Mit dem Wohnmobil Frankia M-Line T7 GD Neo wagt Frankia den Schritt in die 3,5-Tonnen-Klasse. Der Teilintegrierte wird dabei auf Basis des Mercedes Sprinters mit AL-KO-Tiefrahmen gefertigt. Beim Innenraumdesign setzt Frankia auf einen modernen, nicht verschnörkelten Look.

Mit modernem Look im Inneren

Frankia M-Line T7 GD Neo – ein teilintegriertes Wohnmobil auf Sprinter-BasisDas Wohnmobil Frankia M-Line T7 GD Neo ist optimal als Einstieg in die 3,5-Tonnen-Klasse bei Frankia. Dabei wird der Teilintegrierte auf den Mercedes Sprinter aufgebaut. Natürlich kommt auch ein AL-KO-Tiefrahmen zum Einsatz. Das Innenraumdesign des Reisemobiles ist modern, kommt aber ohne Verschnörkelungen aus. Das Fahrzeug ergänzt bei Frankia dabei die M-Linie. Zwar haben die beiden dasselbe Basisfahrzeug gemein, das Konzept ist aber dennoch gänzlich anders. Man kann also durchaus sagen, dass es sich um eine komplett neue Baureihe handelt. Neben dem Frontantrieb wurde das Chassis dabei von Mercedes-Benz extra für Frankia optimiert und gemäß der Frankia-Anforderungen modifiziert. So konnte einiges an Gewicht eingespart werden. Der Aufbau des Reisemobils ist schlanker als sonst. Bei den Seitenwänden und dem Boden setzt der Hersteller auf Alu – anstatt wie gewohnt auf GFK. Der Verbundstoff kommt lediglich noch beim Dach zum Einsatz. Warum das Ganze? Frankia möchte mit dem Wohnmobil Frankia M-Line T7 GD Neo einen echten 3,5-Tonner schaffen, der leicht und kompakt ist. Und das scheint durchaus gelungen zu sein. Das Innendesign wirkt dabei gehoben, das Außendesign ist selbstbewusst. Das Fahrerhaus ist serienmäßig silbergrau oder schwarz. Eine ganz besondere Extravaganz findet man im Heck. Die obere Hälfte ist leicht geneigt, am Dach fällt eine Spoilerkante auf, ebenso wie die hoch angesetzten Leuchten, die sogar auf Lauflichtblinker zurückgreifen.

Im Überblick
 
Modell:
M-Line T7 GD Neo
Marke:
Frankia
Typ:
Teillintegriert
Schlaf- / Sitzplätze:
Ideal für zwei Personen
Maße:
698 x 224 x 290 cm (LxBxH)
Technisch zugelassenes Gesamtgewicht / Masse in fahrbereitem Zustand:
3.500 kg / 2.900 kg
Zuladung:
600 kg
Basisfahrzeug:
Mercedes Sprinter mit 143 PS
Preis:
ab 74.900 EUR

Einfach zu beladen – das Wohnmobil Frankia M-Line T7 GD Neo

Das Wohnmobil Frankia M-Line T7 GD Neo kommt auf eine Länge von knapp 700 cm. Dank der breiten Heckklappe – Frankia nennt diese Easy-Load-Konzept – kann auch großes Gepäck einfach in die Heckgarage bugsiert werden. Auch die seitliche Klappe tut hier einen guten Dienst. Mit einer Höhe von 120 cm können auch sperrige Gegenstänge gut verstaut werden. Beim Boden setzt der Hersteller auf einen durchgängigen und vollbeheizten Doppelboden. Damit wird im Bug ein 20 cm hoher Keller geschaffen, in dem über die gesamte Wagenbreite bspw. Skier untergebracht weden können.

Die Ausstrahlung des Wohnmobils Frankia M-Line T7 GD Neo ist modern. Wie üblich setzt Frankia hier nicht auf Holzdekor, sondern auf eine Mischung aus mattweißen und grauen Flächen. Auf Möbelgriffe an den Fronten verzichtet der Hersteller. Mit Hilfe der verfügbaren Polster kann das Innere etwas aufgepeppt werden. Die Auswahl ist hier genauso breit wie bei jedem Frankia Wohnmobil.

Badkonzept weiter gedacht – beim Wohnmobil Frankia M-Line T7 GD Neo

Beim Bad setzt Frankia auf einen großen Duschraum, in welchem sich je nach Bedarf ein Waschtisch oder eine Banktoilette ausfahren lassen. Auch bei den Betten gibt es eine Besonderheit. Denn Lattenroste sucht man bei den längsorientierten Einzelbetten vergebens. Stattdessen findet man Abstandsgewirke, die zur Gewichtsoptimierung beitragen sollen. Unter beiden Matratzen sind von oben zugängliche Kleiderschränke zu finden. Der Weg vom Schlafzimmer ins Fahrerhaus ist dabei komplett stufenlos gestaltet. Ausreichend Kopffreiheit sorgt auch bei größeren Campern für ausreichend Platz für einen aufrechten Gang. Die Küche – links neben der Eingangstür – ist mit einer Spüle, einem Kocher und einem integrierten Kühlschrank versehen. Statt einer ausklappbaren Arbeitsplatten Verlängerung findet man hier eine ausziehbare Erweiterung.

Im Überblick
 
Schlafplatz (fest):
Einzelbetten längs
Schlafplatz (optional):
-
Polster:
k. A.
Dekor:
Mattweiß und grau
Küche:
Spüle, Kocher, integrierter Kühlschrank
Bad:
Duschraum mit ausfahrbarem Waschtisch bzw. ausfahrbarer Toilette
Heizung:
Vorhanden
Tanks:
Frischwasser: vorhanden
Abwasser: vorhanden


Wer will kann das Basisfahrzeug des Wohnmobils Frankia M-Line T7 GD Neo mit Assistenzsystemen von Mercedes ausstatten. Damit ist das 698 cm lange, 224 cm breite und 290 cm hohe Reisemobil komfortabel und sicher unterwegs. Der Sprinter mit Frontantrieb schiebt dabei mit 143 PS gut vorwärts. Die technisch zugelassene Gesamtmasse liegt dabei bei 3.500 kg. Die Masse im fahrbereiten Zustand soll um die 2.900 kg liegen, sodass ausreichend Zuladung für die beiden Reisenden vorhanden ist. Zu haben ist das Wohnmobil Frankia M-Line T7 GD Neo ab 74.900 EUR. Wer etwas besonders sucht und großen Wert auf eine große Zuladung legt, der sollte sich das Reisemobil durchaus etwas genauer anschauen. Auch wenn es vorerst als Einzelkämpfer in der Baureihe starten wird. Die M-Line bietet aber noch einen weiteren Teilintegrierten: den T 7400. Ebenfalls ab Sprinterbasis, allerdings mit Heckantrieb versehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Elektrorad - Mobilität für die Zukunft
Hobby Siesta 65 TL
Laika Cosmo - Premiere beim italienischen Wohnmobilhersteller

Bitte Login ausführen oder Registrieren um einen Kommentar zu verfassen.