Aktuelle News:

Reisen auf einer neuen Ebene von Luxus und Komfort: mit dem Wohnmobil Concorde Centurion 910 MI (2021). Mit Platz für bis zu vier Camper, bringt das Reisemobil alles mit das man braucht. Und noch mehr. In puncto Komfort und Luxus macht dem Design-Liner so schnell keiner etwas vor.

Schick im Design, auf Iveco Daily Basis

Concorde Centurion 910 MI (2021) – ein Luxusliner mit nur 7,5 TonnenDas Unternehmen Concorde steht für hochwertige, aber auch hochpreise Wohnmobile. Das Concorde Centurion 910 MI (2021) ist ein solcher Design-Luxusliner. Dabei ist er der Kleinste der Centurion Baureihe. So bringt er nicht einmal ganze 7,5 Tonnen auf die Waage. Das heißt aber nicht, dass man Abstriche in puncto Innovationen machen muss. Ganz im Gegenteil. Einiges, das bei den großen Brüdern zu finden ist, wurde auch hier umgesetzt. Auf diese Weise vereint der auf den Iveco Daily aufbauende Centurion ein Höchstmaß an Luxus und Komfort.

Im Überblick
 
Modell:
Centurion Daily 910 MI
Marke:
Concorde
Typ:
Vollintegriert
Schlaf- / Sitzplätze:
Vier Personen / Vier Personen
Maße:
927 x 243 x 354 cm (L x B x H)
Technisch zugelassenes Gesamtgewicht / Masse in fahrbereitem Zustand:
7490 kg / 5870 kg
Zuladung / Eigengewicht:
1620 kg / k A.
Basisfahrzeug:
Iveco Faily 70C21, 4-Zylinder mit 3,0 Liter, 210 PS und 470 Nm
Preis:
Ab 335200 EUR

Mit viel Platz, hochwertig und vor allem modern – das Wohnmobil Concorde Centurion 910 MI (2021)

Concorde Centurion 910 MI (2021) – ein Luxusliner mit nur 7,5 TonnenDer Innenraum des Wohnmobils Concorde Centurion 910 MI (2021) ist großzügig dimensioniert. Die Ausstattung ist hochwertig und umfangreich. Das gesamte Reisemobil ist modern und beeindruckt mit seinem großzügigen Raumeindruck. Hier kommt auch die dezent platzierte Ambientebeleuchtung im Wohnzimmer ins Spiel. Denn die unterstreicht diesen Eindruck gekonnt. Große Fenster, bis in den Küchenbereich, sorgen ebenfalls für einen Raumgewinn.

Das alles macht schon mächtig Eindruck, wenn man auf dem Campingplatz vorfährt. Beinahe majestätisch bahnt sich der Koloss seinen Weg. Neugierige Blicke und Schaulustige sind damit gewiss. Insgesamt 927 cm lang ist das Reisemobil. Kleines Manko: das Reisemobil darf nur 100 km/h fahren. Um die Ausmaße souverän im Straßenverkehr und auf dem Campingplatz bewegen zu können, bedarf es zwar etwas Übung. Dann ist das Manövrieren aber durchaus angenehm. Gerade in Verbindung mit den vielen Spiegeln und der praktischen, optionalen Birdview-Kamera (3000 EUR). Die meisten Pluspunkte sammelt der Bolide beim Wohnkomfort. Das beginnt schon bei der Sitzgruppe – auch ohne das 4000 Euro teure exklusive cognacfarbene Nappaleder. Denn entgegen dem Standard können die hinteren Plätze in Sitztiefe und Lehnenneigung verstellt werden. Frisch machen kann man sich im gehoben ausgestatteten Bad. Das kann mit massiven Schiebetüren zur Küche und zum Schlafzimmer hin abgetrennt werden. Neben dem großen Waschbecken ist die freistehende Porzellantoilette platziert. Das Platzangebot ist riesig. Alles was man braucht und was praktisch ist wie Seifenspender, Handtuchstangen, Zahnputzbecher Klorollen- und -bürstenhalter sind an Bord. So gut wie barreirefrei gelangt man in die große Dusche mit Glastür. Die Dachhaube und das Seitenfenster sorgen für ausreichend Belüftung.

