Aktuelle News:



Ideal für Camper, Abenteurer und Offroad-Liebhaber: der Wohnmobilausbau Sunlight Cliff 4x4 Adventure. Das Showcar (2020) macht eine gute Figur und gibt einiges her. Zugegeben: er ist ungewöhnlich. Ohne Bad und Bett und dafür mit Hängematte für das Dach und mit Allrad ausgestattet ist der Campingbus ideal für Abenteuerlustige.

Sehr interessant: das Sunlight Showcar (2020)

Sunlight Cliff 4x4 Adventure – ein Wohnmobilausbau für Offrad-AbenteuerDer Wohnmobilausbau Sunlight Cliff 4x4 Adventure ist ungewöhnlich. Das steht fest. Ohne Bad und Bett kommt er daher. Dafür mit Hängematte für das Dach und Allradantrieb. Flexibel ist er auch noch. Der Konzept-Camper zeigt unkonventionelle Ausbaulösungen an, die ideal für Abenteuerlustige sind. Spannend hat es Sunlight auf jeden Fall gemacht: erste Meldungen von dem Super-Camper gab es schön früher. Ein 16-sekündiges Teaservideo hat hier neugierig gemacht. Sichtbar waren nur einzelne Details. Der Cliff 4x4 Adventure selbst konnte nur erahnt werden. Aber jetzt gibt es Neuigkeiten zum Wohnmobilausbau Sunlight Cliff 4x4 Adventure.

Der Wohnmobilausbau Sunlight Cliff 4x4 Adventure mit Allradantrieb

Sunlight Cliff 4x4 Adventure – ein Wohnmobilausbau für Offrad-AbenteuerSchon von außen sticht der Cliff 4x4 Adventure hervor. Das graue Camouflage-Kleid steht ihm gut. Und macht ihn besonders. Ein Eyecatcher ist die große, rote Palme auf der Fahrerseite. Das Markenzeichen von Sunlight passt hier hervorragend ins Gesamtdesign. Die Schiebetür gibt es hier gleich doppelt. Nämlich auf der Fahrer- und Beifahrerseite. Das erhöht die Flexibilität des Campers ungemein. Auch Innen ist der Wohnmobilausbau alles andere als gewöhnlich oder Standard. Ganz im Gegenteil: der Grundriss ist eher unkonventionell. Ein klassisches Badezimmer sucht man vergebens. Der seitlich positionierte Küchenblock auf der Beifahrerseite ragt nicht wie sonst oft zu sehen in die Schiebetüröffnung hinein. Auch auf eine klassische Dinette haben die jungen Entwickler verzichtet. Stattdessen gibt es eine Längsbank hinter dem Fahrersitz. Statt der klassischen Hängeschränke gibt es ein Staunetz unter der Decke. Aber auch in der Küche gibt es etwas eher selten zu findendes: eine Kühltruhe anstelle eines Kühlschranks.

Insgesamt finden bis zu vier Camper einen Schlafplatz im Inneren. Zwei der Reisenden können auf der umgebauten Sitzbank schlafen. Die Liegefläche liegt hier bei ausgewachsenen 180 x 145 cm. Weitere Schlafplätze gibt es im Heck. Hier können zwei aufblasbare Matratzen mit einer Größe von je 180 x 65 cm auf die Möbel aufgelegt werden. Statt einem klassischen Badezimmer, das abgetrennt werden kann, gibt es eine Duschwanne, die sowohl drinnen wie draußen zum Duschen genutzt werden kann. Im Innenraum kann sie zwischen den Sideboards aufgestellt werden. Als Spritzschutz wird ein fester, planenartiger Stoff genutzt, der mit Hilfe von Reißverschlüssen fixiert werden kann. Er dient gleichzeitig als Sichtschutz beim Benutzen der Toilette. Diese ist neben der Längscouch untergebracht. Ein Sideboard kaschiert die Toilette aber, sodass sie nicht sofort ins Auge sticht. Braucht man den Duschvorhang nicht kann er platzsparend auf der Hängematten-Teleskopstange aufgerollt werden. Diese kann während der Fahrt unter die Decke geschraubt werden und dient so gleichzeitig als Snowboard-Träger. Auch Skier oder ein Wakeboard können hier genutzt werden.

