Aktuelle News:

Das Wohnmobil Malibu I 430 LE bietet vier Sitz- und Schlafplätze und überzeugt mit besonders langen Einzelbetten im Heck. Die Verarbeitung ist ausgezeichnet und die Stauraummöglichkeiten wirklich üppig. So hat das Reisemobil nicht nur eine große Heckgarage, sondern einen Doppelboden mit Kellerfunktion.

Mit extralanger Liegefläche auch für große Camper

Malibu I 430 LE – ein Sieben-Meter-Wohnmobil mit Heck-EinzelbettenEinzelbett-Grundrisse erfreuen sich einer großen Beliebtheit. So kann man nicht nur in Ruhe schlafen und kann nachts ohne größere Kletteraktion auch einmal ins Bad gehen, sondern hat auch als großgewachsener Camper ausreichend der Platz. Denn der Vorteil liegt klar auf der Hand: im Vergleich zu Querbetten ist die Liegelänge nicht beschränkt. In der Theorie können die Betten hier so lang sein wie sie wollen – natürlich auf Kosten der Größe anderer Bereiche im Wohnmobil wie der Küche. Möchte man ein gewisses Maß an Komfort, braucht man also auch eine gewisse Länge. Kompakte Reisemobile bieten zwar auch Einzelbetten an, machen dafür aber auch einige Abstriche. Ein Wohnmobil ohne Kompromisse ist das Malibu I 430 LE. Es ist 7 Meter lang und mit den begehrten Einzelbetten im Heck versehen. Das ist eines der beiden Modelle der Baureihe mit Einzelbetten. Ein geschickter Schachzug: die Einzelbetten sind einmal kürzer und einmal länger, das Bad kommt einmal mit einer integrierten und dann mit einer separaten Duschmöglichkeit daher und auch die Küchengröße variiert. Je nachdem was einem also wichtiger ist, findet man so das passende Freizeitfahrzeug. Aber schauen wir uns das Wohnmobil Malibu I 430 LE einmal etwas genauer an.

Im Überblick
 
Modell:
I 430 LE
Marke:
Malibu
Typ:
Vollintegriert
Schlaf- / Sitzplätze:
Vier/ vier Personen (Serie)
Maße:
695 x 227 x 294 cm (L x B x H)
Technisch zugelassenes Gesamtgewicht / Masse in fahrbereitem Zustand:
3500 kg / 3005 kg
Zuladung / Eigengewicht:
495 kg / 2820 kg
Basisfahrzeug:
Fiat Ducato Flachrahmen 35 light mit 120 PS
Preis:
Ab 93400 EUR

Mit üppiger Sitzgruppe und langem Bett – das Wohnmobil Malibu I 430 LE

Malibu I 430 LE – ein Sieben-Meter-Wohnmobil mit Heck-EinzelbettenDer Grundriss ist schnell erklärt: Einzelbetten im Heck mit Kleiderschränken an den Fußenden, Auf der Fahrerseite kommt das kompakte Bad, gegenüber sind der Kühlschrank und die Küchenzeile platziert und im Bug trifft man auf die großzügige Sitzgruppe. Die besteht nicht nur aus den drehbaren Vordersitzen und einer Sitzbank in Fahrtrichtung, sondern hat zusätzlich eine schmale Bank auf der Fahrerseite und einen weiteren Hocker auf der anderen Seite. Von allen Plätzen aus hat man einen guten Zugang zum Tisch, obwohl dieser nur in Längs- und Querrichtung verschiebbar ist. Soweit, so gut. Insgesamt hat das Wohnmobil vier Sitz- und Schlafplätze, ein technisch zugelassenes Gesamtgewicht von 3500 kg und eine Länge von 695 cm.

Die Betten sind unterschiedlich lang. Eines kommt auf 200 cm, das andere immerhin noch auf 190 cm. Das reine Matratzenmaß ist, wie üblich, etwas kürzer. Weicht aber nur 3 cm bzw. 4 cm von der Gesamtlänge ab. Mit der Breite von 85 cm (Matratzenmaß: 83 cm) und den durchgehenden Lattenrosten versprechen die Schlafkojen ausreichend Komfort für eine erholsame Nachtruhe. Zwei weitere Camper finden im serienmäßigen Hubbett ihren Platz. Das ist im Bug zu finden und bringt eine 194 x 154 cm große Liegefläche mit (Gesamtmaß: 195 x 160 cm). Betreten wird das Reisemobil übrigens durch die 62 cm breite Eingangstür, die mit Hilfe eines elektrisch ausfahrbaren Tritts bequem betreten werden kann. Die Küche bringt genügend Stauraum mit, wenngleich sie auf einen Apothekerauszug verzichtet. Arbeitsfläche ist durchaus vorhanden und die verbauten Geräte, also Kocher und Spüle, wirken hochwertig. Der Absorberkühlschrank hat ein Volumen von 133 Litern.

