Masterlich soll die Baureihe sein. Eins ist klar: der Name ist Programm. Aber hält das Wohnmobil Hymer B-Klasse Masterline I 790 auch was es verspricht? Das Unternehmen möchte damit auf jeden Fall neue Standards im Premiumsegment setzen und sich von der Konkurrenz noch weiter abheben.

Hymer will neue Standards im Premiumsegment setzen

Hymer B-Klasse Masterline I 790 – ein Flaggschiff Wohnmobil auf Sprinter-BasisAls Basis dient der neue Mercedes Sprinter. Aber das alleine zeichnet das Wohnmobil Hymer B-Klasse Masterline I 790 noch lange nicht aus. Insgesamt geht die neue Baureihe, mit der Hymer neue Maßstäbe im Premiumsegment setzen möchte, mit zwei Grundrissen an den Start. Einmal gibt es das Reisemobil mit Einzellängsbetten und einmal, im I 790, mit üppigem Queensbett. Die Baureihe soll damit wahrlich masterlich sein und sich von der Konkurrenz noch weiter abheben. Das gelingt allein schon mit dem neuen Sprinter, der mit den modernsten Assistenzsystemen wie Seitenwindassistent, Abstatandshalter, Notbremsassistent oder Schildererkennung vom Band kommt. Aber das allein hebt das Wohnmobil Hymer B-Klasse Masterline I 790 noch nicht ab. Der Sprinter kann immerhin von allen anderen Herstellern auch genutzt werden. Vielmehr möchte Hymer hier mit Aufbau, Design und Innenraumgestaltung den Abstand zur Konkurrenz erhöhen und die Kundschaft für sich gewinnen.

Im Überblick
 
Modell:
B-Klasse Masterline I 790
Marke:
Hymer
Typ:
Liner
Schlaf- / Sitzplätze:
Bis zu 5 Personen
Maße:
789 x 235 x 296 cm (LxBxH)
Technisch zugelassenes Gesamtgewicht / Masse in fahrbereitem Zustand:
4.430 kg / 3.480 kg
Zuladung:
950 kg
Basisfahrzeug:
Mercedes Sprinter 414 CDI 2,2 Liter Motor mit 143 PS
Preis:
ab 104.990 EUR

Bewährter Grundriss im neuen Licht – das Wohnmobil Hymer B-Klasse Masterline I 790

Hymer B-Klasse Masterline I 790 – ein Flaggschiff Wohnmobil auf Sprinter-BasisDer Grundriss an sich bleibt klassisch. Er hat sich über die Jahre bewährt. Warum soll er angepasst werden. Neu ist aber der Innenraum der B-Klasse Masterline mit den hellen Holzfarben, die durch das ausgeklügelte Lichtkonzept für einen frischen Look sorgen und in Szene gesetzt werden. Betreten wird das Wohnmobil auf der rechten Seite im vorderen Bereich durch die neue, 65 cm breite Aufbautür. Neben dem integrierten Mülleimer, hat die Tür aber noch etwas anderes in Peto. Wird sie zugeworfen, verriegelt sich das Fahrzeug automatisch. Technikliebhabern wird es gefallen: mit einem RF-ID-Chip im Schlüssel kann die Tür kontaktlos wieder geöffnet werden.

Rechter Hand findet man die großzügige Sitzlounge. Diese setzt sich aus den beiden drehbaren Vordersitzen, einer L-Sitzbank in Fahrtrichtung und einem seitlich positionierten Hocker zusammen. Insgesamt haben bis zu 5 Camper hier ausreichend Platz. Der Tisch ist drehbar und kann in vier Richtungen verschoben werden. Links neben dem Eingangsbereich ist der 153 Liter Kühlschrank zu finden. Er gehört zur gegenüberliegenden Küche. Diese ist gut ausgestattet. Sie besitzt einen Dreiflammenkocher, eine Spüle, einen Backofen und üppig Arbeits- und Stellfläche. Die Rückwand der Küche besteht aus einem neuen anthrazitfarbenen Mineralwerkstoff. Auffällig sind hier die vorne angebrachten Bedienelemente des Herdes. Wie man es von daheim kennt. Auf dem Weg nach hinten gelangt man am Raumbad vorbei. Auf der Fahrerseite befindet sich die Duschkabine mit zwei Abflüssen. Gegenüber ist der Toilettenraum mit Eckwaschbecken, Spiegel, Ablagen und Toilette zu finden. Er kann separat mit einer Tür geschlossen werden. Diese kann aber auch genutzt werden um das Bad nach vorne hin abzutrennen. Wer will kann mit zwei Schiebetüren auch das Schlafzimmer vom Bad trennen. Das Heck des Wohnmobils nimmt das längsorientierte Queensbett ein. An dessen Kopfende befindet sich jeweils ein großzügiger Kleiderschrank. Das Bett hat eine Größe von 200 x 156 cm. Wer will kann die Sitzgruppe in ein 205 x 110/50 cm großes Bett umbauen. In Verbindung mit dem optional verfügbaren Hubbett mit 199 x 145 cm oder zweimal 199 x 65 cm finden bis zu 5 Personen einen Schlafplatz im Wohnmobilinneren.

