Aktuelle News:

Für das kommende Modelljahr ergänzt die schwedische Marke Kabe sein Angebot um neue Modelle, die auf den Mercedes Sprinter als Basisfahrzeug zurückgreifen. Ergänzt wird dieser lediglich um modernste Fahrwerktechnik. Besonderheit ist auf jeden Fall die angekündigte neue Campingbus-Baureihe, welche das Angebot von Kabe nun abrunden soll.

Neue Campingbus-Baureihe auf Sprinter-Basis

Der neue Kabe Van für das Modelljahr 2020Die Die bekannte Marke Kabe aus Schweden setzt für das Modelljahr 2020 nun auch auf den neuen Mercedes Sprinter. Besonderheit ist nicht nur die moderne Fahrwerkstechnik, die zum Einsatz kommt. Für viel Aufsehen wird die neue Campingbus-Baureihe sorgen. Denn bislang tummelt sich Kabe hier noch nicht. Kastenwagen-Liebhaber wird es freuen. Auch Mercedes-Fans werden voll auf ihre Kosten kommen. Für 2020 stellt Kabe immerhin zwei Modellreihen vor, die nun auf das Basisfahrzeug mit Stern setzen. Ausgestattet ist dieses mit Frontantrieb. Die Kabe Imperial und Crown Modelle bauen dabei natürlich auf ein AL-KO Chassis auf. Beiden Baureihen gemein ist die neu gestaltete Front. Der konvexe Kühlergrill und die zusammengekniffenen LED-Scheinwerfer dürfte den einen oder anderen Camper an das Gesicht aktuellerer Volvo Modelle erinnern.

Frisches Design für die neuen Kabe Modelle

Der neue Kabe Van für das Modelljahr 2020Mit viel Gefühl wurde das Design aufgefrischt. Eine neues Heck, eine breitere Tür. Gerade die kleinen Details wir die stärkeren Scharniere oder das Dreipunkt-Schloss der Aufbautür machen den Unterschied. Im Zentrum der Modellüberarbeitung stand wohl die Erhöhung der Praxistauglichkeit. Noch leichter zugänglich ist nun beispielsweise auch die Steckdose an der Fensterwand. Neu ist auch der Küchenblock, der mit einer Laminat-Arbeitsplatte im Marmorlook versehen ist. Beim Kabe Crown glänzt die Sitzgruppe mit feinen Echtlederpolstern. Die Betten im Kabe Imperial sind serienmäßig mit einem elektrisch verstellbaren Kopfende versehen. Bequem lesen oder erhöht Schlafen ist damit ein Kinderspiel. Wer will kann dieses Feature auch optional in die Crown Modelle packen. Beiden Baureihen gemein ist der aus Aluminium bestehende Bettrahmen. Ebenfalls bei beiden zu finden ist das schmale Dachbett, das optimal als Kinderbett genutzt werden kann.

Dank des verwendeten Tiefrahmen-Fahrwerks haben die Kabe Crown und Kabe Imperial Modelle natürlich den multifunktionalen Doppelboden. Die seitlichen Schubladen mit Norm-Kunststoffboxen machen eine optimale Nutzung des Stauraums möglich. Nettes Gimmick ist zudem der markentypische Skiauszug. Einfachheit im Campingleben wird groß geschrieben. Zumindest was die Bedienbarkeit und Praxistauglichkeit betrifft. So sind die Gasflaschen bequem erreichbar, da sie auf einem Karussell stehen. Selbstverständlich ist die Wasseranlage frostsicher verbaut. Hohen Komfort bieten auch die elektrischen Ablassventile, die sowohl beim Frischwasser- als auch beim Abwassertank zu finden sind. Neu im Kabe Crown und Kabe Imperial ist das Sicherheitspaket. Damit sind sämtliche Assistenzsysteme mit an Bord, welche der neue Transporter in Peto hat: automatisches Bremssystem, Regensensor, Spurhalte- und Seitenwind-Assistent, Müdigkeitswarner, automatisches Abblendlicht und der Navigationslicht-Assistent.

