Aktuelle News:



Nicht nur das Campen an sich erfreut sich einer großen Beliebtheit. Gerade Menschen mit Hund genießen die Vorzüge des Reisens mit dem eigenen Wohnmobilausbau. Denn so kann der eigene Vierbeiner stets ohne größere Umstände mit auf Entdeckungsreise gehen. Hohe Gebühren für Übernachtungen in Hotels oder das lange Suchen nach hundefreundlichen Unterkünften entfällt.

Auf Entdeckungsreise mit dem eigenen Vierbeiner

Camping mit Wohnmobilausbau und Hund - praktisches ZubehörCamping erfreut sich einer großen Beliebtheit. Gerade mit dem eigenen Wohnmobilausbau. Warum? Nun ja, es liegt auf der Hand. Man ist frei, unabhängig und kann die Natur in nächster Nähe genießen. Man kann einfach Freitagabend seine sieben Sachen packen und in einen spontanen Wochenendausflug starten. Kein Zimmer mehr frei im ausgesuchten Hotel? Mit dem eigenen Wohnmobilausbau kein Problem. Hier hat man sein eigenes Heim dabei. Die Wohnmobilhersteller haben mittlerweile in diesem Zusammenhang auch die Zielgruppe der Hundehalter entdeckt. Gerade Menschen mit Hund genießen die Vorzüge des Reisens mit dem Wohnmobilausbau. Immerhin kann so der Vierbeiner beinahe überall mit hin. Das lästige Suchen einer hundefreundlichen Unterkunft entfällt ebenso, wie die hohen Gebühren, die meist fällig werden, wenn der Hund mit übernachten darf. Somit kommen für den Freizeitfahrzeugmarkt zwei wesentliche Aspekte zusammen: Die Nachfrage nach Campingbussen und Kastenwagen steigt und die Anzahl der Hundebesitzer, die campen gehen, wächst. Einige haben nun reagiert und haben praktisches Hundezubehör entwickelt oder zumindest im Programm, sodass das Reisen mit Hund noch angenehmer wird.

Praktisches Zubehör für das Reisen mit Hund und Wohnmobilausbau

Unterwegs gibt es zahlreiche Momente in denen das ein oder andere Hundezubehör fehlt. Nicht weil man es vergessen hat – zumindest nicht nur – sondern oft einfach weil es keinen Platz mehr hatte. Die heimische Hundehütte mitnehmen? Meist ist diese aus Holz und fest verbaut. Eine Lösung ist hier die Fiamma Carry Dog Hundehütte. Sie ist klappbar und ist mit Seitenfenster versehen, die sich mit einer Verdunkelung verschließen lassen. Hier wurde mitgedacht: alle Öffnungen lassen sich zudem mit einem Moskitonetz verschließen. So kann sich der Hund auch im Urlaub auf dem Campingplatz in seine kleine Höhle zurückziehen und etwas Ruhe genießen. Unterwegs nimmt die klappbare Box nur wenig Platz weg. Zu haben ist sie ab ca. 70 EUR.

Möchte man nicht seine schweren oder teuren Edelstahl- oder Keramiknäpfe mitschleppen, kann man ein faltbares Futternapfset nutzen. Zwei Schalen gibt es hier oft schon für unter 20 EUR. So kann man den Vierbeiner auch unterwegs füttern und ihm sein Wasser hinstellen und das ohne viel Platz beim Transport zu verbrauchen.

Wer kennt es nicht. Man ist spazieren und zack liegt der Hund auf dem Boden und wälzt sich genüsslich. In der Regel will man gar nicht genauer wissen in was, meist riecht man es aber doch. Abhilfe schafft hier der Duschkopf von Animalcare. Das Praktische? Im Inneren des Duschkopfs befindet sich eine Shampoo-Tablette – natürlich unparfümiert. So kann man seinen Hund vor dem Wohnmobilausbau schnell und einfach abduschen. Durch den Wasserstrahl löst sich die Tablette, sodass sich das Shampoo gleichmäßig verteilt. Der Duschkopf kann einfach mit einem Gardena Adapter an handelsüblichen Gartenschläuchen befestigt werden. Zu haben ist das Ganze mit zehn Shampootabletten für 50 EUR.

Für die Sicherheit – Hund im Wohnmobilausbau

Möchte man seinen Hund auf dem Platz mit raus nehmen und sicherstellen, dass er nicht eigenständig auf Entdeckungsreise geht und den Campingplatz erkundet, kann man die Anleinhilfe von Linnepe nutzen. Dabei handelt es sich um eine Edelstahlplatte welche unter dem Reifen des Wohnmobilausbaus eingeklemmt werden kann. Auf diese Weise kann der Hund sicher angeleint werden. Der Dog Sitter (ohne Leine) ist bereits ab 23 EUR zu haben.

Muss man seinen Hund mal im Inneren des Fahrzeuges lassen, sollte man sicherstellen, dass es darin nicht zu heiß wird. Gerade im Sommer sollte man es vermeiden seinen Hund alleine im Fahrzeug zu lassen. Aber auch bei kühleren Temperaturen sollte man ein Auge auf die Hitzeentwicklung im Wohnmobilausbau haben. Die Truma App bietet einen Hitzealarm. Sie schickt eine SMS sobald es im Wohnmobilausbau zu warm wird. Hier kann man einen Wert einstellen, aber welchem man benachrichtigt werden möchte. Ist man nicht gleich neben dem Fahrzeug, kann man via App die Klimaanlage aktivieren. Vorausgesetzt ein fernsteuerbares Klimagerät ist im Fahrzeug verbaut.

Besonderes Angebot bei Dethleffs

Zieht man den Kauf eines Wohnmobilausbaus bei Dethleffs in Betracht sollte man sich das 4-Pfoten-Paket einmal genauer ansehen. Für 229 EUR erhält man hier ein Hundekissen in zwei Größen, einen Schüsselhalter mit zwei Näpfen, eine Zurröse zur Sicherung des Hundes im Fahrzeuginneren und einen Leinenhalter für den Außenbereich. Wer will kann einige Komponenten auch einzeln beziehen. So ist man für den nächsten Urlaub mit dem Wohnmobilausbau und Hund bestens gerüstet.

Die Hersteller haben mittlerweile nicht nur den Trend hin zum Kastenwagen und Campingbus erkannt, sondern auch die Hundehalter als Zielgruppe ausgemacht. Einige bieten speziell für Hundebesitzer nun schon fertige Pakete oder praktisches Einzelzubehör an, das das Reisen mit Hund einfacher und angenehmer macht. So kann man mit seinem Vierbeiner die Natur und den Urlaub optimal genießen und die Vorzüge des Reisens mit dem Wohnmobilausbau auskosten.

Das könnte Sie auch interessieren

Stromgewinnung mit Brennstoffzelle
Sprinter oder Crafter - wer ist besser für den Wohnmobilausbau?
Fachgerechtes Einwintern von Wohnmobilen und Caravans

Bitte Login ausführen oder Registrieren um einen Kommentar zu verfassen.