Aktuelle News:

Ausgefeiltes Design und unvergleichbarer Komfort zeichnen den Wohnmobilausbau La Strada Nova EB 2020 aus. Mit Einzelbetten im Heck ist er ideal für zwei. Basis ist ein Mercedes Fahregestell – robust und komfortabel. Von allem das Quentchen mehr, so beschreibt der Hersteller seinen Luxusliner für entspanntes Reisen.

Die GFK-Monocoque-Kabine ist der Hingucker auf dem Campingplatz

La Strada Nova EB 2020 – ein Wohnmobilausbau der herausstichtWohnmobilausbauten gibt es mittlerweile viele am Markt. Verschiedene Grundrisse, verschiedene Basisfahrzeuge, verschiedene Hersteller und ganz unterschiedliche Preise findet man hier. Von klein bis groß, günstig und teuer – eigentlich ist für jeden etwas dabei. Als Hersteller ist es schwer sich dabei von der Maße abzuheben. Die Grundrissvariationen sind beschränkt, bedingt durch die Fahrzeuggröße. Auch bei den Basisfahrzeugen muss man das nehmen, das der Markt bietet. Und für das es auch Zubehör wie Drehkonsolen oder Sonderdächer gibt. Einen Weg sich abzuheben, und zwar deutlich, hat La Strada gefunden. Und zwar mit dem Wohnmobilausbau La Strada Nova EB 2020. Als teilintegriertes Wohnmobil ist es auf den ersten Blick fast nicht zu erkennen. Das Topmodel kommt nämlich mit einer GFK-Monocoque-Kabine vom Band. Das und der Preis, heben sich deutlich vom Wettbewerb ab.

Ein Wohnmobilausbau der besonderen Art auf Sprinter-Basis – La Strada Nova EB 2020

La Strada Nova EB 2020 – ein Wohnmobilausbau der herausstichtEins ist klar, der Teilintegrierte ist ungewöhnlich. Aber ist der Ausbau auf Mercedes Sprinter Basis auch sein Geld wert? Monocoque-Kabinen sind für La Strada auf jeden Fall nichts neuer. Schon vor rund 20 Jahren verließ ein teilintegriertes Reisemobil die Kastenwagenschmiede. Der Nova Baureihe überzeugte schon damals mit einer Monocoque-Kabine aus GFK. Was das bedeutet? DER Aufbau besteht nicht klassisch aus drei Wänden und einem Dach, die zusammengefügt werden, sondern wird vielmehr als zusammenhängendes Teil produziert. Der Vorteil? Solange die Herstellungsmethode akkurat ist, sind die Fahrzeuge besonders robust und langlebig. Auch Wasser hat schlechte Chancen. Fehlen doch die Spalte für das Eindringen. Auch der neue Nova mit Heckantrieb bedient sich an diesem Fertigungsverfahren. Die hessische Manufaktur hat den Wohnmobilausbau aber noch weiter perfektioniert. So erhalten Camper ein durchdachtes, knapp 7 Meter langes, rollendes Heim. Für den neuen Wohnmobilausbau La Strada Nova EB 2020 hat sich das Unternehmen klare Linien und eine bündige Formgebung auf die Kappe geschrieben. Das macht sich vor allem an den außen nicht sichtbaren Griffen, Scharnieren und Klappen bemerkbar. Die Scharniere sind aufwendig verarbeitet und liegen innen. Push-to-Open Verriegelung sind Standard.

Ein besonderer Hingucker ist der Wohnmobilausbau La Strada Nova EB 2020

La Strada Nova EB 2020 – ein Wohnmobilausbau der herausstichtAlles in allem ist der Ausbau etwas besonderes. Im Großen wie im Kleinen. Man entdeckt auch bei genauerem Hinsehen immer wieder raffinierte Details. Die Garagentüren lassen sich bspw. per Fernbedienung entriegeln. Zum Öffnen muss nur noch leicht auf die Klappe gedrückt werden. Hier befindet sich auch der 230-Volt-Stromanschluss. Nach außen gelangt das Kabel durch eine verschließbare Bodenklappe. Getreu dem Motto „klare Linien“ gibt es auch beim Gasflaschenkasten und Toilettenschacht keine Griffe. Bedient werden sie über Druckknöpfe im Einstieg und in der Heckgarage. Der lange Radstand und vor allem der flache Übergang zum Fahrerhaus prägen die Optik des Wohnmobilausbaus La Strada Nova EB 2020. Das lässt das Fahrzeug beinahe schon automotiv wirken. Wenn auch die Optik Geschmackssache ist. Aber das ist ja bei vielen Dingen so. Das Erscheinungsbild ist auf jeden Fall modern. Außen wie Innen. Das Interieur setzt auf weiße Flächen, blaue Lederpolster und dunkelgraue Schrankklappen. Das kann sich auf jeden Fall sehen lassen. Aber La Strada wäre nicht La Strada, wenn das schon alles wäre. 9 Holzdekore, 13 Möbelklappendekore und 127 Leder-, Teilleder- und Stoffbezüge stehen zur Auswahl. In Verbindung mit den zehn verschiedenen Außenlackierungen kann man den Wohnmobilausbau so genau an den eigenen Geschmack anpassen.

Klassisch im Aufbau – der Wohnmobilausbau La Strada Nova EB 2020

Der Grundriss des Reisemobils ist klassisch. Im vorderen Bereich ist die Sitzlounge. Halbdinette und drehbare Vordersitze nehmen vier Camper auf. Tischplatte samt -bein können während der Fahrt über dem Fahrerhaus verstaut werden. Stufe zum Fahrerhaus bzw. Wohnraum gibt es keine. Im Heck sind die beiden längsorientierten Einzelbetten zu finden. Tellerfedern und Matratzen sorgen für ein angenehmes Liegeerlebnis. Das Bett auf der Fahrerseite ist mit 187 cm jedoch etwas kurz bzw. nur für kleinere Camper geeignet. An den Fußenden sind Kleider- und Wäscheschränke zu finden. Die Treppe bietet Klappen und Schubladen, die noch einmal Stauraum bieten. Das große Fenster im Heck sticht auf jeden Fall heraus. MIT 97 x 52 cm kann man hier einen ungestörten Blick in Die Natur genießen. Weiteres Plus: mit der 60 x 40 cm großen Dachhaube ist das Lichtangebot im Inneren enorm.

Standardmäßig kommt der Wohnmobilausbau La Strada Nova EB 2020 mit einem 163-PS-Vierzylinder-Turbodiesel vom Band. Heckantrieb und Sechsgang-Schaltgetriebe gibt es dazu. Wer will kann gegen einen Aufpreis aber auch 190 PS und Automatik haben. Optimal ist die integrierte Rückfahrkamera. Das Display dazu befindet sich im Innenrückspiegel. Praktisch: so ist kein weiterer Monitor nötig. Wer will kann sogar das Ablassen des Abwassers mit der Kamera beobachten. Der Wohnmobilausbau La Strada Nova EB 2020 gehört zur dritten Generation und wurde bereits im Januar 2020 mit dem Red Dot Award ausgezeichnet. Die Auszeichnung für hohe Designqualität wird nur an Produkte vergeben, die eine hervorragende Gestaltung aufweisen. Gerade die Details wie die nahtlos in einer Aussparung integrierte Markise und das in Wagenfarbe lackierte Lüftungsgitter des Kühlschranks machen den Wohnmobilausbau La Strada Nova EB 2020 so besonders. Der Luxusliner in der Kompaktklasse hat auf jeden Fall Fans und wird noch mehr dazubekommen.