Aktuelle News:

2017 stellte Hymer die Campingbus-Studie des DuoCars vor. Die Anforderungen waren groß, immerhin sollte der Kastenwagen optimal an die Bedürfnisse zweier Reisenden angepasst sein. Die Schwierigkeit war es also die kompakten Maße des Basisfahrzeuges mit den Ausstattungsansprüchen zu vereinen. Eins vorneweg: das Konzept ist auf jeden Fall gelungen.

Die 2017 vorgestellte Studie kommt nun in Serie

Hymer Duocar S 2020 – vom Konzeptfahrzeug zum Serien-WohnmobilausbauDie Macher der Campingbus-Studie hatten es sich zur Aufgabe gemacht ein Wohnmobil zu schaffen, das genau an die Bedürfnisse zweier Personen angepasst ist. Zwar ist dem Unternehmen das mit dem Hymer DuoMobil schon einmal gelungen, allerdings lag die Schwierigkeit diesmal zusätzlich in der Größe des Basisfahrzeuges. Ein kompakter Kastenwagen sollte es sein. Die Studie entstand zusammen mit den Unternehmen Venture Idea und Tecnoform und setzte auf den Mercedes Sprinter mit Vollverglasung. Das Grundrisskonzept war dabei völlig neu und wurde genau an die Bedürfnisse der Zielgruppe angepasst. Zahlreiche Gespräche mit Konsumenten halfen die Ansprüche greifbar zu machen und Ideen und Inspiration zu sammeln. Die Anforderungsliste war dabei nicht unbedingt kurz: ein großes Bett sollte es sein mit ausreichend Breite und Länge, das dennoch nicht zu viel Platz wegnimmt. Auch das ständige Auf- und Abbauen des Bettes ist so manchem Camper ein Dorn im Auge. Die Lösung? Ein großes Längsdoppelbett mit Kaltschaummatratze, viel Beinfreiheit, das als Klappbett schnell auf- und abgebaut werden kann. Der Nutzen dabei ist gleich doppelt, denn tagsüber kann es als Couch genutzt werden. Doch das ist noch längst nicht alles.

Im Überblick
 
Modell:
DuoCar S
Marke:
Hymer
Typ:
Kastenwagen
Schlaf- / Sitzplätze:
Zwei Personen
Maße:
k. A.
Technisch zugelassenes Gesamtgewicht / Masse in fahrbereitem Zustand:
3.500 kg / k. A.
Zuladung / Eigengewicht:
k. A. / k. A.
Basisfahrzeug:
Mercedes Sprinter mit 143 PS
Preis:
noch nicht bekannt

Der Wohnmobilausbau Hymer DuoCar S mit Raumbad und separater Dusche

Hymer Duocar S 2020 – vom Konzeptfahrzeug zum Serien-WohnmobilausbauIn den meisten Wohnmobilausbauten ist das Bad eher spärlich gestaltet. Sowohl in Punkto Platz als auch in der Ausstattung. Anders sollte das bei der Studie sein. Denn die Kunden wünschten sich die Möglichkeit Toilette und Dusche gleichzeitig zu benutzen. So entstand die Idee des geräumigen Heckbads mit separater Dusche. Direkt im Bad zu finden ist zudem ein großer Kleiderschrank, so kann man sich nach dem Frischmachen bequem anziehen. Die Toilette kann komplett verstaut werden, sodass dafür auch ausreichend Platz vorhanden ist. Für die Küche sollte es genügend Arbeitsfläche und Stauraum geben ohne klobig zu wirken. So entstand die lange Küchenzeile mit Zweiflammenkocher, Spüle und Kühlbox. Der Esstisch ist herausnehmbar und kann innen wie außen genutzt werden. Ein Klapptisch dient als Erweiterung der Arbeitsfläche. Die Sitzgruppe soll für die Camper vor allem eins bieten: ausreichend Platz zum Lümmeln, am besten mit offener Sichtachse und freiem Blick. Die Umsetzung fand mit einer extra großen Couch statt, von welcher man dank der Rundumverglasung einen perfekten Blick in die Natur hat.

