Aktuelle News:



Der Grundriss des Wohnmobils Hymer Car Grand Canyon S ist klassisch. Die Idee dahinter ist Premium. Besonders wird das Reisemobil durch seine handlichen Maße, das Bad und das Basisfahrzeug auf PKW-Niveau. Unter 6 Meter ist das Wohnmobil lang und punktet mit einem klassenüblichen Querbett im Heck.

Handlich, mit Bad und auf PKW-Niveau

Hymer Car Grand Canyon S – ein Wohnmobil mit PremiumbasisDer Grundriss des Wohnmobils Hymer Car Grand Canyon S ist nicht neu und nicht unbedingt besonders. Es gibt auch andere in der Klasse die auf den klassischen Grundriss zurückgreifen. Aber was zeichnet das Wohnmobil dann aus? Nun ja zum einen bewegt es sich auf jeden Fall im Premiumbereich. Zum anderen ist es handlich – immerhin unter 6 Meter – und dennoch mit einem Bad ausgestattet. Das Basisfahrzeug auf PKW-Niveau sorgt zudem für ein angenehmes Fahren und macht das Wohnmobil Hymer Car Grand Canyon S auch alltagstauglich. Wer das Reisemobil sein Eigen nennen will muss rund 57.000 EUR einrechnen. Kein Pappenstil. Aber ob sich die Anschaffung lohnt, klärt ein genauerer Blick auf das Reisemobil.

Im Überblick
 
Modell:
Grand Canyon S
Marke:
Hymercar
Typ:
Kastenwagen
Schlaf- / Sitzplätze:
Ideal für zwei Personen
Maße:
593 x 203 x 276 cm (LxBxH)
Technisch zugelassenes Gesamtgewicht / Masse in fahrbereitem Zustand:
3.500 kg / 2.795 kg
Zuladung:
705 kg
Basisfahrzeug:
Mercedes Sprinter 311 CDI mit 115 PS
Preis:
ab 56.990 EUR

Auf Basis eines Premium-Transporters – das Wohnmobil Hymer Car Grand Canyon S

Hymer Car Grand Canyon S – ein Wohnmobil mit PremiumbasisSchon beim Basisfahrzeug lässt sich Hymer nicht lumpen und greift auf einen Premium-Transporter zurück. Der Mercedes Sprinter ist hinterradangetrieben und gehört zu neuesten Generation. Die Federung ist komfortabel, die Verarbeitung gut und das Design formschön und PKW-ähnlich. Das serienmäßige ESP kann den einen oder anderen ambitionierten Fahrer aber schon früh zur Vernunft rufen. Der mögliche Abstandstempomat tut hervorragend seinen Dienst und macht auch lange Reisen angenehm. Hier kann in mehreren Stufen der Abstand zum Vordermann eingestellt werden. Wenn es sein muss bremst der ACC auch bis zum Stillstand – zumindest sofern man sich für das Wandler-Automatikgetriebe mit sieben Gängen entschieden hat. Technikliebhaber wird es freuen: Navi-Ziele und andere Befehle können den hochmodernen MBUX-System diktiert werden, dass alles verlässlich ausführt. Den 10 Zoll großen Touchscreen braucht man in der Theorie also fast nie. Generell ist das System sehr intuitiv und nutzerfreundlich.

Der Grundriss ist wie bereits erwähnt klassisch. Nach dem Einstieg auf der Beifahrerseite im vorderen Bereich landet man direkt in der Sitzlounge. Diese setzt sich aus den beiden drehbaren Aguti-Pilotensitzen im Fahrerhaus und einer knapp 89 cm breiten Sitzbank in Fahrtrichtung zusammen. Diese ist mit zwei weiteren Dreipunktgurten versehen und dient auch auf dem Campingplatz als Sitzplatz. Der Tisch ist an der Seitenwand befestigt und ausklappbar und somit groß genug auch für vier Camper. Durch die Konstruktion gibt es keinen störenden Tischfuß, der die Beinfreiheit der Camper einschränken könnte. Links neben der Eingangstür ist die Küche platziert. Die Spül-Kocherkombination ist mit einer Glasabdeckung versehen und mit zwei Brennern ausgestattet. Die drei großen Schieber und die Besteckschublade nehmen die zahlreichen Koch- und Küchenutensilien auf, ebenso wie die Hängeschränke. Der 90 Liter Kühlschrank ist daneben positioniert und bietet weiteren Stellplatz. Insgesamt bietet die Küche einige praktische Details wie sechs verschiebbare Haken, die an verschiedenen Stellen Platz für Topflappen, Handtücher und Co. bieten. Ein an der Front einhängbares Brett, sorgt zudem für mehr Arbeits- und Stellfläche. Gegenüber, hinter der Sitzbank, ist das kompakte Bad zu finden. Die Stehhöhe ist mit 181 cm etwas knapp. Dank des Seitenfensters kann die Auszieharmatur auch als Außendusche genutzt werden. Eine klappbare Auffangschale macht das Händewaschen möglich und auch die Toilette funktioniert einwandfrei. Eine Kleiderstange bietet zudem Platz für nasse Jacken und kann unterwegs auch als Ersatz für den fehlenden Kleiderschrank im Wohnmobil genutzt werden. Stauraum für die Klamotten bietet sonst nur noch die kurze Kleiderstange über dem linken Bett. Hier hängen die Klamotten aber offen. Platz bieten ansonsten nur die Hängeschränke und die drei Fächer im schmalen Heckstauraum.