Technik und Ausstattung beim Wohnmobil Concorde Centurion 910 MI (2021)

Concorde Centurion 910 MI (2021) – ein Luxusliner mit nur 7,5 TonnenInsgesamt bringt das Reisemobil eine technisch zugelassene Gesamtmasse von 7,5 Tonnen mit. Das ist schon einiges. Wer noch im Besitz des alten 3er Führerschein ist, darf den Liner mit seinen stolzen 210 PS problemlos fahren. Wer gediegen dahingleiten will, kann das Freizeitfahrzeug mit der optionalen Vollluftfederung ausstatten lassen. Zahlreiche Assistenzsysteme wie der Notbremsassistent, der Abstandstempomat oder der Spurhalteassistent gehören hier schon zur Serienausstattung. Ebenso wie die leichtgängige Achtgang-Automatik. Die Heckgarage ist 145 cm hoch und 156 cm breit. Das reicht zwar für kein Auto, aber ein Quad kann hier problemlos mit auf Reisen genommen werden. Der Frischwassertank mit 400 Litern reicht eine Weile. Der 300 Liter fassende Abwassertank fängt das Schmutzwasser entsprechend auf. Auch der Fäkaltank ist so dimensioniert, dass er nach dem Urlaub entsorgt werden kann. Für ausreichend Strom sorgen die zwei 200-Ah-Lithiumakkus. Ganze zwei Tage im Normalbetrieb versorgen die das ganze Wohnmobil. Dann heißt es Nachladen oder Landstromanschluss suchen. Die Wärme verteilt sich optimal im Inneren. Dann des aufwendigen Heizsystems inkl. zwei separat regelbarer Fußbodenheizkreise.

Im Überblick
 
Schlafplatz (fest):
Queensbett längs (Heckbereich, 200 x 160 cm)
Schlafplatz (optional):
Doppelbett (Bugbereich, Hubbett, 198 x 30 cm)
Polster:
k. A.
Dekor:
Atlas Zeder mit eingelassenen Lisenen
Küche:
177 Liter Kühlschrank, Doppel-Spüle, Hybrid-Ceran-Kochfeld mit zwei Gas-Kochfeldern und einem Induktionskochfeld
Bad:
Raumbad mit separater Dusche und großzügigem Waschraum mit Waschbecken, Toilette, Spiegel und Ablagen
Heizung:
ALDE Wamrwasser-Gas-Zentralheizung mit 5500 W
Tanks:
Frischwasser: 400 Liter
Abwasser: 300 Liter

Das Wohnmobil Concorde Centurion 910 MI (2021) ist mit einem bequemen Queensbett ausgestattet. Das ist wesentlich breiter als sonst und auch das Schlafzimmer generell ist üppig dimensioniert. Das Bett ist dabei schräg gestellt, sodass der Zugang durchweg komfortabel ist. Einzig an die Stufe zum Schlafzimmer muss man sich gewöhnen. Ablagen, Steckdosen und Co. - alles ist vorhanden und alles ist genau da wo es hingehört. Möchte man morgens einfach mal länger liegen bleiben, spricht nichts dagegen. Dieser Luxus zieht sich auch bei der Küche fort. Allein schon die hochwertige Arbeitsplatte samt eingelassener Doppel-Spüle mit Profiarmatur versprüht hier einen durchweg luxuriösen Charme. Links gibt es einen Auszug, der nicht nur Küchenutensilien aufnimmt, sondern ausgezogen für weitere Abstellfläche sorgt. Der Kühlschrank ist gegenüber der Küchenzeile platziert. Wer will kann für 1380 uro ein Glasceran-Kochfeld verbauten lassen. Aber das ist bei weitem nicht alles, was das Wohnmobil Concorde Centurion 910 MI (2021) so besonders und vor allem zum Luxusliner macht. Die Tür öffnet sich via Code, die Frontrollladen sind elektrisch, seitlich gibt es Plissees zur Verdunkelung und Sichtschutz-Faltrollos von unten. All das hat in Ver bindung mit dem Iveco Daily 70C21 als Basisfahrzeug natürlich seinen Preis. Immerhin 335 200 EUR muss man für das Wohnmobil Concorde Centurion 910 MI (2021) hinlegen. Dafür reist man aber mit seiner Luxuswohnung und muss im Campingurlaub auf nichts verzichten.