Aktuelle News:

Das Wohnmobil Challenger S194 vereint die Vorzüge eines Kastenwagens mit denen eines teilintegrierten Reisemobils. Es ist wendig, kompakt aber dennoch mit einer hervorragenden Struktur und Isolierung ausgestattet. Platz hat es für bis zu drei Personen. Wer Einzelbetten mag, wird den Baureihenkollegen S217GA zu schätzen wissen.

Die perfekte Kombination aus Kastenwagen und teilintegriertem Reisemobil

Challenger S194 – ein besonders kompaktes und wendiges WohnmobilDie Entscheidung zwischen einem Kastenwagen und einem Wohnmobil ist eine grundsätzliche. Beide Fahrzeuge haben ihre Vor- und Nachteile. Sind ausgebaute Camper in der Regel besonders wendig und kompakt und können dadurch auch als Zweitfahrzeug genutzt werden, überzeugen teilintegrierte Wohnmobile vor allem mit ihrer Struktur und Isolierung. Bislang muss man sich also entscheiden. Bislang. Denn Challenger hat den Spagat zwischen beiden Welten geschafft. Das Wohnmobil Challenger S194 vereint, wie der Baureihengefährte S217GA mit Einzelbetten, die Vorzüge beider Welten. So ist das Reisemobil agil und dennoch gut strukturiert und hervorragend isoliert. Wir haben uns das Gefährt einmal genauer angesehen.

Im Überblick
 
Modell:
S194
Marke:
Challenger
Typ:
Teilintegriert
Schlaf- / Sitzplätze:
Zwei Personen / Vier Personen
Maße:
599 x 210 x 275 cm (L x B x H)
Technisch zugelassenes Gesamtgewicht / Masse in fahrbereitem Zustand:
3500 kg / 2570 kg
Zuladung / Eigengewicht:
930 kg / k. A.
Basisfahrzeug:
Ford Transit mit 130 PS
Preis:
Ab 50690 EUR

Ein Kastenwagen wird zum Teilintegrierten und umgekehrt – das Wohnmobil Challenger S194

Challenger S194 – ein besonders kompaktes und wendiges WohnmobilFür viele mag die Gleichung unlösbar erscheinen. Wie soll man auch aus einem Kastenwagen ein teilintegriertes Wohnmobil und umgekehrt machen? Doch Challenger hat gezeigt wie es geht. Mit Viel Geduld und Intelligenz haben die Entwicklung aus Ardèche gezeigt, dass es geht. Und das sogar als Vorreiter. Auch wenn es bislang bereits Fahrzeuge gab die nur 212 cm oder 220 cm breit waren, Challenger geht noch einen Schritt weiter. So sind die Grundrisse aus der S-Serie gerade einmal 210 cm breit. Damit sind sie gerade einmal 5 cm breiter als ein ausgebauter Kastenwagen. Das S steht übrigens für Slim, also schlank. Treffend. Dabei erfüllt das Wohnmobil die strengen Vorgaben der Marke und basiert auf demselben Herstellungsverfahren wie andere Teilintegrierte des Unternehmens. Das Wohnmobil Challenger S 194 setzt also auf Sandwichpaneelen mit IRP-Technologie. Letztere zeichnet sich durch eine spezielle Struktur aus Holz/Verbundmaterial, XPS-Dämmung und GFK aus. Damit sind die Fahrzeuge hervorragend isoliert und mit einer hohen Festigkeit und einem optimalen Schutz ausgestattet.

