Aktuelle News:

Das Wohnmobil Carthago C Compactline I 143 LE (2021) ist ein handlicher Integrierter. Es punktet nicht nur mit einer guten Ausstattung und einem super Raumgefühl. Auch das Handling im Alltag ist dank der geringeren Aufbaubreite erstklassig. Für das kommende Modelljahr gab es einige Neuerungen und Verbesserungen.

Handlich und dennoch geräumig – das Wohnmobil Carthago C Compactline I 143 LE (2021)

Carthago C Compactline I 143 LE (2021) – ein schlankes integriertes WohnmobilDie meisten Camper wissen die Optik und das Raumangebot eines integrierten Reisemobils zu schätzen. Hersteller setzen hier nicht auf das Originalfahrerhaus des Basisfahrzeuges, sondern konstruieren dieses selbst. Dadurch ist das Wohnmobil besonders formschön und räumlich attraktiv gestaltet. Das Wohnmobil Carthago C Compactline I 143 LE (2021) ist ein solches integriertes Reisemobil und punktet zusätzlich mit seiner Handlichkeit. Optisch ansprechend überzeugt es mit einem guten Raumgefühl. Dank der kompakten Abmessungen ist es dennoch einfach in der Handhabung. Aber was hat das Wohnmobil Carthago C Compactline I 143 LE (2021) sonst zu bieten?

Im Überblick
 
Modell:
C Compactline I 143 LE (2021)
Marke:
Carthago
Typ:
Vollintegriert
Schlaf- / Sitzplätze:
Bis zu 4 Personen / 4 Personen
Maße:
695 x 212 x 289 cm (L x B x H)
Technisch zugelassenes Gesamtgewicht / Masse in fahrbereitem Zustand:
3500 kg / 2935 kg
Zuladung / Eigengewicht:
565 kg / 2750 kg
Basisfahrzeug:
Fiat Ducato AL-KO Tiefrahmen 35 light mit 140 PS
Preis:
85650 EUR

Ein bislang seltenes Reisemobil – das Wohnmobil Carthago C Compactline I 143 LE (2021)

Carthago C Compactline I 143 LE (2021) – ein schlankes integriertes WohnmobilIst man auf der Suche nach einem schlanken Integrierten bietet der Markt aktuell nur wenig Alternativen. Neben dem Carthago C Compactline I 143 LE (2021) gibt es noch Modelle von Dethleffs, Knaus und Hymer. Die sind preislich aber eine Etage tiefer anzusiedeln. Denn der Carthago ist ei wahrer Luxusliner. Und vor allem ist der der einzige schmale Integrierte, der auf einen Alu-Alu-Aufbau setzt und mit einem echten Doppelboden versehen ist. Basis ist der Fiat Ducato mit AL-KO-Tiefrahmen. All das sind wichtige Punkte, um in der Oberklasse mitspielen zu können. Das kleine Wohnmobil ist aus einem guten Grund kompakt. Nicht nur, weil die Camper es zu schätzen wissen. Nein, auch weil das 3,5-Tonnen-Diktat immer schärfer wird. Da es generell schwer ist mit der integrierten Bauweise die Gewichtsgrenze einzuhalten, setzt das Reisemobil auf eine reduzierte Breite. Das macht das Vehikel nicht nur kompakt, sondern eben auch leichter. Ein doppelter Pluspunkt.

Das Leben im Wohnmobil Carthago C Compactline I 143 LE (2021)

Carthago C Compactline I 143 LE (2021) – ein schlankes integriertes WohnmobilDer Grundriss des Reisemobils ist klassisch. Die Sitzgruppe setzt sich aus einer Eckbank, den drehbaren Fahrerhaussesseln und einem Seitensitz zusammen. Alle ordnens ich um den stabilen Tisch an. Der ist dreh- und verschiebbar. Die Arretierung ist dabei mit einem praktischen Fußpedal zu bedienen. Auch die Größe des Tisches ist alltagstauglich. Egal, ob zwei, drei oder vier Camper. Der Platz reicht.

Die Querbanktruhe, gegenüber dem praktischen und gut nutzbaren Seitensitz, ist mit einem praktischen, neugestalteten Schuhfach versehen. Das wird ausgeschwenkt und nimmt so das Schuhwerk auf. Auch der TV-Schrank ist neu und hängt über der Querbank. Dank des Ausziehmechanismus kann hier ein 32-Zoll-Fernseher installiert werden. Mit nur einem Griff kann er in die ideale Position gebracht werden – je nachdem wo man gerade sitzt. Über der Sitzgruppe ist das Hubbett zu finden. Es ist komfortabel, solide und mit einem Ablagebord am Kopfende versehen. Dort sind nicht nur LED-Lesespots, sondern auch eine USB-Ladebuchse zu finden. Hier spürt man zum ersten Mal die reduzierte Aufbaubreite. Die Matratze ist nämlich nur 180 cm lang.

