Aktuelle News:

Innenausbau VW T6 kurzer Radstand

Wildcamper Flex Modell 1 GrundrissWer noch kein Basisfahrzeug gekauft hat, sollte sich vorab darüber klar werden, wie der Ausbau aussehen soll und welche Anforderungen erfüllt sein müssen. Denn dann kann man sich sein Fahrzeug genau nach diesen konfigurieren oder entsprechend den Gebrauchtwagenmarkt durchforsten. Möchte man bspw. einen Komplettausbau vornehmen mit Möbelzeile auf der Fahrerseite und Sitzgelegenheit auf der Beifahrerseite oder im Heck eignen sich in der Regel Transporter-Modelle besser. Der Vorteil: diese sind in der Anschaffung meist günstiger als die Multivan- oder Caravelle-Ausführungen. Auch wer sich für das Flex System entscheidet muss die dicken Innenverkleidungen entfernen - auch ein Punkt welcher die Nicht-Transporter-Modelle auszeichnet und preislich teurer macht. Egal ob die Edelstahlschienen zur Befestigung oder die Möbel selbst an der Fahrzeugwand verschraubt werden, eine Verkleidung stört hier. Die sichtbaren Bereiche können später mit dünnen Holzverkleidungen versehen werden, sodass wieder ein wohnlicher Eindruck entsteht. Wer auf seine Innenverkleidungen nicht verzichten möchte, hat andere Ausbaumöglichkeiten. Diese sind natürlich in Hinblick auf die Größe und Befestigungsmöglichkeit begrenzt, aber auch damit lässt sich das Fahrzeug in einen kleinen Camper umbauen. Bspw. mit dem Mutivan Küchenmodul oder den Wildcamper Schlafsystemen und Heckküchen.

Innenausbau VW T6 kurzer Radstand mit dem Wildcamper Flex System

Für den T6 stehen grundsätzlich dieselben Flex Ausbauten wie für den T5 zur Verfügung. Da sich hier im Inneren in Bezug auf Maße und Konturen nichts geändert hat, passen die Ausbauten des Vorgängers auch problemlos in den neuen T6. So stehen zwei Flex Grundrisse zum Ausbau – in standardisierter Form – zur Verfügung. Wem diese nicht zusagen, kann die Grundrisse entweder an seine Wünsche anpassen, auf die Wildcamper Bausätze zurückgreifen oder sich seinen eigenen Ausbau entwickeln lassen.

Der Wildcamper Flex Grundriss 2 besteht aus einem Hochschrank, dieser wird hinter dem Fahrersitz platziert, Hängeschränken im hinteren Bereich sowie einem großzügigen Doppelbett im Heck. Wird das Bett nicht gebraucht, können die Holzplatten nach links und rechts geklappt und festgezurrt werden, sodass ein breiter Mittelgang entsteht, welcher die Möglichkeit gibt größere Gegenstände wie Fahrräder oder Motorräder zu transportieren. Klar, beim kurzen Radstand sind die Schrankmaße etwas kleiner, beim langen Radstand werden ein weiterer Hochschrank auf der Fahrerseite und ggf. ein schmaler Hochschrank auf der Beifahrerseite ergänzt. Je nachdem kann so nicht nur eine Kleiderbügelstange integriert werden, sondern auch ein Auszug mit Waschbecken und Wasser-Kanisteranlage.

Beim Flex Grundriss 3 ist die Schrankgestaltung identisch. Einziger Unterschied ist hier der Sitzbereich. Statt dem aufklappbaren Bett wird hier eine gemütliche Rundsitzgruppe im Fahrzeug verbaut. So bietet der Heckbereich im Stand Platz genug zum Sitzen und bei Nacht eine ebene Liegefläche, welche sich über die gesamte Fahrzeugbreite erstreckt und in nur wenigen Handgriffen hergestellt werden kann.

Zum Flex System >>

Egal für welchen Flex Grundriss Sie sich bei Ihrem Innenausbau VW T6 kurzer Radstand entscheiden, die Ausstattung kann flexibel an Ihre Wünsche angepasst werden. Natürlich sind die einzelnen Schrankmodule an die Maße und Konturend es T6 angepasst, sodass Sie einen passgenauen Bausatz erhalten. Wenn Sie die Möbel nicht mit dem Clipsystem verbauen möchten, können diese beim Innenausbau VW T6 kurzer Radstandnatürlich auch fest mit dem Fahrzeug verbunden werden.

Nicht länger träumen! Jetzt Angebot anfordern

 

Das könnte Sie auch interessieren

Zurück zur Übersicht VW T6 >>