Aktuelle News:



Integrierte Wohnmobile zählen durchaus zur Oberklasse der Campingfreizeitfahrzeuge. Aufgrund ihrer Bauart sind sie teurer als Teilintegrierte oder Alkoven. Aber auch bei den Vollintegrierten gibt es Unterschiede. Das Wohnmobil Frankia M-Line I 7400 Plus ist ein wahres Luxusschiff auf Basis des neuen Sprinters. Aber was hat das Reisemobil alles zu bieten?

Auf Basis des neuen Sprinters

Frankia M-Line I 7400 Plus – ein wahres Luxus-WohnmobilFrankia steht für qualitativ hochwertige Reisemobile, die sich preislich in der Oberklasse niederlassen. Auch das Wohnmobil Frankia M-Line I 7400 Plus ist ein solches Luxus-Reiseschiff. Auf Basis des neuen Mercedes Sprinter bietet es aber nicht nur in der Fahrerhauskabine viel Komfort. Immerhin 773 m lang ist das rollende Appartement. Wer sich jetzt schon fragt, was ein solches Oberklasse-Mobil kostet… Mindestens 121.000 EUR muss der gediegene Camper hier auf den Tisch legen. Dafür hat man allerdings auch die Wahl zwischen drei Grundrissen und sechs Wohnwelten. Anderes wird in dieser Preisklasse aber auch nicht erwartet. Serienmäßig kommt das Wohnmobil Frankia M-Line I 7400 Plus mit dem Vierzylinder-Diesel von Mercedes vom Band. Immerhin 163 PS stehen dem Camper hier zur Verfügung, um im Verkehr mit zu schwimmen. Wer etwas flotter unterwegs sein will, kann sich auch für den 190 PS starken Motor entscheiden. Inkl. Siebengang-Automatik muss man hier allerdings noch einmal 6.500 EUR hinblättern. Wer sich überlegt solch ein Luxus-Reisemobil zu kaufen, wird an solch kleinen Beiträgen aber sicherlich nicht scheitern. Aber was genau hat das Wohnmobil Frankia M-Line I 7400 Plus zu bieten?

Im Überblick
 
Modell:
M-Line I 7400 Plus
Marke:
Frankia
Typ:
Vollintegriert
Schlaf- / Sitzplätze:
Vier / Vier Personen
Maße:
773 x 230 x 309 cm (LxBxH)
Technisch zugelassenes Gesamtgewicht / Masse in fahrbereitem Zustand:
5.000 kg / 3.940 kg
Zuladung:
1.060 kg
Basisfahrzeug:
Mercedes Sprinter Euro 6 BlueTec Motor mit 163 PS
Preis:
ab 121.000 EUR

Großzügiges Raumgefühl und viel Komfort im Wohnmobil Frankia M-Line I 7400 Plus

Frankia M-Line I 7400 Plus – ein wahres Luxus-WohnmobilBetreten wird das Wohnmobil im vorderen Bereich. Schon hier fällt auf. Irgendetwas ist anders. Normalerweise findet man hier klassisch die Sitzlounge. Das Bett vermutet man im Heck. Dazwischen Bad und Küche. Letzteres ist zwar auch im Frankia M-Line I 7400 Plus so. Allerdings findet man im Bug nur die beiden Fahrerhaussitze. Elektrisch herablassbar: die längsorientierten Einzelbetten. Natürlich ist das Hubbett elektrisch betrieben. Zum Herablassen müssen die beiden Vordersitze gedreht und die Sitzlehne heruntergeklappt werden. Der Clou: der vordere Rollo fährt elektrisch herunter. Nur die seitlichen Rollos müssen per Hand geschlossen werden. Dadurch kann das Wohnmobilinnere komplett abgedunkelt werden. Lichtempfindliche Schläfer wird es freuen. Schon durch dieses Detail wirkt der Grundriss offener und lässt viel Raum für das einfallende Sonnenlicht. Im Anschluss folgt das Bad. Ein Raumbad – natürlich.

