Aktuelle News:

Neu ist der Wohnmobilausbau Forster Vantasy 636 HB. Der 636 cm lange Kastenwagen hat Platz für zwei Personen und bringt schon im Serienzustand eine gute Ausstattung mit. Bspw. sind Isofix-Halterungen, der Beifahrerairbag und eine integrierte Dusche schon enthalten.

Jetzt mit modifizierter Außenoptik

Der Forster Vantasy 636 HB – ein Wohnmobilausbau mit neuer OptikWer den Wohnmobilausbaumarkt etwas verfolgt, oder den Wohnmobilmarkt, der wird in den letzten Jahren zwangsläufig über die Marke Forster gestolpert sein. Das Unternehmen hat sich mittlerweile einen Namen gemacht bei den Campern und betreibt für das kommende Modelljahr bei seiner Vantasy Baureihe nun etwas Modellpflege. Aber das ist noch nicht alles. Auch die Alkoven, Teilintegrierten und Integrierten bekommen eine neue Außenoptik. Den Integrierten spendiert Forster zudem in neues Interieur. Neu in der Vantasy Baureihe ist der 636 HB. Auf den ersten Blick warten nun geschwungene Linien in grün und anthrazit auf die Camper.

Ein neuer Wohnmobilausbau – der Forster Vantasy 636 HB

Der Kastenwagen setzt als Basis auf den Fiat Ducato X290 35 Light mit 2,3 Liter Multijet Motor. Er ist 636 cm lang und damit ein guter Kompromiss aus Kompaktheit und Wendigkeit. Der Grundriss ist klassisch. Ein festes Bett im gibt es. Aber statt auf ein Festbett im Heck setzt der Wohnmobilausbau auf ein elektrisches Hubbett im Heck. Zu haben ist der Forster Vantasy 636 HB ab 45450 EUR. Die Serienausstattung kann sich sehen lassen. 120 PS, effiziente Isolierung, 4 kW Dieselheizung, Außenbeleuchtung, Küche mit 2-Flammen-Kocher und 90 Liter Kühlschrank, Waschraum mit integrierter Dusche und Toilette sowie Verzurrösen im Stauraum. Damit sind die Wohnmobilausbauten nicht nur jung und frisch, sondern auch praxis- und alltagsgerecht. Das Ausbau ist 205 cm breit und 261 cm hoch. Das bringt eine Stehhöhe von 189 cm mit. Das technisch zugelassene Gesamtgewicht liegt bei 3500 kg. Mit der Masse im fahrbereiten Zustand von 3000 kg bringt der Wohnmobilausbau Forster Vantasy 636 HB eine Zuladung von 500 kg mit. Insgesamt bringt er 2 serienmäßige Schlafplätze und vier Sitzplätze mit. Optional kann ein weiterer Schlafplatz realisiert werden. Das Hubbett ist 192 x 190/180 cm groß. Die Sitzgruppe kann in eine 183 x 55 cm große Liegefläche umgebaut werden. Der Frischwassertank hat ein Volumen von 100 Litern. Der Abwassertank fasst 90 Liter. Was nicht selbstverständlich ist: den Beifahrerairbag gibt es schon im Serienzustand.

Was gibt es sonst neues bei Forster?

Neben dem neuen Außendesign für das Modelljahr 2022 spendiert Forster den Alkoven, Teilintegrierten und Vollintegrierten einen neuen Innenraum. Die Möbel sind nun mit ebenholzfarben Wangen versehen. Die Möbelklappen sind weiß und mit Chromeinlagen aufgewertet. Das wirkt edel und modern. Die Polster sind partiell kaffeebraun und fügen sich optimal in das Gesamtbild. Zudem können Kunden nun zwischen zwei Ausstattungslinien wählen. Die Travel Line kostet 2140 EUR und bringt nicht nur den 140-PS-Turbodiesel und eine Radiovorbereitung mit DAB mit, sondern auch Isofix-Halterungen, eine Fahrerhausverdunkelung, Fenster und Zentralverriegelung für die Aufbautür, ein Panorama-Dachfenster und ein Ausstellfenster in der Dachhutze. Das zweite Paket, Comfort Line, kostet etwas mehr. Hier muss man 2890 EUR investieren. Dafür gibt es zusätzlich zum Travel Line Paket ein induktives Ladegerät für Smartphones, Bediensatelliten am Lenkrad, eine Rückfahrkamera und einen weiß lackierten vorderen Stoßfänger.

Forster, als Günstigmarke von Euramobil, ruht sich auf seinem bisherigen Erfolg also nicht aus, sondern entwickelt sich weiter. Mit den Änderungen für das kommende Modelljahr bringt das Unternehmen seine Fahrzeuge auf ein neues Level. Modern und frisch können sie so auch jüngere Camper ansprechen. Der Wohnmobilausbau Forster Vantasy 636 HB hat PLatz für zwei Personen und punktet mit seiner üppigen Serienausstattung. Wer auf der Suche nach einem neuen Kastenwagen ist, sollte sich den neuen Grundriss der Vantasy Baureihe einmal genauer ansehen. Es lohnt sich.