Aktuelle News:



Auch wenn einige Wohnmobilhersteller den neuen Mercedes Sprinter schon nutzen, setzt Frankia beim Wohnmobil Frankia M- Line T 7400 GD weiterhin auf den bewährten Heckantrieb mit klassischem Leiterrahmen. Das Reisemobil ist dank des neuen Chassis und gezielter Verbesserungen von Frankia attraktiver denn je.

Frankia bleibt beim Heckantrieb mit klassischem Leiterrahmen

Frankia M-Line T 7400 GD – ein teilintegriertes Wohnmobil auf Sprinter-BasisFrankia und Mercedes arbeiten schon viele Jahre eng zusammen. Dabei diente der Sprinter in letzter Zeit vor allem als Basis für die integrierten Modelle. Seit 2018 gibt es auch wieder ein teilintegriertes Wohnmobil in der M-Line – M steht für Mercedes. Für das kommende Modelljahr setzt Frankia beim Wohnmobil Frankia M-Line T 7400 GD zwar auf den neuen Sprinter, bleibt aber beim bewährten Heckantrieb und nutzt nicht den neuen Triebkopf. Dank des neuen Chassis und gezielter Verbesserungen seitens des Herstellers, ist das Reisemobil Frankia M-Line T 7400 GD attraktiver denn je. Der Teilintegrierte imponiert vor allem mit seiner Größe und seinem Gewicht. Immerhin bringt er 5 Tonnen technisch zugelassene Gesamtmasse mit sich. Auf den ersten Blick ist das aber nicht erkennbar. Gleicht das Wohnmobil doch dem 3,5 Tonner. Nur wer einen Blick auf die Achsen wirft und die Zwillingsbereifung entdeckt, weiß, dass es sich um ein schweres Wohnmobil handelt. Insgesamt wirken der Aufbau und das Fahrerhaus des Reisemobils dank spezieller Aufsätze an den Türen wie aus einem Guss. Die verbauten Seitenspoiler verleihen dem T 7400 GD einen sportlichen Look.

Im Überblick
 
Modell:
M-Line T 7400 GD
Marke:
Frankia
Typ:
Teilintegriert
Schlaf- / Sitzplätze:
Bis zu vier Personen
Maße:
767 x 230 x 315 cm (LxBxH)
Technisch zugelassenes Gesamtgewicht / Masse in fahrbereitem Zustand:
5.000 kg / 3.830 kg
Zuladung:
1.170 kg
Basisfahrzeug:
Mercedes Eurosprinter 516 mit 163 PS
Preis:
109.500 EUR

Das Wohnmobil Frankia M-Line T 7400 GD mit extra viel Stehhöhe

Frankia M-Line T 7400 GD – ein teilintegriertes Wohnmobil auf Sprinter-BasisBei der Stehhöhe liegt das Wohnmobil Frankia M-Line T 7400 GD etwas über dem Durchschnitt. Dank der größer dimensionierten Aufbauhöhe haben die Reisenden hier trotz Doppelboden bis 203 cm Höhe Kopffreiheit. So kann man auch in der Sitzgruppe problemlos aufrecht stehen. Frankia nutzt diese Höhe mit großen Dachstauräumen optimal aus. Um die Unterbringung seiner Urlaubsutensilien muss man sich also keine Sorgen machen.

