Den Alpa gibt es schon lange. Um genau zu sein seit 2011. Damals stellt Dethleffs das Alkovenwohnmobil für Zwei vor. Das Grundrisskonzept kam so gut an, dass der Hersteller aus Isny für das kommende Modelljahr das Layout nun erstmalig auch auf einen Integrierten übertragen will. Der Zielgruppe, alleinreisenden Paaren ohne Kinder, wird es wohl gefallen.

Mit Hubbett für alleinreisende Paare

dethleffs alpa i 7820 2 aussen 723 274Die Idee des Wohnmobils Dethleffs APLA I 7820-2, das ab 2019 erstmals verfügbar sein soll, ist simpel: ein großzügiges Wohnmobil für alleinreisende Paare. Ganz ohne Kinder. Das Grundrisskonzept mit Hecksitzgruppe ist nicht neu. Es kam bei den Campern so gut an, dass es nun erstmalig im kommenden Modelljahr auf ein integriertes Reisemobil übertragen wird. Der Preis für das Wohnmobil Dethleffs APLA I 7820-2 soll unter 100.000 EUR liegen. Nicht zu vergessen: wir bewegen uns hier im oberen Mittelklassesegment der Integrierten. Solche Zahlen sind hier ganz normal. Ganz neu ist der Alpa natürlich nicht. Als Alkovenmodell gibt es ihn schon seit 2011. Der großzügige Grundriss für zwei Personen fand schon damals schnell eine große Fangemeinschaft. Daher wurde die Baureihe Schritt für Schritt erweitert. Mittlerweile gibt es drei Alkoven-Wohnmobile. Mit von der Partie der Dethleffs Grand Alpa Plus auf Basis des Iveco Daily, seit diesem Modelljahr (2018) erhältlich. Das Wohnmobil Dethleffs APLA I 7820-2 wird das erste integrierte Reisemobil für reisende Paare sein und soll an den Erfolg des Alkovens anknüpfen. Als Basis dient der Fiat Ducato. Vorgestellt werden soll das neue Freitzeitfahrzeug erstmalig auf dem Caravan Salon 2018 in Düsseldorf. Bis dahin bleiben die Details geheim.

Das Wohnmobil Dethleffs APLA I 7820-2 – Premiere auf dem Caravan Salon

dethleffs alpa i 7820 2 innenBekannt ist bislang nur, dass der Integrierte eine Länge von 850 cm haben soll. Ein isolierter und beheizbarer Doppelboden mit frostgeschützter Wasserinstallation wird ihm ebenfalls spendiert. Damit eignet sich das Reisemobil auch bestens für den Urlaub im Winter. Natürlich spielt das Wohnmobil die Vorzüge seiner Baukonstruktion gekonnt aus: Mehr Fahrkomfort und bessere Übersichtlichkeit. Durch die geringere Aufbauhöhe (im Vergleich zum Alkoven) spart der Alpa I an Fahrzeughöhe und gewinnt damit eine bessere Aerodynamik. Das spart beispielsweise auch Sprit. Die große Panorama-Frontscheibe soll für eine optimale Rundumsicht sorgen. Das Raumkonzept soll sich im Vergleich zum Alkoven nicht verändern. Eine große Rundsitzgruppe im Heck, ein Raumbad und eine geräumige Küche zeichnen das Wohnmobil aus. Die Heckgarage bietet viel Stauraum, ebenso wie der Wohnraum. Die Urlaubsausrüstung soll hier problemlos untergebracht werden können. Das Bett befindet sich oberhalb des Fahrerhauses. Zwar ist es hier kein Alkoven, davor aber ein Hubbett. Der Clou: das Hubbett besteht aus zwei längsorientierten Einzelbetten. Die Liegelänge von 210 cm ist auch für größere Camper ausreichend. Das Bett kann auf Hüfthöhe abgesenkt und somit bequem bestiegen werden. Große Umbauaktionen sollen dafür nicht notwendig sein.

Was kann man vom neuen Wohnmobil Dethlefs Alpa I 7820-2 erwarten?

dethleffs alpa i 7820 2 innen 2Beim Design lässt sich Dethleffs nicht lumpen. Das Wohnmobil Dethleffs Alpa I 7820-2 soll es in zwei Ausführungen geben: Glattblech in weiß oder silber – je nach Gusto. Eine schön gestaltete Wohnwand mit Sideboard und Vitrine, aktuell im Alkoven A 7820-2 zu finden, soll das Interieur wohnlich und noch gemütlicher machen. Nicht veröffentlicht sind bislang genauere Informationen zur zulässigen Gesamtmasse und möglichen Zuladung. Lehnt sich die Baureihe an den bisherigen Alpa Modellen an, könnte die Gesamtmasse zwischen 4,05 und 5 Tonnen liegen. Die Fahrzeugbreite beträgt bis Dato 233 cm. Wichtig: Fahrer mit dem Führerschein der Klasse B können hier nicht zuschlagen. Sie dürfen das große Wohnmobil leider nicht fahren. Betrachtet man den Grand Alpa A auf Fiat-Basis kann dieser sogar auf 5,4 Tonnen aufgelastet werden.

Auch zum Thema Preis lässt Dethleffs noch keine Informationen durchsickern. Einzig die Aussage „unter 100.000 Euro“ steht im Raum. Das Schwestermodell mit Alkoven (Alpa A 7820-2) kostet mit einem 130 PS starken Motor knapp 90.000 Euro. Genaueres soll es im Sommer 2018 – Ende August - geben. Serienumfang, Ausstattungsdetails und technische Daten werden erst dann bekannt gegeben. Eingefleischte Alpa-Fans werden es kaum erwarten können. Alleinreisende Paare mit viel Raumanspruch, die keinen Alkoven möchten, werden bei dem neuen Modell sicherlich schnell fündig. Ein Blick auf das Wohnmobil Dethleffs Alpa I 7820-2 lohnt sich alle Mal.

Das könnte Sie auch interessieren

Vorstand der Hymer AG zurückgetreten
Das Wohnmobil LMC Explorer Sport Line I 745
Bürstner Nexxo 25 T 728 G

Bitte Login ausführen oder Registrieren um einen Kommentar zu verfassen.