Aktuelle News:



Die AGM Bordbatterie für das Wohnmobil

Eine vernünftige Stromversorgung braucht eigentlich jeder Camper. Denn nicht immer ist sofort auf dem Campingplatz auch eine Netzstromverbindung gegeben, so dass man hier auf seine Bordbatterie zurückgreifen muss. Sehr beliebt sind beispielsweise die etwas teureren AGM-Batterien. Diese Absorbent Glass Mat Akkus gehören zur Gruppe der Bleiakkus. Ihr Elektrolyt ist in einem Vlies aus Glasfaser eingebettet und bietet den Vorteil, dass er nicht ausgast. Diese Batterien können ohne Probleme auch als Starterakkus eingesetzt werden. Da sie nicht auslaufen können, ist ihr Einbau in einem Wohnmobil in fast jeder Lage möglich. Gleichzeitig sind diese Akkus sehr zyklenfest. Für AGM Bleiakkus gibt es entsprechende Ladegeräte mit einem Ladestrom von 12 Volt und unterschiedlicher Amperezahl. Moderne Ladegeräte achten auf eine schonende Ladung, so dass die Lebensdauer der Batterien hiermit wesentlich erhöht wird. Ihre hohe Zuverlässigkeit machen AGM Akkus beim Camper Wohnmobilausbau sehr beliebt.

Hier geht's zum Shop...

Die Gel-Batterie für den Wohnmobilausbau

Gelakkumulatoren gehören ebenfalls zu den Bleiakkus. Durch den Zusatz von Kieselsäure wird die flüssige Schwefelsäure als Elektrolyt gebunden. Heute sind diese Akkus vollständig geschlossen, so dass auf das Nachfüllen von destilliertem Wasser verzichtet werden kann. Dadurch sind Gel Akkus relativ wartungsfrei, zyklensicher und sehr zuverlässig. Sie gehören jedoch nicht zu den hochstromfähigen Batterien, so dass sie weniger als Starterbatterie geeignet sind. Die geschlossenen Gel Akkus haben ebenfalls den Vorteil, dass sie weniger ausgasen. Ihr Innenwiderstand ist entsprechend höher. Wichtig ist, dass Gel Akkus nicht überladen werden, da sich ansonsten die Batterie überhitzt und Schaden nehmen kann. Mit intelligenten Ladegeräten ist man hier auf der sicheren Seite. Gel Akkus wie die ES 950 sind schon recht preisgünstig zu kaufen.

Sie wollen Ihr eigenes Wohnmobil ausbauen? Holen Sie sich Informationen zu unserem Wildcamper Bausatz.

Die Solarbatterie für das Wohnmobil

Eine besondere Form der Energieversorgung stellt die Solarbatterie dar. Von der Bauweise her handelt es sich auch hier um spezielle Blei Akkus. Sie weisen durch ihren besonderen Aufbau eine hohe Lebensdauer und eine gute Zyklenfestigkeit auf. Diese Akkus gibt es in geschlossener und offener Bauweise. Bei der offenen Variante muss zu gegebener Zeit destilliertes Wasser nachgefüllt werden. Für das Laden dieser Batterien wird eine entsprechende Photovoltaikanlage auf dem Dach des Wohnmobils vorausgesetzt. Wie bei allen Blei Akkus ist darauf zu achten, dass diese nicht tiefentladen werden, da diese ansonsten schadhaft werden.

Beim Wohnmobilausbau hat man eine große Auswahl bei der richtigen Bordbatterie. Generell handelt es sich bei allen Varianten um Blei Akkus, die jedoch unterschiedliche Bauweisen aufweisen können. Neben dem Anschaffungspreis spielen aber in erster Linie auch die Zuverlässigkeit und Lebensdauer eine große Rolle.

Jetzt Batterie kaufen...

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

TGO Multimatik für den Wohnmobilausbau
Tipps für den ersten Ausflug mit dem Wohnmobilausbau
Austarieren des Wohnmobilausbaus mit aufblasbaren Keilen

Bitte Login ausführen oder Registrieren um einen Kommentar zu verfassen.