Aktuelle News:

Ein unterflur verbauter Grauwassertank ist bei der Entsorgung oft nicht ganz so angenehm. Abhilfe schafft hier das nachrüstbare elektrische Kugelhahnventil von Lilie. Wer will, kann gleich noch eine Kamera installieren. Damit fährt man zielsicher über den Schacht und entleert den Tank per Knopfdruck.

Mit kleinen Tricks zu mehr Komfort

Grauwasserentleerung ganz einfach im WohnmobilausbauFast jeder Camper dürfte es kennen. Egal, ob man mit dem Wohnmobil, Kastenwagen, Campingbus, Wohnmobilausbau oder Wohnwagen unterwegs ist. Das Entsorgen des Grauwassers ist bisweilen etwas lästig. Das liegt nicht nur an der Suche nach geeigneten Entsorgungsstationen, sondern oft auch an Ablassventilen, die nur schwer erreichbar sind. Gerade bei fertig ausgebauten Reisemobilen, sind diese oft recht verbaut. Dabei ist die Lösung so einfach. Sei es für das gekaufte Wohnmobil oder den eigenen Wohnmobilausbau: mit einem elektrischen Kugelhahnventil wird die Grauwasserentsorgung zum Kinderspiel. Und das Beste. Es kann auch problemlos nachgerüstet werden.

Sagen Sie ade zum Ablassventil am Unterboden Ihres Wohnmobilausbaus

Oft sind die Abwassertanks unterflur verbaut. Auch größere Kastenwagen greifen auf diese übliche Einbaumethode gerne zurück. Der Vorteil: es spart Platz. Aber, neben der fehlenden Isolierung und Beheizung, ist die Positionierung des Ablassventils oft ein weiteres Manko. Denn das sitzt ift schwer erreichbar am Unterboden das Fahrzeuges. Möchte man den Tank entleeren, muss man sich also erst einmal hinknien, wenn nicht ein Stück unter das Fahrzeug klettern. Und dann heißt es schnell sein. Damit beim Öffnen des Schieber oder Hahns nicht noch etwas von dem Schmutzwasser auf den Händen oder der Kleidung landet. Abhilfe schafft hier ein besonders praktisches Gimmick. Ein nachrüstbares elektrisches Kugelhahnventil.

Viel bequemer und hygienischer – Kugelhahnventil für den Wohnmobilausbau

Denn das sorgt dafür, dass der Kniefall vor dem Wohnmobilausbau nicht mehr notwendig ist. Das macht es nicht nur bequemer, sondern auch hygienischer, wenn man das Grauwasser ablassen will. Anbieter gibt es verschiedene. Eine elektrische Variante bietet Lilie. Verbaut man dieses reicht ein Druck auf einen Schalter im Fahrzeug und schon öffnet sich das Ventil automatisch. Drückt man den Schalter erneut, verschließt sich das Ventil wieder. Die neueste Generation des Herstellers ist zudem noch strömungsoptimiert. Das bedeutet, dass das Abwasser besonders schnell abfließen kann.Weiteres Plus: das Venitl erkennt wenn gröbere Partikel den Fluss blockieren. Ein verbauter Sensor erkennt das. Die leistungsstarken Stellmotoren versuchen dann dreimal das Ventil zu schließen. Gelingt es nicht, unterbricht die Elektronik weitere Versuche und schützt damit den Motor. In Falle muss man dann Nachspülen oder das Ventil manuell reinigen.

Nachrüsten des Ventils auch beim Wohnmobilausbau möglich

Die Nachrüstung ist kein Problem. Beim Einbau sollte man darauf achten, dass das Ventil möglichst nah am Tank montiert wird. Es kann relativ einfach in bestehende Abwasserleitungen eingebaut werden. Lilie bietet zudem ein umfangreiches Sortiment an Rohrlängen, Winkel- und T-Verbindern sowie Verschraubungen an. Natürlich sind die Rohre des Stecksystems mit Doppel-O-Ringen versehen, sodass sie nach dem Zusammenschieben fest sitzen und wasserdicht sind. Nach der Montage des Ventils, im Idealfall mit direkter Verschraubung um Ventil (das erleichtert den Reinigungsvorgang) folgt die Elektroinstallation. Die Verkabelung und der 12-Volt-Schalter müssen richtig verbaut werden. Der Schalter sollte am besten im Armaturenbrett oder im Wohnraum integriert werden. Besser ist die Installation im Armaturenbrett. Das Kabel wird hier im Innenraum verlegt. Am Unterboden wird es sicher und wetterfest fixiert. Damit der Schalter arbeiten kann, muss er an das 12-Volt-Netz angeschlossen werden. Am besten mit einer Sicherung. Im Armaturenbrett macht sich ein vierpoliger Wippschalter gut. Eine LED zeigt an, wenn das Ventil offen ist.

Die Installation des Kugelhahnventils ist mit etwas Geschick problemlos möglich. Hat man am Tank ausreichend Bodenfreiheit, kann das Ventil auch direkt am Tank angeschlossen werden. Dafür muss der Tank entsprechend angebohrt werden – sollte die Öffnung nicht schon vorhanden sein. Wer Sorge hat, dass das Ventil nur mit Strom funktioniert, der kann beruhigt sein. Sollte es einmal zu einem Stromausfall kommen, kann das Ventil jederzeit per Hand bedient werden. Wer die ultimative Lösung sucht, der kann unterflur auch noch eine Kamera nachrüsten. Für knapp 130 EUR sieht man so genau wo der Schacht der Entsorgungsstation ist. So kann man zielsicher einfahren und alles bequem per Knopfdruck erledigen.