Aktuelle News:

Für Spontane: vom 16. bis 20. Oktober findet Österreichs größte Camping und Caravaning Messe statt. Auf rund 38.000 Quadratmeter kommen Camper hier voll auf ihre Kosten und können die neuesten Reisemobile, Wohnwägen, Kastenwägen, Aufbauten und Dachzelte bewundern.

Österreichs größte Camping und Caravaning Messe

Inspirationen für den Wohnmobilausbau aus ÖsterreichWer am Wochenende spontan noch nichts zu tun hat, der kann sich auf nach Österreich machen. Denn vom 16. bis 20. Oktober findet dort die größte Landesmesse für Camping und Caravaning statt. Auf 38.000 Quadratmeter können die Besucher dort die neuesten Wohnmobile, Wohnwägen, Campingbusse und Dachzelte bewundern. Und sich natürlich auch Inspirationen für den eigenen Wohnmobilausbau holen. Die Bandbreite ist dabei enorm: vom kompakten Einsteigervehikel über trendige Campervans bis hin zum wahren Luxusmobil. Für jeden ist das Passende dabei. Aber auch in Punkto Technik, Zubehör, Ausbauteile, Zelte und Outdoor-Equipment ist so einiges geboten. Wer noch Anregungen sucht für sein nächstes Reiseziel, wird hier ebenso informiert, wie jeder der neue Campingplätze, Vereine, Verbände oder Reiseanbieter sucht.

Die wichtigsten Marken sind alle vor Ort in Wels

Inspirationen für den Wohnmobilausbau aus ÖsterreichMacht man sich auf den Weg nach Wels, wird man sicherlich nicht enttäuscht werden. Immerhin sind die alle wichtigen Fahrzeugmarken und den 57 Ausstellern vertreten. Nachfolgend finden Sie eine kleine, nicht abschließende Auflistung:

Adria, Bürstner, Campster, Carado, Caravelair, Carthago, Chausson, Concorde, Dethleffs, Eriba, Etrusco, Euramobil, Fendt, Fischer, Ford, Forster, Globecar, Hobby, Hymer, Karmann, Knaus, Laika, LMC, Malibu, Mercedes Benz, Mobilvetta, Morelo, Niesmann + Bischoff, Pössl, Rapido, Rimor, Roller Team, Sunlight, Sun Living, T@B, Tabbert, Vantourer, VW, Weinsberg, Westfalia

Als angehender Wohnmobilausbauer kann man sich hier viel Inspiration holen. Sei es von den großen Wohnmobilherstellern oder den jungen und frischen Campingbusanbietern. Wer weiß, vielleicht ist ja das passende Vehikel auch gleich mit dabei.

Verschiedenste Themen auf Österreichs größter Messe für Camping

Inspirationen für den Wohnmobilausbau aus ÖsterreichDie Bandbreite an Themen, die auf der Messe präsentiert werden ist groß. Das Thema Digitalisierung macht natürlich auch hier keinen Halt. Immerhin ist die Branche immer nah am aktuellen Zeitgeist und ringt innovative Konzepte auf den Markt. Die aktuellsten Fahrzeugmodelle sind natürlich alle technisch auf dem neusten Stand und voll vernetzt. Aber auch viele Zubehörlieferer wie Truma vernetzen ihre Gerätschaften immer besser. Die Bedienung per App hält auch in den Camper Einzug.

Für Sportler ideal sind die modernen Freizeitfahrzeuge, vor allem Kastenwägen und Campervans. Egal ob Bouldern, Klettern, Biken, Snowboarden, Knaufahren oder Tourengehen. Mit den kompakten Vehikeln können alle Spots angefahren werden. Und das ohne auf viel verzichten zu müssen.

Wer feiert Premiere auf der Camping Messe?

Wie so oft nutzen viele Hersteller die Messe als Anlass ihre neuesten Modelle vorzustellen. Ein großes Tamtam wird um die aktuellen Wohnmobile und Wohnwagen gemacht. Alles wird ins richtige Licht gerückt. Perfekt inszeniert. Beispielsweise zeigt Knaus in Halle 20 den L!VE I, der neue Maßstäbe im Vollintegrierten Segment setzen soll. Auch der neue SPORT&FUN soll überzeugen – unter anderem mit der edlen Carbon-Optik. Tabbert präsentiert den Puccini als Oberklasse Wohnwagen mit großzügigem Wohnraum und Weinsberg möchte mit dem CaraOne punkten. Der soll in der neuen Modellserie noch schicker und jugendlicher sein als bisher.

In Halle 20 ebenfalls anzutreffen ist Bürstner. Das Unternehmen stellt den neuen Lyseo M vor, der auf den Mercedes Sprinter als Basisfahrzeug setzt. Der Lyseo TD glänzt mit einem umfangreichen Facelift und für Liebhaber und Schnäppchenfans gibt es die limitierte Baureihe Lyseo Time T. Auch bei den Wohnwagen hat sich einiges getan. So bekommt der Averso eine komplette Überarbeitung mit noch mehr Flair und vielen Extras.

Auch wer auf der Suche nach Abenteuern ist wird hier fündig werden. Das Rhahmenprogramm bietet viel Inspiration. Sei es die Reise von Margit und Gerhard Gaßner durch Kanada und Alaska mit 21.000 km zurückgelegter Strecke oder Carrie und Max Morawetz die mit Baby und Wohnmobil 4 Wochen im Norden unterwegs sind. Möchte man noch so manches Wissenswertes mit nach Hause nehmen gibt es spannende Vorträge. Christian Schurian berichtet über Sicherheit auf Reisen und gibt wertvolle Tipps und Tricks. Die ÖCC Experten geben Einblicke wie man mit Kind und Kegel als Camper am besten unterwegs ist. Wer dem Hobby der Fotografie frönt, kann sich über den Workshop von Günter Leitenbauer freuen, der von der Blendenwahl bis zur Nachbearbeitung vermittelt, wie man zur perfekten Urlaubserinnerung kommt. Ein Besuch lohnt sich also alle Mal, nicht nur für Neulinge, sondern auch für alte Hasen.

Auf einen Blick
Stellplätze direkt am Messegelände verfügbar (buchbar unter camping.info oder vor Ort)
Kostenloser Messekindergarten für Kinder ab 3 Jahren (Samstag und Sonntag von 10 Uhr bis 18 Uhr bzw. 17 Uhr in Halle 20, 2 OG, Raum 3.
Mittwoch bis Samstag von 10:00 bis 18:00 Uhr
Sonntag von 10:00 bis 17:00 Uhr
Tageskarte € 11,50
Ermäßigte Tageskarte & Online Ticket € 10,00*

*Ermäßigung für: ÖCC-, CCA-, ÖAMTC- und ARBÖ-Mitglieder, Leading Card-Mitglieder, Jugendliche 14-18 Jahre, Studenten bis 24 Jahre, Präsenz- und Zivildiener, Menschen mit Beeinträchtigung gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises, Erwachsene in Begleitung ihrer (Enkel-) Kinder gegen Vorlage der OÖ, Sbg. oder NÖ Familienkarte, Gruppen ab 10 Personen, Gutscheine)

Das könnte Sie auch interessieren

Austarieren des Wohnmobilausbaus mit aufblasbaren Keilen
Mobile Energie
Beim Wohnmobilausbau auch einmal über eine Solaranlage nachdenken

Bitte Login ausführen oder Registrieren um einen Kommentar zu verfassen.