Aktuelle News:

Der Wohnmobilausbau La Strada Avanti H Plus hat eine Länge von knapp über 6 Metern und bietet damit ausreichend Platz und Komfort für seine beiden Insassen. Er ist bequem und punktet mit einem attraktiven Preis-Leistungsverhältnis.

Sechs Meter lang, ideal für Paare

La Strada Avanti H Plus – ein typischer Kastenwagen?Ein Kastenwagen hat viele Vorteile: er ist kompakt, wendig, agil und kann auch als Alltagsfahrzeug genutzt werden. Kleines Manko: im Gegensatz zu einem voll ausgewachsenen Wohnmobil sind die Platzverhältnisse im Inneren etwas beengter. Das muss jedoch nicht heißen, dass man auf etwas verzichten muss. Gerade ab der 6-Meter-Klasse sind die Fahrzeuge mit allem ausgestattet was man braucht und bieten dennoch ausreichend Freiraum und Stauplatz. Der Wohnmobilausbau La Strada Avanti H Plus ist ein solcher 6-Meter-Kastenwagen, der bequem ist und viel Platz bietet. Er ist ideal für reiselustige Paare auch wenn es an der einen oder anderen Stelle etwas mehr Komfort sein könnte.

Im Überblick
 
Modell:
Avanti H Plus
Marke:
La Strada
Typ:
Kastenwagen
Schlaf- / Sitzplätze:
Zwei/ Vier Personen
Maße:
636 x 205 x 289 cm (L x B x H)
Technisch zugelassenes Gesamtgewicht / Masse in fahrbereitem Zustand:
3.500 kg / 3.050 kg
Zuladung / Eigengewicht:
450 kg / k. A.
Basisfahrzeug:
Fiat Ducato
Preis:
58.263 EUR

Der Wohnmobilausbau La Strada Avanti H Plus für reiselustige Camperpaare

La Strada Avanti H Plus – ein typischer Kastenwagen?Kastenwagen gibt es mittlerweile viele. Viele davon bewegen sich in der 6-Meter-Klasse. Ebenso beliebt: Blechhochdach und Querbett im Heck. Oft genutztes Basisfahrzeug ist der Fiat Ducato. Das Konzept ist erfolgreich. Das zeigt die Tatsache, dass beinahe jeder Kastenwagenbauer ein solches Modell im Programm hat. Für Paare sind die Fahrzeuge ideal. Was aber wenn man etwas mehr Platz möchte? Ein bisschen mehr Freiraum in Bad, eine größere Küche und ein Plus an Stauraum? Und das ohne kleinere Sitzgruppe oder verkürztes Bett? Der Wohnmobilausbau La Strada Avanti H Plus versucht genau das.

Hauptschlafplatz ist ein Längshubbett, welches im Superhochdach des Ducato verschwindet. Sofern es nicht gebraucht wird. Damit bleibt in den übrigen Bereichen deutlich mehr Platz. Kleines Manko: möchte man ins Bett gehen, muss man etwas Vorbereitungsaufwand betreiben. Der ist aber fix erledigt, sodass man schnell im komfortablen Bett liegen kann. Das Bett muss da bei manuell abgesenkt werden. Die Leiter muss zusammengesteckt werden.

Praktisch und schön – der Wohnmobilausbau La Strada Avanti H Plus

La Strada Avanti H Plus – ein typischer Kastenwagen?Das Konzept ist dabei genau auf zwei Personen ausgelegt. Der Schlafbereich ist mit vier Lesespots und großzügigen Ablagen versehen. Wer will kann optional ein Extrafenster links dazu bestellen. Die Kopffreiheit ist mit knapp 60 cm ausreichend. Die Sitzgruppe kann bei herabgelassenem Bett zwar genutzt werden, allerdings muss man etwas den Kopf einziehen. Ist das Bett oben, ist die Sitzgruppe großzügig geschnitten und durchaus komfortabel gepolstert. Die Querbank kann sogar etwas verstellt werden, sodass eine bequeme Sitzhaltung möglich ist. Der Tisch ist mit einer ausdrehbaren Platte versehen, sodass auch der Camper der ggf. auf dem Beifahrerstuhl Platz genommen hat einen guten Zugang zum Tisch hat.

Der Küchenblock ist mit einer Spüle und einem Zweiflammenkocher versehen. Bauartbedingt sind Arbeitsfläche und Stauraum hier im Wohnmobilausbau allerdings begrenzt. Der integrierte Gaskasten nimmt einiges an Platz. Da die Küche unter dem Hubbett platziert ist, helfen auch keine Hängeschränke aus. Nur eine große Schublade, ein kleines Fach und ein Gewürzauszug nehmen die Küchenutensilien auf. Mehr Platz gibt es im benachbarten raumhohen Schrank. Drei Fächer und zwei Schubladen bieten hier viel Stauraum.

Das Bad im Heck ist großzügig auch wenn die Dusche nicht unabhängig vom übrigen Bad genutzt werden kann. Dafür ist sie mit einer festen Abtrennung versehen und bietet viel Platz.

Die Reisegarderobe kann sogar auf Kleiderbügeln untergebracht werden. Der Wäscheschrank kann sogar zum Hängeabteil umfunktioniert werden. Der durchgängige Podestboden ist mit sechs unterschiedlich großen Fächern ausgestattet, die kleinere Gepäckstücke aufnehmen.

Im Überblick
 
Schlafplatz (fest):
Doppelbett längs (Bugbereich, Hubbett, 200 x 130 cm)
Schlafplatz (optional):
Einzelbett quer (Bugbereich, Umbau Sitzgruppe, 185 x 60 cm)
Polster:
k. A.
Dekor:
k. A.
Küche:
Zweiflammenkocher, Spüle, Kühlschrank
Bad:
Kompaktbad mit Toilette, Waschbecken und integrierter Dusche
Heizung:
Truma Combi 4
Tanks:
Frischwasser: 100 Liter
Abwasser: 90 Liter

Der Wohnmobilausbau La Strada Avanti H Plus punktet mit einem Stauraum hinten links im Heck – zwischen Seitenwand und Dusche. Hier kann sperriges Gepäck untergebracht werden. Dadurch hebt er sich von anderen Wohnmobilausbauten ab, die oftmals keinen Platz für sperriges Gut haben. Der neue Avanti H Plus nutzt die 36 cm mehr Länge optimal aus und setzt ein gehöriges Plus an Stauraum obendrauf. Das Gut kann quer oder senkrecht eingestellt werden. Für eine gute Absicherung kann es über feste Ösen am Boden und drei Zurrschienen an der Wand befestigt werden. Zum Grundpreis kommen beim Wohnmobilausbau La Strada Avanti H Plus ncoh die Kosten für das Technik- und Komfortpaket 1 hinzu. Da kommt man praktisch kaum drum rum, sodass der Preis um fast 5000 EUR steigt. Auch die Kosten für Zulassung und Fracht kommen noch obendrauf, sodass man auf Kosten von 63.252 EUR kommt. Die lange Zusatzausstattungsliste treibt den Preis aber problemlos weiter in die Höhe. Dafür sind die Verarbeitung gut und die Individualisierungsmöglichkeiten groß.