Im Heck sind die beiden Längseinzelbetten zu finden. Die sind immerhin 187 cm und 197 cm lang. Die Matratzen sind dick, bequem und auf Lattenrosten gelagert. Zugänglich sind die Betten mit aufstellbarem Kopfende über eine zweistufige Treppe. Das gelingt auch nachts sehr einfach. Wer will kann mit der ausziehbaren Betterweiterung auch im Handumdrehen ein Doppelquerbett herstellen. Die Liegefläche wächst hier auf 201 x 165 cm an. Die Ecken sind mit Ablagen versehen. Deren Rüttelkanten sind nun weißbeige. Brill, Buch und Co. finden hier einen guten Platz. Ebenfalls zu finden: eine USB-Buchse.

An vielen Stellen optimiert – das Wohnmobil Carthago C Compactline I 143 LE (2021)

Auch im Bad hat Carthago noch einmal Hand angelegt. SChließ0t man die beiden Schiebe- und Klappflügel der festen Duschabtrennung, erscheint nun in der Wandverkleidung eine praktische Ablagenische. Das ist zwar simpel, aber im Alltag sehr praktisch. Weiteres Plus: die in den Rahmen der Mini-Heki-Dachhaube eingefügte Handtuchstange. Die kann auch optimal zum Trocknen von Kleidung genutzt werden. Die Badtür kann doppelt genutzt werden. Schließt man sie über den Gang hinweg, kann man sich über einen großzügigen und vor allem blick-geschützten Umkleideraum freuen. Kleider- Hängeschränke sind natürlich in der Nähe, sodass man auch an seine Reisegarderobe kommt.

Die Küche, zwischen Einstieg und Schlafzimmer platziert, ist mit einem Hängeschrank und sechs Schubladen versehen. Zudem besitzt sie einen 139 Liter Kühlschrank. Ein zweiter, schmaler Hängeschrank ist wellenförmig und kann optional sogar mit einer Kapselkaffeemaschine samt Auszug ausgestattet werden. Dreiflammenkocher und Spüle sind wie gewohnt abdeckbar. Die letzte Platte hat auf der Rückseite sogar ein integriertes Schneidbrett. Das kann in eine Aufnahme an der Kühlschrankwand gesteckt werden und dient so als pfiffige Ablage.

Im Überblick
 
Schlafplatz (fest):
Einzelbetten längs (Heckbereich, 200/190 x 85 cm)
Schlafplatz (optional):
Doppelbett quer (Bugbereich, Hubbett, 180 x 160 cm)
Polster:
k. A.
Dekor:
k. A.
Küche:
Dreiflammenkocher, Spüle, 139 Liter Kühlschrank
Bad:
Kompaktes Bad mit Waschbecken, Toilette und Dusche
Heizung:
Truma Combi 6
Tanks:
Frischwasser: 150 Liter
Abwasser: 140 Liter

Das Wohnmobil Carthago C Compactline I 143 LE (2021) ist ein echter Hingucker. Es ist gut ausgestattet und vor allem hochwertig. Damit spielt es auf jeden Fall eine große Rolle in der Oberklasse. Bislang stand das Reisemobil hier alleine. Die Mitwettbewerber sind preislich wesentlich günstiger angesiedelt. Neu ist allerdings der Niesmann+Bischoff iSmove. Der Integrierte ist der erste, der nun in dieser Klasse mitmischt. Stilistisch ist er gänzlich anders, preislich sogar noch teurer. Abnehmer findet er dennoch. Mit Sicherheit. Denn das Konzept stimmt. Bei beiden Wohnmobilen. Am Ende entscheidet vielleicht der persönliche Geschmack oder der Geldbeutel. Mit beiden integrierten Reisemobilen macht man jedoch nichts falsch. Denn mit dem Wohnmobil Carthago C Compactline I 143 LE (2021) wird der nächste Urlaub auf jeden Fall zum unvergesslichen Erlebnis.

Weitere Impressionen

Carthago C Compactline I 143 LE (2021) – ein schlankes integriertes Wohnmobil
Innenansicht Option Fernsehschrank
Carthago C Compactline I 143 LE (2021) – ein schlankes integriertes Wohnmobil
Innenansicht Hubbett
Carthago C Compactline I 143 LE (2021) – ein schlankes integriertes Wohnmobil
Innenansicht Schuhschrank