Technik und Ausstattung beim Wohnmobilausbau Sunlight Cliff 4x4 Adventure

Sunlight Cliff 4x4 Adventure – ein Wohnmobilausbau für Offrad-AbenteuerAls Basisfahrzeug dient der bewährte Fiat Ducato mit 130 PS und Dange-4x4-Antrieb. Er hat eine Länge von 636 cm und eine Höhe von 276 cm. Das ist auf das H3 Superhochdach zurückzuführen. Dadurch ergibt sich im Inneren eine Stehhöhe von 217 cm. Mountainbike-Fans dürften sich freuen. Denn mit Hilfe eines MTP-Hoppers, also einer tragbaren Sprungrampe, kann auch unterwegs ein spannender Parcours aufgebaut werden. In dem eigens dafür konstruierten Staufach wird die Rampe sicher verstaut. Muss man einmal kleinere Reparaturen an seinem Fahrrad durchführen, kann man einfach den an der Innenseite der Hecktür befestigten Montage-Ständer nutzen. Das technisch zugelassene Gesamtgewicht liegt bei 3.500 kg.
Die Sideboard-artige Möbelkonsole, die vom Heck bis zur Schiebetür reicht (auf der Beifahrerseite) dient als Küche und ist mit einem Zweiflammenkocher mit integrierter Spüle ausgestattet. Zwei mobile Kühlboxen sparen Platz und erhöhen die Flexibilität. Eine ist dabei unter dem Kochfeld untergebracht, die andere unter der Couch. Das offene Regal an der Seitenwand der Küche hält abgestellte Kochutensilien mit Gummibändern an Ort und Stelle. Ein Hingucker sind zudem die Einmachgläser, die an der Unterseite des Regals befestigt sind. Diese bieten Platz für Nüsse und Trockenfrüchte.

Highlight des Wohnmobilausbaus Sunlight Cliff 4x4 Adventure ist definitiv die Hängematte, die bei schönem Wetter zum Abhängen einlädt. Erreichbar ist sie über Klettergriffe am Heck. Immerhin muss man das Fahrzeugdach für die Nutzung erklimmen. Die Dachterrasse verspricht aber eine super Aussicht. Ein Steg im Dach dient als Gehweg. Das GFK-Dach selbst soll rutschsicher sein. Weiteres Highlight neben der Gangway und der Teleskopstangenhalterung für die Hängematte ist die Seilwinde mit 500 Metern Seil. Idee dahinter: ist man mit seinem Surfbrett, Wasserski oder Wakeboard weit im See, kann man sich mit der Seilwinde schnell, einfach und bequem ans Ufer zurückziehen lassen. Der Wohnmobilausbau Sunlight Cliff 4x4 Adventure dient als Showcar und soll auf dem Caravan Salon 2019 präsentiert werden. Auf den ersten Blick erinnert er an den Amundsen 540 D Ausbau von Westfalia. Auch der verzichtet auf ein schweres Festbett, ein Bad, einen fest verbauten Kühlschrank und Hängeschränke. Besonders machen den Wohnmobilausbau Sunlight Cliff 4x4 Adventure aber die Verbrenner-Toilette und die Hängematte. Offroad-liebende Camper sollten sich den Camper auf jeden Fall einmal etwas genauer ansehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Truma iNet System - Heizung und Klima via App bedienen
Wohnmobilausbau mit Heckzelt – Stülpen oder Hängen?
Wohnmobilausbau auf Nissan Basis – Westfalia Michelangelo 2018

Bitte Login ausführen oder Registrieren um einen Kommentar zu verfassen.