Neben dem Wohnmobil Challenger S194 mit Doppelbett im Heck, gibt es noch den S217GA. Erstes ist 599 cm lang, letzteres 659 cm. Dafür ist es mit Längs-Einzelbetten im Heck versehen, die in einen großen Schlafplatz umgebaut werden können. Der S194 setzt bei seinem Bett auf einen Schmetterlingsrost. Er kann also auf beiden Seiten hochgeklappt werden. Das macht den Zugang zu den Staufächern möglich oder vergrößert den Laderaum der Garage. Die Betten und der daraus resultierende Längenunterschied sind aber schon die einzigen Unterschiede der Wohnmobile. Der Rest des Innenraums ist identisch. Der vordere Teil wird als Wohnzimmer genutzt. Die beiden drehbaren Vordersitze und die nach vorne gerichtete Sitzbank bieten Platz für bis zu vier Camper. In der Mitte des Reisemobils ist die Küche. Ihr gegenüber wurde das Badezimmer untergebracht. Das ist dank der schwenkbaren Wand sogar mit einer Nasszelle versehen, sodass das Bad als große Dusche genutzt werden kann.

Technik und Ausstattung beim Wohnmobil Challenger S194

Challenger S194 – ein besonders kompaktes und wendiges WohnmobilDas Basisfahrzeug ist nicht nur mit 130 PS ausgestattet, sondern bringt zudem eine manuelle Klimaanlage im Fahrerhaus, Tempomat und Geschwindigkeitsbegrenzer, DAB/MP3 und Bluetoothradio, Fahrer- und Beifahrerairbag sowie eine Bodenstärke von 64 mm mit. Challenger vertraut so auf seine IRP-Struktur, dass das Unternehmen ganze 7 Jahre Dichtigkeitsgarantie gibt. Für mehr Effizienz sind die Fenster doppelverglast und Innen- sowie Außenbeleuchtung setzen zu 100 % auf LED. Die Basis bildet übrigens ein Ford Transit mit vier Sitz- und Essplätzen und zwei bis drei Schlafplätzen. Platz haben die Insassen in dem 599 cm langen, 210 cm breiten und 275 cm hohen Reisemobil auf jeden Fall. Die Stehhöhe von 196 cm liegt im Durchschnitt. Die 400 0Watt Dieselheizung mit Warmwasserboiler (Gas) sorgt für ausreichend Wärme. Das technisch zugelassene Gesamtgewicht beträgt 3500 kg. Mit der Masse im fahrbereiten Zustand von 2570 kg bringt das Fahrzeug eine Zuladung von 930 kg mit. Das Bett ist übrigens 132 x 189 cm groß. Wer zu dritt reisen will muss sich für das optionale Einzelbett mit 185 x 90 cm Größe entscheiden. Der Kühlschrank hat ein Volumen von 87 Litern.

Im Überblick
 
Schlafplatz (fest):
Doppelbett quer (Heckbereich, 189 x 132 cm)
Schlafplatz (optional):
Einzelbett quer (Bugbereich, Umbau Sitzgruppe, 185 x 90 cm)
Polster:
Alpha (Start Edition)
Dekor:
Bosco
Küche:
Spüle, Zweiflammenkocher und 87 Liter Kühlschrank
Bad:
Kompaktes Bad mit schwenkbarer Wand
Heizung:
4000 W Dieselheizung
Tanks:
Frischwasser: vorhanden
Abwasser: vorhanden

Zu haben ist das Reisemobil Challenger S194 ab 50690 EUR. Für die Einzelbettvariante muss man ca. 2600 EUR mehr berappen. Beide Fahrzeuge sind nur in der Start Edition des Unternehmens verfügbar. Das S im Namen könnte also auch für ein schmales Budget liegen. Das ist durchaus eine Ansage. Zudem überzeugt das Reisemobil mit einigen durchdachten Details. So hat Challenger den Technikbereich gesammelt, alles ist an einem Ort untergebracht. Die Heizung ist nun auch während der Fahrt bedienbar, die Isolierstufe ist mit Grade 3 zertifiziert und die Stauräume sind beheizt und beleuchtet. Das zusammen mit der Besonderheit der Baureihe an sich, macht das Wohnmobil Challenger S194 durchaus attraktiv. Egal, ob zu zweit, dritt oder viert. Hier kann man sich wohlfühlen.

Weitere Impressionen

Challenger S194 – ein besonders kompaktes und wendiges Wohnmobil
Innenansicht Staufächer
Challenger S194 – ein besonders kompaktes und wendiges Wohnmobil
Innenansicht Durchsicht