Aktuelle News:



Blog

Sparen mit Sondermodellen – das hat man so gelernt und prüft oftmals gar nicht ob man wirklich einen Vorteil im Vergleich zum Serienmodell hat. Auch das Wohnmobil Bürstner Travel Van Edition 30 T 620 G ist ein solches „Schnäppchen“. Doch was ist dran? Kann man tatsächlich sparen und lohnt sich der Kauf eines Sondermodell Wohnmobils wirklich?

Wer sich für den Kauf eines neuen Wohnmobils entschieden hat, der hat mittlerweile die Qual der Wahl. Der Markt ist riesig und viele Angebote scheinen verlockend. Dennoch sollte man verschiedene Modelle miteinander vergleichen. Gerade beim Blick ins Detail stellt man oft fest, dass ein Wohnmobil nur auf den ersten Blick hin günstig ist. Das Reisemobil Sunlight T 65 kostet im Grundpreis zwar unter 45.000 EUR – doch was ist hier dabei? Kann man damit in den Urlaub starten oder gibt es Zusatzausstattung und Pakete, die Pflicht sind?

Die neue Baureihe Carthago Liner-for-two richtet sich gezielt an reisende Paare. Die beiden Grundrisse bieten dabei auf unter 8 Metern alles was das Herz begehrt. Sogar Platz für zwei Fahrräder im Heck haben sich die Ingenieure einfallen lassen. Das Raumwunder ist innovativ und extravagant und auf jeden Fall einen Blick wert.

Klein aber fein präsentiert sich das neue Wohnmobil Pössl Summit 600. Als kleiner Bruder des Summit 640 ist es immerhin 36 cm, möchte aber dennoch nicht auf Komfort verzichten. Insgesamt soll das Wohnmobil an den Erfolg des Summit 640 anknüpfen. Eine gute Ausstattung, pfiffige Details und ein Preis von unter 40.000 EUR verschaffen dem Reisemobil hier eine gute Chance.

Im Januar angekündigt und auf der CMT vorgestellt hat Hymer die Modellreihe Hymercar Free mit zwei Grundrissen. Die Campingbusse versprechen maximale Zuladungsmöglichkeit und viel Komfort. Dank der kompakten Abmessungen von unter 6 Metern stehen die Fahrzeuge für Freiheit und Unabhängigkeit. Je nach gewählter Zusatzausstattung bieten die Wohnmobile sogar Schlafplätze für bis zu 4 Personen.