Der neue Kabe Van – der erste seiner Art

Der neue Kabe Van für das Modelljahr 2020Ganz besonders ist der neue Kabe Van. Er wird der erste Campingbus der schwedischen Marke sein. Auch er nutzt den neuen Mercedes Sprinter – in der langen und hohen Kastenwagen-Ausführung. Er ist mit Längseinzelbetten im Heck versehen. Premiere feiert der Kabe Van auf dem Caravan Salon 2019. Auf jeden Fall soll der neue sich für den aktiven Ganzjahresgebrauch eignen und voll wintertauglich sein. Dem Kastenwagen wurden einige Merkmale der größeren Wohnmobile der Travel Master Serie verpasst. So beispielsweise die wassergeführte Fußbodenheizung, die auch bei kalten Temperaturen für warm Füße sorgt. Der Kabe Van hat eine Länge von 690 cm und dank des erhöhten Daches eine Stehhöhe von 196 cm. Auf die Fahne geschrieben hat Kabe sich bei der Entwicklung hierbei den Gedanken, einen hochwertigen Van ohne jegliche Kompromisse zu fertigen. Ein Fahrzeug das eben für all diejenigen perfekt ist, die ein kompaktes und praktisches Wohnmobil suchen und dabei nicht auf den Komfort und die Bequemlichkeit der Kabe-Wohnmobile verzichten wollen. Damit der Van wirklich wintertauglich ist und auch im Sommer ein angenehmes Innenraumklima liefert, wurden alle Balken und Hohlräume mit Dämmstoffen gefüllt. Im doppelten Boden sind zudem Frisch- und Grauwassertank frostsicher integriert. Das Bad ist mit einem Fenster, einem Aufbewahrungsschrank, einer schwenkbaren Zwischenwand mit eingebauten Waschbecken auf der einen und der Dusche auf der anderen Seite versehen. Die Serienausstattung des Basisfahrzeuges ist schon üppig: Multimediasystem mit Touchscreen-Display, Rückfahrkamera und elektrisch verstellbare und beheizbare Rückspiegel sind schon mit an Bord. Aber auch Toter-Winkel-Warner, Automatikbremse und Seitenwindstabilisierung erhöhen die Sicherheit beim Kabe Van mit Heckantrieb und 163 PS.

Die Auswahl bei Kabe war wohl noch nie so vielfältig. Mercedes Fans dürften die beiden Baureihen Crown und Imperial interessieren. Die Crown-Baureihe geht mit drei Modellen an den Start: i760, i810 und i860. Der exklusive Kabe-Standard gehört hier ebenso zur Serie wie der hohe Komfort und das fantastische Mercedes-Fahrerlebnis. Die Imperial Baureihe gehört zur Premiumserie von Kabe und wird ab 2020 nur noch auf Sprinter Basis gebaut werden. Die großen Vollintegrierten hören hierbei auf den Namen i810, i860 und i910. Kastenwagen-Fans wird die neue Kabe Van Baureihe freuen, die mit einem Grundriss in den Markt hineinhören wird. Der Aufbau ist dabei klassisch. Sitzgruppe im Bug mit in Fahrtrichtung eingebauter Sitzbank. Links neben der Schiebetür die Küche mit Zweiflammenkocher, Spüle, Dunstabzug und neben der Küchenzeile platzierten Kühlschrank. Das Bad ist gegenüber zu finden und wird mit dem Kleiderschrank, der an den Kühlschrank grenzt komplementiert. Im Heck die beiden längsorientierten Einzelbetten mit Federkernmatratzen.

Premiere feiert der Van auch auf der Elmia Wohnwagenmesse im September. Auf dem Caravan Salon wird Kabe in Halle 9 auf Stand A 61 zu finden sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Knaus Boxlife 630 ME – ein beliebter Wohnmobilausbau
Wohnmobilausbau Ford Tourneo Connect - das etwas andere Basisfahrzeug
VW T5 - 4motion nochmals verbessert

Bitte Login ausführen oder Registrieren um einen Kommentar zu verfassen.