Betreten wird das Wohnmobil auf der rechten Seite im vorderen Bereich. Rechter Hand findet man sogleich die einladende Sitzlounge für bis zu 5 Camper. Eine L-Sitzbank, welche während der Fahrt zwei weitere Sitzplätze bietet, die beiden drehbaren Vordersitze und eine seitlich positionierte Sitzbank ermöglichen hier ein gemütliches Beisammensitzen. Links neben der Eingangstür ist eine kleine, praktische Ablage zu finden, an deren Rückseite der 160 Liter Kühlschrank anschließt. Dieser gehört zur gegenüberliegenden Küche, die mit einem Zweiflammenkocher und einer Spüle ausgestattet ist. Große Schieber und der Hängeschrank nehmen die Koch- und Küchenutensilien auf. Auf dem Weg nach hinten gelangt man am Bad vorbei. Dieses besteht aus einer separaten Duschkabine mit zwei Abläufen und einem Waschraum mit Waschbecken, Toilette, Spiegel und Ablagen. Das Heck des Wohnmobils nehmen die beiden längsorientierten Einzelbetten ein. Diese können über zwei Stufen betreten werden und bieten den beiden Campern ausreichend Platz. Unter den Betten findet man zwei beleuchtete Kleiderschränke, die die Garderobe aufnehmen. Das Dekor wirkt edel. Die dunklen Holzfarben werden mit weißen Möbelfronten ergänzt.

Technik und Ausstattung beim Wohnmobil Frankia M-Line T 7400 GD

Frankia M-Line T 7400 GD – ein teilintegriertes Wohnmobil auf Sprinter-BasisDas Fahrerhaus weist die klassischen Verbesserungen und Merkmale des neuen Sprinters auf. Großes Touchbedienpanel und optionales MBUX-Sprachsteuerungssystem. Die SKA-Pilotensitze können in Höhe, Neigung und Oberschenkelauflage verstellt werden und lassen sich so bestens an den Camper und seine Statur und bevorzugte Sitzposition anpassen. Natürlich sind sie drehbar und können sie ganz einfach in die Sitzgruppe integriert werden. Als Basis dient der Mercedes Eurosprinter 516 mit 163 PS, Fahrer- und Beifahrerairbag, ABS, ASR, EBV und ESP. Auch Tempomat und eine halbautomatische Klimaanlage sind mit an Bord. Der Doppelboden ist beheizt und sorgt so auch für ein problemloses Wintercamping – die Bordtechnik ist hier praktischerweise untergebracht. Der Frischwassertank hat ein Volumen von 150 Litern. Der Abwassertank fasst etwa 120 Liter. Für Wärme sorgt eine Truma Combi Heizung mit CP Plus. Serienmäßig mit an Bord sind zudem die Thermo-Guard-Plus Seitenwände, auf welche Frankia eine Dichtigkeitsgarantie von 7 Jahren gibt.

Im Überblick
 
Schlafplatz:
Einzelbetten längs (Heckbereich)
Schlafplatz (optional):
k. A.
Polster:
k. A.
Dekor:
Dunkles Holz mit weißen Fronten
Küche:
Zweiflammenkocher, Spüle, 160 Liter Kühlschrank
Bad:
Waschraum mit Waschbecken und Toilette, separate Dusche
Heizung:
Truma Combi mit CP Plus
Tanks:
Frischwasser: 150 Liter
Abwasser: 120 Liter

Das 767 cm lange, 230 cm breite und 315 cm hohe Wohnmobil Frankia M-Line T 7400 GD hat eine Stehhöhe von 198 bis 203 cm. Mit einer zulässigen Gesamtmasse von 5.000 kg und einer Masse im fahrbereiten Zustand von 3.830 kg bringt es eine Zuladung von 1.170 kg mit. Eine Auflastung auf 5.300 kg bringt eine Zuladung von 1.470 kg mit sich. Zu haben ist das Wohnmobil, als 2019er Modell, zu einem Einstiegspreis von 109.500 EUR. Man benötigt also schon etwas Kleingeld. Möchte man aber das gewisse Extra an Qualität, Komfort und Luxus sollte man sich das Wohnmobil Frankia M-Line T 7400 GD einmal genauer anschauen.

Das könnte Sie auch interessieren

Der Hymer Tramp CL
Hymer startet mit dem Hymercar Cape Town durch
Das Wohnmobil Forster T 637 HB

Bitte Login ausführen oder Registrieren um einen Kommentar zu verfassen.