Aktuelle News:

Blog

Auch Dethleffs mischt nun in der Kompaktklasse mit. Der Wohnmobilausbau Dethleffs Globevan richtet sich dabei an Puristen. Mehr Pkw als Camper kommt er mit modularen Optionen aber mit einer ausreichenden Basisausstattung vom Band. Schnell mal wegfahren oder ein schönes Wochenende verbringen? Alles kein Problem. Das Fahrzeug wird es sogar in zwei Varianten geben.

Der Mercedes-Benz Citan kommt zwar aus dem Renault-Werk ist aber ein echter Mercedes. Mit einer Campingbox ausgestattet, wird er zum vollwertigen Wohnmobilausbau mit Küche und Bett. Wer nicht selbst bauen will, kann auf etablierte Hersteller wie Vanessa zurückgreifen.

Wer seinen eigenen Wohnmobilausbau plant, sollte einiges beachten. Zu Beginn sollte man sich die Frage stellen, was soll die Basis sein. Dafür muss man wissen wie viele Personen mit reisen und was an Ausstattung, Ausrüstung oder weiteren Gegenständen wie Motorräder mit soll. Eins ist klar: der ganze Ausbau sollte gut durchdacht und geplant sein.

Die Innovan Baureihe von LMC gibt es seit letztem Sommer. Derzeit besteht sie aus drei Modellen, die alle auf den Fiat Ducato setzen. Nun wird es bald ein neues Fahrzeug geben, das auf den Ford Transit als Basis setzt. Das bringt einige Vorteile für die Camper, aber auch Herausforderungen für die Entwickler mit.

Das Thema Elektromobilität nimmt Fahrt auf. Auch bei VW. Neben dem Multivan eHybrid wird es 2022 den ID.Buzz als Cargo-Fahrzeug und Pkw geben. Aber auch das ist noch nicht alles. Denn für 2025 plant das Unternehmen den Launch eines elektrischen Wohnmobilausbaus. Hier soll der Multivan als ID.California und Elektroantrieb an den Start gehen.