Von der Studie zum Serienfahrzeug – der Wohnmobilausbau Hymer DuoCar S

Hymer Duocar S 2020 – vom Konzeptfahrzeug zum Serien-WohnmobilausbauAber was blieb von der Studie für das Serienfahrzeug schlussendlich alles erhalten? Eins steht fest: der Sprinter ist geblieben, wenn auch in der neuesten Version. Der 143 PS Motor treibt das Wohnmobil für zwei optimal voran. Dank der zahlreichen Assistenzsysteme ist das Reisen angenehm und sicher. Das Außendesign ist geradlinig. Die Vollverglasung blieb erhalten. Die Scheiben wurden aber getönt. Im Inneren ist die innovative Couch-Sitzgruppe geblieben, die schnell und einfach in das bequeme 2 Meter lange Längsbett umgebaut werden kann. Auch der Stauraum für das Bettzeug blieb erhalten. Wer sich die Option offen halten will zu dritt oder zu viert zu reisen, der kann sich für das optionale Aufstelldach entscheiden. Oder nützt es als alternative Schlafmöglichkeit, möchte man denn auf das Umbauen komplett verzichten. Die Küche ist groß geblieben, hat viel Arbeitsfläche, einen praktischen Apothekerauszug, einen Gaskocher aber nun einen 70 Liter Kompressor-Kühlschrank. Beim Bad hat sich kaum etwas getan im Vergleich zur Studie. Im Heck untergebracht bietet das Raumbad eine im Boden eingelassene Duschwanne und eine ausziehbare Toilette. Auch der Kleiderschrank im Bad ist noch zu finden. Der Frischwassertank fasst 100 Liter und ist im Inneren des Fahrzeuges verbaut und selbstverständlich isoliert. Der unterflur montierte Abwassertank fasst 85 Liter.

Im Überblick
 
Schlafplatz (fest):
-
Schlafplatz (optional):
Doppelbett längs (Umbau Couch)
Optional: Doppelbett längs im Aufstelldach
Polster:
k. A.
Dekor:
k A.
Küche:
Spüle, Zweiflammenkocher, 70 Liter Kühlschrank
Bad:
Kompaktes Bad mit Waschbecken, Spiegel, Ablagen, Toilette, Dusche und Kleiderschrank
Heizung:
vorhanden
Tanks:
Frischwasser: 100 Liter
Abwasser: 85 Liter

Wer gerne autark campt wird sich freuen, denn der Wohnmobilausbau Hymer DuoCar S ist dank seines Autarkiekonzeptes mit Dieselheizung und 93 Liter Kraftstofftank gut gerüstet. Entscheidet man sich noch für das optionale Hymer Smart-Battery-System, welches die Leistung von Lithiumbatterien mit den niedrigen Kosten der Bleibatterien kombiniert, wird die Autarkie noch einmal spürbar erhöht. Zu haben sein wird der Wohnmobilausbau Hymer DuoCar S ab Winter 2019. Damit können sich auch anspruchsvolle Paare mit dem innovativen Grundriss freuen. Gerade die durchdachten Details wie die Toilette, die in die Wand auf der Fahrerseite eingelassen werden kann oder das wegklappbare Waschbecken auf der Fahrerseite machen das Fahrzeug so besonders. Einen Preis für den Wohnmobilausbau Hymer DuoCar S hat Hymer noch nicht bekannt geben. Wir lassen uns überraschen wo sich der 3,5-Tonnen-Campingbus einordnen wird.

Weitere Impressionen

Hymer Duocar S 2020 – vom Konzeptfahrzeug zum Serien-Wohnmobilausbau
Grundriss Essen
Hymer Duocar S 2020 – vom Konzeptfahrzeug zum Serien-Wohnmobilausbau
Innenansicht Küche