Technik und Ausstattung beim Wohnmobil Malibu I 430 LE

Malibu I 430 LE – ein Sieben-Meter-Wohnmobil mit Heck-EinzelbettenDas Reisemobil ist 695 cm lang, 227 cm breit und 294 cm hoch. Optional ist sogar noch ein fünfter Schlafplatz möglich. Hierfür wird die Sitzgruppe in eine 203 x 111/65 cm große Liegefläche umgebaut. Es punktet mit einem Fußbodenheizungseffekt und nimmt in der Garage sogar einen Roller auf. Basisfahrzeug ist der Fiat Ducato mit Flachrahmen (35 light), der serienmäßig mit 120 PS vom Band kommt. Das Trockengewicht beträgt 2820 kg. Mit der Masse im fahrbereiten Zustand von 3005 kg bringt das Wohnmobil Malibu I 430 LE eine Zuladung von 495 kg mit. Für Wärme sorgt eine Truma Combi 6 Heizung. Der Frischwassertank hat ein Volumen von 125 Litern. Der Abwassertank kommt auf 90 Liter. Malibu selbst zeichnet das Fahr- und Sichtkonzept des Wohnmobils aus. Ebenso führt das Unternehmen die XL- Aufbautür „premium two 2.0“, die große L-Wohnsitzgruppe, das Umkleidezimmer, den Doppelbodenkeller-Stauraum, die platzsparende Seitenküche und das Kombibad mit separierbarer Runddusche als Verkaufsargumente an. Zudem sind einige Pakete wie das Chassis-Paket für 2045 EUR oder das Komfort-Paket (3430 EUR) verfügbar. Auch ein Infotainment-Packet und zwei Media-Pakete mit unterschiedlich großen Fernsehen hat Malibu in petto.

Im Überblick
 
Schlafplatz (fest):
Einzelbetten längs (Heckbereich, 200 x 85 cm und 190 x 85 cm)
Schlafplatz (optional):
Doppelbett quer (Bugbereich, Hubbett, 200 x 160 cm)
Polster:
k. A.
Dekor:
k. A.
Küche:
Spüle, Dreiflammenkocher und 133 Liter Kühlschrank
Bad:
Kompaktes Bad mit Waschbecken, Spiegel, Ablagen,Toilette und Dusche
Heizung:
Truma Combi 6
Tanks:
Frischwasser: 125 Liter
Abwasser: 90 Liter

Zu haben ist das Wohnmobil Malibu I 430 LE ab 93400 EUR. Dafür bekommt man doch einiges. Auch ein Bad bspw. Das ist mit Stehhöhe versehen, logisch, und mit einer rund gestalteten Dusche mit transparenten Türelementen versehen. Die Radkastenstufe stört hier nur in geringem Maße. Das Waschbecken ist aus Platzgründen dreieckig und relativ klein, das tut dem Nutzen aber keinen Abbruch. Licht und Luft gelangt durch die Dachhaube ins Innere. Eine praktische Trockenstange macht das Aufhängen von Handtüchern und klammer Kleidung möglich. Ein besonders guter Kniff: die Badtür ist wahrlich groß und schwenkt bis zum Küchenblock hinüber. Dort wird sie sogar magnetisch gehalten, sodass man nicht mit einer ständig zufallenden Tür zu kämpfen hat. Vielmehr entsteht dadurch ein sichtgeschützter Umkleideraum im Gang. Die Heckgarage des Wohnmobils Malibu I 430 LE ist wirklich groß gestaltet. Durch zwei gleichgroße Seitentüren kann sie im Handumdrehen be- und entladen werden. Alles in allem bekommt man ein gut ausgestattetes und durchdachtes Reisemobil. Natürlich mit Doppelboden, der sogar noch einen echten, von außen nutzbaren Keller hat. Möchte man sein Fahrzeug gut beladen und denkt über das eine oder andere Zubehör nach, eine Markise beispielsweise, sollte man über eine Auflastung nachdenken. Die gibt es für 2145 EUR. Dann bringt das Wohnmobil mit seinem holzfreien Aufbau ein Gewicht von 4250 kg mit.

Short Fact: Als Isolierung kommt wasserabweisendes XPS zum Einsatz. Ein optionaler Gasflaschenauszug für den Gaskasten macht das Handling der Flaschen angenehmer.

Weitere Impressionen

Malibu I 430 LE – ein Sieben-Meter-Wohnmobil mit Heck-Einzelbetten
Innenansicht Skyroof
Malibu I 430 LE – ein Sieben-Meter-Wohnmobil mit Heck-Einzelbetten
Innenansicht Küche Schubladen
Malibu I 430 LE – ein Sieben-Meter-Wohnmobil mit Heck-Einzelbetten
Innenansicht Küche Schneidbrett