Auf der Fahrerseite ist der Toilettenraum mit Waschbecken und Keramiktoilette zu finden. Er kann separat geschlossen werden. Der verbaute Heizkörper sorgt für mollig warme Temperaturen. Wer will kann die Tür aber auch zum Wohnraum hin schließen, sodass der gesamte Raum des Badezimmers genutzt werden kann. Für Sichtschutz nach vorne kann die Schiebetür zur Dusche hin geschlossen werden. Diese befindet sich auf der Beifahrerseite und ist mit zwei Abflüssen und einer Stange zum Trocknen von nassen Klamotten versehen. Gegenüber der Eingangstür ist der Kleiderschrank platziert. Auf dem Weg ins Heck des Reisemobils gelangt man an der Küche vorbei. Diese ist mit einer Spüle und einem Zweiflammenkocher versehen. Der 160 Liter Kühlschrank ist gegenüber zu finden. Eine weitere Ablagemöglichkeit erweitert den Arbeitsraum der Küche. Im Heck schließlich trifft man auf die riesige Rundsitzgruppe – ideal für Familien. Schön gestaltet und bequem bietet sie Platz für bis zu 6 Personen. Hier findet man zudem zwei weitere Sitzplätze mit Dreipunktgurt. Zumindest, wenn man sich der Sonderausstattungsliste bedient. Möchte man die vier serienmäßigen Schlafplätze ausnutzen, ist das allerdings in Muss. Denn die Rundsitzgruppe kann in ein bequemes Doppelbett umgebaut werden.

Technik und Ausstattung beim Wohnmobil Frankia M-Line I 7400 Plus

Frankia M-Line I 7400 Plus – ein wahres Luxus-WohnmobilDas Wohnmobil Frankia M-Line I 7400 Plus hat eine Breite von 230 cm, eine Länge von 773 cm und eine Höhe von 309 cm. Der Mercedes Sprinter Euro 6 BlueTec Motor bringt 163 PS mit. Für Sicherheit sorgen die serienmäßigen Airbags auf Fahrer- und Beifahrerseite. ABS, ASR, EBV und ESP sind selbstverständlich. Mit der Masse im fahrbereiten Zustand von 3.940 kg bringt das Reisemobil eine Zuladung von 1.060 kg mit. Zumindest mit einer zulässigen Gesamtmasse von 5.000 kg. Eine Auflastung ist aber auf 5.300 kg bzw. 5.500 kg möglich (Zuladung: 1.360 kg bzw. 1.560 kg). Der Frischwassertank hat ein Volumen von 150 Litern. Der Abwassertank fasst immerhin 130 Liter. Zwei 80 Ah Bordbatterien sorgen auch auf längeren Reisen für ausreichend Autarkie. Für Wärme sorgt eine Alde Warmwasserheizung 3020 HE.

Im Überblick
 
Schlafplatz (fest):
Einzelbetten längs (Bugbereich)
Schlafplatz (optional):
Doppelbett quer (Heckbereich, Umbau Sitzgruppe)
Polster:
k. A.
Dekor:
k. A.
Küche:
Dreiflammenkocher, Spüle, 160 Liter Kühlschrank
Bad:
Raumbad mit separater Dusche und Toilettenraum mit Waschbecken und Toilette
Heizung:
Alde Warmwasserheizung 3020 HE
Tanks:
Frischwasser: 150 Liter
Abwasser: 130 Liter

Frankia selbst bewirbt das Wohnmobil Frankia M-Line I 7400 als kompakt mit maximalem Komfort. Das großzügige Raumkonzept der drei Grundrisse überzeugt ebenso wie die exklusive Ausstattung und die smarten Details. Auch der neue Sprinter glänzt: mit Heckantrieb und zahlreichen innovativen Assistenzsystemen macht er das Reisen noch sicherer. Der Doppelboden ist, als erster, durchgängig stufenlos und punktet mit besonders viel Stauraum. Trotz dieses zusätzlichen Raums für Souvenirs bleibt eine durchgängige Stehhöhe von 203 cm im Fahrzeug erhalten. Die drei verfügbaren Grundrisse könnten unterschiedlicher nicht sein. Für jeden Geschmack ist hier das Richtige dabei. Sei es das Reisemobil mit Einzelbetten im Heck (I 7400 GD), mit Queensbett im Heck und Sitzlounge im Bug (I 7400 QD) oder mal etwas ganz anderes: Einzelhubbetten im Bug und eine große Rundsitzgruppe inkl. zweier Dreipunktgurte im Heck beim Wohnmobil Frankia M-Line I 7400 Plus. Zwar könnte das Fahren im Stadtverkehr und das Rangieren auf dem Campingplatz etwas anstrengend werden, das Plus an Raum im Inneren ist es aber auf jeden Fall wert.

Weitere Impressionen

Frankia M-Line I 7400 Plus – ein wahres Luxus-Wohnmobil
Innenansicht

Das könnte Sie auch interessieren

Das Wohnmobil Carado T 339 mit viel Komfort für kleines Geld
Adria Coral S 690 SC
Westfalia Jule Verne Edition 60

Bitte Login ausführen oder Registrieren um einen Kommentar zu verfassen.