Aktuelle News:

Das Wohnmobil Challenger X150 sieht nicht nur schick aus – immerhin erinnert es mehr an einen Pkw – sondern hat auch einiges auf dem Kasten. Es ist kompakt, wendig und agil und überzeugt dennoch mit einem hervorragenden Wohnkomfort. In der Open Edition hat es sogar Platz für bis zu vier Camper.

Vorteile beider Seiten vereint – Teilintegrierter und Campingbus

Challenger X150 – ein revolutionäres WohnmobilDie französische Marke Challenger hat sich mittlerweile einen guten Namen gemacht. Dabei ist das Unternehmen bekannt für seine hochwertigen und durchdachten Fahrzeuge. Revolutionär ist das Wohnmobil Challenger X150. Denn das vereint die Vorteile beider Welten. Denen eines teilintegrierten Reisemobils und denen eines Campingbusses. Was dabei herauskommt? Ein Freizeitfahrzeug mit sportlichem Design, kompakten Maßen und viel Wohnkomfort. Ob das Konzept auf geht? Wir haben uns das Wohnmobil Challenger X150 einmal genauer angesehen.

Im Überblick
 
Modell:
X150 Open Edition
Marke:
Challenger
Typ:
Teilintegriert
Schlaf- / Sitzplätze:
Vier Personen / Vier Personen
Maße:
599 x 210 x 275 cm (L x B x H)
Technisch zugelassenes Gesamtgewicht / Masse in fahrbereitem Zustand:
3500 kg / 2592 kg
Zuladung / Eigengewicht:
908 kg / k. A.
Basisfahrzeug:
Fiat Ducato mit 2,2 Liter und 140 PS
Preis:
Ab 63590 EUR

Ein Grundriss mit vielen cleveren Details beim Wohnmobil Challenger X150

Challenger X150 – ein revolutionäres WohnmobilDas Wohnmobil Challenger X150 ist bereits seit Anfang 2021 auf dem Markt. Schon da kombinierte es die Vorteile eines Teilintegrierten mit denen eines Campingbusses. Dadurch punktet das Reisemobil mit einem sportlichen Design und kompakten Abmessungen. Und das obwohl es so einiges an Wohnkomfort mit bringt. Die T-Haube ist kantig, der Grundriss clever. Denn er kommt mit einigen Raffinessen und Designelementen vom Band. Zusammensitzen kann man in der Sitzlounge. Die setzt sich aus zwei gegenüberliegenden Längssitzbänken zusammen. Weiteres Merkmal: das großzügige Raumbad im Heck. Geschlafen wird im Hubbett. Das ist über der Sitzgruppe zu finden und kann per Knopfdruck herabgelassen werden. Als Basisfahrzeug dient der Fiat Ducato. Der Einstiegspreis liegt bei 63590 EUR.

Dafür bekommt man ein Reisemobil in dem 4 Personen einen Sitz- und Schlafplatz finden. Rückt man etwas zusammen, können sogar 5 Personen im Stand zum Essen Platz nehmen. Die Fahrzeugmaße sind kompakt. Gerade einmal 599 cm lang und 210 cm breit ist das Reisemobil. Mit seinem technisch zugelassenen Gesamtgewicht von 3500 kg kann es mit dem Führerschein der Klasse B bewegt werden. Dank der Masse im fahrbereiten Zustand von 2592 kg bringt es eine Zuladung von 908 kg. Die Sitzgruppe ist klassisch im Bug zu finden. Links neben der Eingangstür ist der Kühlschrank platziert. Er hat ein Volumen von 134 Litern. Neben diesem ist ein großes Kleiderschrank zu finden. Die Küche ist gegenüber des Eingangsbereiches und ist mit einer Spüle und einem Zweiflammenkocher versehen. Auch neben ihr ist ein großes Schrank zu finden. Das Bad im Heck setzt auf ein klappbares Waschbecken, eine Toilette und eine große Duschkabine.