Im Heck trifft man auf das quereingebaute Doppelbett unter dem ein großer Stauraum zur Verfügung steht. Es kann leicht zur Seite geräumt werden, sodass auch ein Fahrrad mit auf Reisen gehen kann. Für die Nachtruhe bietet es eine Länge von 195 cm und eine Breite von 130 cm. Der Einstieg erfordert etwas Geschick, immerhin liegt er ca. einen Meter hoch. Eine Einstiegshilfe gibt es nicht. Die Holzfronten sind hellbraun und werden mit cremefarbenen Stirnflächen und mattsilbernen Möbelkanten kombiniert. Damit schlägt Hymer einen idealen Bogen zwischen Klassik und Moderne. Die Möbel sind wie gewohnt gut verarbeitet und funktional gestaltet.

Technik und Ausstattung beim Wohnmobil Hymer Car Grand Canyon S

Hymer Car Grand Canyon S – ein Wohnmobil mit PremiumbasisBasisfahrzeug ist der Mercedes Sprinter 311 CDI mit 115 PS, Euro VI-D Abgasnorm und Heckantrieb. Das Reisemobil hat eine Länge von 593 cm, eine Breite von 203 cm (ohne Außenspiegel) und eine Höhe von 276 cm (mit geschlossenem Aufstelldach liegt die Höhe bei 285 cm). Dank der Masse im fahrbereiten Zustand von 2.795 cm und der technisch zugelassenen Gesamtmasse von 3.500 kg bringt das Reisemobil eine Zuladung von 705 kg mit. Insgesamt vier Personen finden hier einen sicheren Sitzplatz während der Fahrt. Serienmäßig bietet das Wohnmobil Hymer Car Grand Canyon S für zwei Camper einen bequemen Schlafplatz. Wer will kann sich für das optional verfügbare Aufstelldach entscheiden und kann so auf 200 x 122 cm zwei weitere Schlafplätze realisieren. Der Frischwassertank hat ein Volumen von 100 Liter. Der Abwassertank fasst 85 Liter. Für Wärme sorgt eine Truma Combi 4 LCD Heizung.

Im Überblick
 
Schlafplatz (fest):
Doppelbett quer (Heckbereich, 195 x 130 cm)
Schlafplatz (optional):
Doppelbett längs (Aufstelldach, 200 x 122 cm, optional)
Polster:
k. A.
Dekor:
Hellbraun mit cremefarbenen Stirnflächen
Küche:
Spül-Kocherkombination mit Spüle und zwei Brennern, 90 Kühlschrank
Bad:
Bad mit Waschbecken, Spiegel, Ablagen und Toilette
Heizung:
Truma Combi 4 LCD
Tanks:
Frischwasser: 100 Liter
Abwasser: 85 Liter

Zu haben ist das Wohnmobil Hymer Car Grand Canyon S zu einem Grundpreis von 56.990 EUR. Die Sonderausstattungsliste ist lang. So kann das Reisemobil zwar optimal an die eigenen Wünsche und Vorstellungen angepasst werden, die 60.000-Euro-Grenze wird damit aber auch schnell überschritten. Aber was bekommt man eigentlich für sein Geld? Man erhält auf jeden Fall ein hochwertiges Basisfahrzeug mit einem modernen und wohnlichen Innendesign. Rahmenfenster mit stufenlosen Aufstellern, die Dieselheizung, zwei Gasflaschen, eine elegante und dimmbare Beleuchtung und ein fester Platz im Heck für die Campingmöbel sind nur einige Vorzüge die das Reisemobil mit sich bringt. Kleine Abstriche muss man beim Schrankraum machen. Auch der Kraftstofftank mit 71 Liter zwingt die Camper öfter mal zu kurzen Tankstopps. Alles in allem ist das Wohnmobil Hymer Car Grand Canyon S modern, gut verarbeitet, hochwertig, kompakt und ideal für zwei bis vier Reisende. Wer auf der Suche nach einem PKW-ähnlichen Wohnmobil ist, der sollte sich den Grand Canyon S von Hymer einmal etwas genauer anschauen.

Weitere Impressionen

Hymer Car Grand Canyon S – ein Wohnmobil mit Premiumbasis
Außenansicht Seite
Hymer Car Grand Canyon S – ein Wohnmobil mit Premiumbasis
Außenansicht Aufstelldach
Hymer Car Grand Canyon S – ein Wohnmobil mit Premiumbasis
Innenansicht Sitzgruppe

Das könnte Sie auch interessieren

Pössl Summit 600 - das kleinere Nachfolge-Wohnmobile zum 640
Eura Mobil Integra Line 720 QF – ein Wohnmobil mit neuem Look
Zeltcaravan Opera von Ysin

Bitte Login ausführen oder Registrieren um einen Kommentar zu verfassen.