Das Dekor ist hell, zumindest bei der Eichenoptik namens Modern Pure. Etwas dunkler und edler ist das Modern Classic Konzept. Beiden gemein sind die weißen Möbelfronten. Bei der Modern Pure Variante sind sie in Hochglanz gehalten, bei der Modern Classic Variante in Supermatt.

Technik und Ausstattung beim Wohnmobil Hymer B-Klasse Masterline I 790

Hymer B-Klasse Masterline I 790 – ein Flaggschiff Wohnmobil auf Sprinter-BasisSchon von außen ist das Reisemobil ein wahrer Hingucker. Gerade die Frontgestaltung ist auffällig. Die Ultra-Panorama-Bugscheibe mit der geschwungenen Kontur zieht viele Blicke auf sich. Dabei soll die neue Scheibe für mehr Übersicht sorgen und blendfrei sein. Der Bugteil des integrierten Wohnmobils endet erst an der Fahrertür. A- und B-Säulen integrieren sich aber optimal in das Gesamtkonzept. Neu ist die Iconic Shape, wie Hymer sie getauft hat. Dahinter verschwindet nicht nur die B-Säule. Die Form soll zudem die enge Spurbreite und die damit nahbeieinander stehenden Reifen kaschieren bzw. dafür sorgen, dass diese vom breiten Aufbau nicht verschluckt werden. Der Clou: die Iconic-Shape ähnelt mit den hochgesetzten Wangenknochen einem Duckface. Instagram-Nutzern dürfte der Begriff geläufig sein. Das Dach und das Heckteil sind aus GFK gefertigt. Die Rückblenden sind dreigeteilt. Auch die Heckgarage basiert auf einer GFK-Schale, trägt sich selbst, fasst bis zu 350 kg und ist sogar beheizbar.

Im Überblick
 
Schlafplatz (fest):
Queensbett längs (Heckbereich, 200 x 156 cm)
Schlafplatz (optional):
Einzelbett quer (Bugbereich, Umbau Sitzgruppe, 205 x 110/50 cm)
Doppelbett bzw. Einzelbetten quer (Bugbereich, Hubbett, 199 x 145 cm oder zweimal 199 x 65 cm)
Polster:
k. A.
Dekor:
Modern Pure oder Modern Classic
Küche:
Dreiflammenkocher, Spülbecken, 153 Kühlschrank und Backofen
Bad:
Toilettenraum mit Waschbecke, Spiegel, Ablagen und Toilette, separate Dusche (Raumbad)
Heizung:
Warmwasserheizung
Tanks:
Frischwasser: 180 Liter
Abwasser: 150 Liter

Als Basisfahrzeug dient der Mercedes Sprinter 414 CDI 2,2 Liter Motor mit 143 PS. Wände und Dach haben eine Stärke von 34 mm. Der Boden kommt auf 41 mm. Für Wärme sorgt eine Warmwasserheizung. Der Frischwassertank fasst 180 Liter, der Abwassertank 150 Liter. Der Boden im Fahrzeug ist eben, bis auf die beiden Stufen hinten im Schlafzimmer.

Wie es sich für diese Preisklasse gehört verzichtet das Wohnmobil Hymer B-Klasse Masterline I 790 auf Holz im Aufbau. Die PUAL-Bauweise setzt auf eine doppelte Aluminiumschicht. Dabei hat das Reisemobil eine Länge von 789 cm, eine Breite von 235 cm und eine Höhe von 296 cm. Die Innenstehhöhe liegt bei 198 cm. Mit der Masse im fahrbereiten Zustand von 3.480 kg und der technisch zugelassenen Gesamtmasse von 4.430 kg steht immerhin eine Zuladung von 950 kg zur Verfügung. Im Serienzustand. Wer will kann das Wohnmobil auch auf 4.500 kg auflasten lassen und hat damit 1.020 kg Zuladungsreserve. Insgesamt finden hier bis zu 5 Personen einen Sitzplatz, wobei der 5. Platz erst optional erhältlich ist. Zu haben ist das Wohnmobil Hymer B-Klasse Masterline I 790 ab 104.990 EUR. Dafür bekommt man aber einiges geboten. So ist das Queensbett bspw. elektrisch höhenverstellbar und ist damit nicht nur leicht zugänglich, sondern bietet bei Bedarf so auch mehr Platz in der darunterliegenden Garage. Weitere Extras wie der 32 Zoll Fernseher, eine SAT-Anlage oder eine Keramik-Toilette machen das Reisemobil schnell zum wahren Luxusliner. Wahrlich masterlich.

Weitere Impressionen

Hymer B-Klasse Masterline I 790 – ein Flaggschiff Wohnmobil auf Sprinter-Basis
Außenansicht
Hymer B-Klasse Masterline I 790 – ein Flaggschiff Wohnmobil auf Sprinter-Basis
Innennsicht Küche
Hymer B-Klasse Masterline I 790 – ein Flaggschiff Wohnmobil auf Sprinter-Basis
Innenansicht Bad

Das könnte Sie auch interessieren

Das Wohnmobil Niesmann und Bischoff Flair 920 BF
Das Wohnmobil Hymercar Ayers Rock für das kommende Modelljahr
Der Premium Van - neu im Modelljahr 2013 bei Hobby

Bitte Login ausführen oder Registrieren um einen Kommentar zu verfassen.