Ausstattung beim Wohnmobil Challenger X150

Challenger X150 – ein revolutionäres WohnmobilFür Wärme sorgt eine 4000 Watt Dieselheizung. Der Warmwasserboiler wird mit Gas betrieben. Das Basisfahrzeug hat Serienmäßig einen 2,2 Liter Motor mit 140 PS – zumindest in der Open Edition. Weitere Merkmale des Modells: eine manuelle Klimaanlage im Fahrerhaus, Fahrer- und Beifahrerairbag, höhenverstellbare Drehsitze mit zwei Armlehnen, Schonbezüge im Fahrerhaus, elektrische Rückspiegel mit Abtauautomatik, Tempomat und Geschwindigkeitsbegrenzer. Aber das ist noch längst nicht alles.

Challenger X150 Open Edition
Fahreraus-Radio-Vorinstallation mit Lautsprecher
Integrierte DAB-Radioantenne
Traction+
Dieselheizung nutzbar während der Fahrt
Panorama-Dachfenster im Fahrerhaus
Fliegengittertür
TV-Halterung
Gardinen
Zusätzliches Dinettebett
Thermo-Innenrollos im Fahrerhaus
Fahrerhausverdunkelung
uvm.

Neben der bereits erwähnten Ausstattung beinhaltet das Modell zudem schicke 16 Zoll Aluminiumfelgen in schwarz und macht damit eine richtige gute Figur. Die Felgen passen hervorragend zum automotiven Design. Die Heckstoßstange ist neugestaltet. In der Frontstoßstange trifft man auf Nebelscheinwerfer. Die Luxus-Aufbautür ist mit einem Fenster und zwei Sicherheitsschlössern versehen. Das Design des Reisemobils ist exklusiv. Dazu zählt natürlich auch das Premium-Außendekor. Für Witnerfans vielleicht interessant. Das Wohnmobil Challenger X150 ist mit der Grade 3 Isolierstufe zertifiziert. Das ist die Höchste. Zudem gibt es eine 7-Jahre-Dichtigkeitsgarantie. Innen- und Außenbeleuchtung setzen übrigens komplett auf LED. Serienmäßig gibt es zudem das Isofix-System dazu. So kann der Kindersitz im Handumdrehen und vor allem sicher montiert werden.

Im Überblick
 
Schlafplatz (fest):
Doppelbett quer (Bugbereich, Hubbett, 190 x 140 cm)
Schlafplatz (optional):
Doppelbett quer (Bugbereich, Umbau Sitzgruppe, 190 x 140 cm)
Polster:
Jupiter
Dekor:
Axel
Küche:
Spüle, Zweiflammenkocher und 134 Liter Kühlschrank
Bad:
Großzügiges Heckbad mit Waschbecken, Toilette und Duschkabine
Heizung:
4000 W Dieselheizung
Tanks:
Frischwasser: vorhanden
Abwasser: vorhanden

Das Reisemobil Challenger X150 hat einiges in petto und verspricht nicht zu viel. Es ist kompakt und damit wendig und agil. Es kann sicher und vor allem einfach im Straßenverkehr bewegt werden und eignet sich damit sogar als Zweifahrzeug. Schnell mal einkaufen in der Stadt? Kein Problem. Die Polster Jupiter passen perfekt zum Axel Möbeldekor. Auch die Fahrzeughöhe von 275 cm ist ideal und bringt dennoch eine Innenhöhe von 198 cm mit. Die beiden Betten sind übrigens jeweils 190 x 140 cm groß. So können auch größer gewachsene Camper sich über eine erholsame Nachtruhe freuen. Und das Spannendste? Das Schwestermodell gibt es bei Chausson. Dort hört es auf den Namen X550. Sollte jemand die Vorzüge von Chausson mehr zu schätzen wissen. Ein Blick auf den Camper mit Wohnmobilflair bzw. das teilintegrierte Reisemobil mit automativien Touch lohnt sich auf jeden Fall.

Weitere Impressionen

Challenger X150 – ein revolutionäres Wohnmobil
Außenansicht
Challenger X150 – ein revolutionäres Wohnmobil
Außenansicht
Challenger X150 – ein revolutionäres Wohnmobil
Innenansicht