden muss. Die beiden Ersteren werden ohne bzw. mit einer halbhohen Kunststoffverkleidung an den Seitenwänden ausgeliefert. Wichtig ist, dass für den Wohnmobil Ausbau Opel Vivaro kurzer Radstand die Fahrzeugwand sichtbar und bearbeitbar sein muss. Ein Beispielbild finden Sie hier:

Sollte keine Verkleidung vorhanden sein oder eine zu dicke Verkleidung ersetzt werden sollen, empfehlen sich dünne Holzplatte, welche zwischen den Streben angebracht werden. Also Boden sind dünne Holzplatten oder ein Gummibelag nicht geeignet. Damit die Möbel sicher befestigt werden können ist eine geeignete, stabile Bodenplatte von Nöten. Wer den eigenen Wohnmobil Ausbau Opel Vivaro kurzer Radstand plant, sollte sich bewusst sein, dass für den Einbau einer Sitzbank mit ABE möglichenfalls vorhandene Trennwände zwischen Fahrerhaus und Laderaum entfernt werden müssen. Tipp: die Entfernung sollte vorab mit dem TÜV besprochen werden. Das Gesetz gibt hier vor, dass eine direkte Kommunikation zwischen Fahrer und allen Insassen möglich sein muss.

Eignung für den Wohnmobil Ausbau Opel Vivaro kurzer Radstand

Generelle eignet sich das Fahrzeug optimal für den Wohnmobil Ausbau. Die Anschaffungskosten sind günstig und der Motor zuverlässig. Mögliche Rostprobleme gibt es bei anderen Fahrzeugen auch und diese können natürlich bekämpft werden. Möchte man eine Sitzbank mit ABE installieren, die nachgerüstete Sitz-Schlafbank also für den Transport von Personen während der Fahrt nutzen, sollte man sich darüber im Klaren sein, dass die am Markt vorhandenen Sitzbanksysteme in der Regel sehr teuer sind. Hier kommen meist Sitzbänke mit integrierten Dreipunktgurten zum Einsatz, sodass ein hoher Entwicklungs- und Abnahmeaufwand dahinter steckt.

Für den eigenen Wohnmobil Ausbau Opel Vivaro sollte man sich wie bei jedem anderen Basisfahrzeug auch, erst einmal Gedanken über den gewünschten Ausbau machen. Wie viele Personen reisen mit, wer soll alles im Fahrzeug übernachten und welche Ausstattung und Stauplätze soll die Möbelzeile bieten.

Nicht länger träumen! Jetzt Angebot anfordern

 

Das könnte Sie auch interessieren

Zurück zur Übersicht Opel Vivaro >>

Das könnte Sie auch interessieren

Sitzmöbel und Schlafbereich Möbelbau Wohnmobilmöbel Ausbaurealisierung Wohnmobilausbau
Brennstoffzelle Alternative Energien Energie Wohnmobilausbau
Wohnmobil Ausbau Peugeot Boxer Langer Radstand