Aktuelle News:



Die Sicherheit des eigenen Wohnmobils beachten

MagnumAExtNun geht es um die Sicherheit Ihres Fahrzeuges. Bei dem Aufbau eines Wohnmobils werden am Basisfahrzeug viele Dinge verändert. Hier gilt es, sowohl gesetzliche Bestimmungen als auch die Vorgaben, die das Fahrzeug selbst durch seine Konstruktion vorgibt, zu beachten. Denn saftige Bußgelder sind nicht die einzige Folge und im schlimmsten Falle setzen Sie Ihr Leben auf das Spiel.

Ausbauanforderungen unter Unfallgesichtspunkten

Sicherlich mag sich kein Teilnehmer am Straßenverkehr gerne vorstellen, dass es einmal zu einem Unfall kommen kann. Doch leider kann dies passieren. Dieser Umstand sollte bereits bei der Planung des Ausbaus ins Kalkül gezogen werden. Es gibt in der Automobilindustrie ganze Abteilungen, die sich den lieben langen Tag mit nichts anderem beschäftigen als damit, Fahrzeuge noch sicherer zu machen. Diese Aspekte sollten Sie beim Aufbau Ihres Campers ebenfalls im Hinterkopf haben.

Beim Wohnmobilausbau gibt es viel Gefahrenpotenzial. Angefangen von der Überschreitung des zulässigen Gesamtgewichtes, über unsauber verlegte Leitungen und nicht fachgerecht verbaute Gasanlagen bis hin zu freifliegenden Gegenständen, wenn diese nicht richtig gesichert oder verstaut wurden. Auch die Stabilität des Fahrzeuges kann beispielsweise durch den Einbau von Fenstern oder einem Sonderdach beeinflusst werden.

Einige Gefahrenquellen im Überblick

Überschreitung des zulässigen Gesamtgewichts
Unsauber verlegte Leitungen
Nicht fachgerecht verbaute Gasanlagen
Nicht fachgerecht verbaute Sitz-Schlafkombination
Schlechte Ladungssicherung
Nicht ausreichende Befestigung der Möbel
Beeinträchtigung der Fahrzeugsteifigkeit (Ausschnitte)

Wildcamper Feeling Wildcamper Wohnmobilausbau Bausatz

Erfahren Sie mehr über über Gas und Strom.

Das könnte Sie auch interessieren

VW T4 Bausätze nach Fahrzeugen Wohnmobilbausätze Wohnmobilausbau
Wohnmobil Ausbau Opel Movano
Wohnmobil Ausbau VW T6 Langer Radstand Flex