Aktuelle News:

Pössl hat Geburtstag. Das Unternehmen wird Dreißig. Zum feierlichen Anlass überrascht die Marke mit einem Sondermodell. Dem Wohnmobil Pössl Trenta. Das sticht vor allem durch seine Außenfarbe und die runden Fenster im Heck aus der Maße.

Ein schickes Sondermodell zum 30-Jährigen

Pössl Trenta – ein Jubiläums WohnmobilKaum zu glauben, aber wahr. Auch Pössl hat mittlerweile einige Jahre auf dem Buckel und feiert sein 30-jähirges Jubiläum. Seit 1989 baut das Unternehmen nun schon alltagstaugliche Campingbusse und Kastenwagen. Zur Feier präsentiert Pössl das Sondermodell Trenta. Der Name – passend. Die Optik – auffällig. Schon das kräftige Rot der Außenhaut sticht dem Camper ins Auge. Aber das ist noch nicht alles. Gerade die runden Fenster im Heck sind ein weiterer Hingucker. Aber das ist noch längst nicht alles, was das Wohnmobil Pössl Trenta in Peto hat.

Im Überblick
 
Modell:
Trenta
Marke:
Pössl
Typ:
Kastenwagen
Schlaf- / Sitzplätze:
Zwei bis drei / Vier Personen
Maße:
636 x 205 x 261 cm (L x B x H)
Technisch zugelassenes Gesamtgewicht / Masse in fahrbereitem Zustand:
3.500 kg / 2.930 kg
Zuladung / Eigengewicht:
570 kg / k. A.
Basisfahrzeug:
Citroën Jumper mit 140 PS
Preis:
Noch nicht bekannt

Sommer, Sonne, Strand und Meer – auf Reisen mit dem Wohnmobil Pössl Trenta

Der führende Gedanke bei der Entwicklung des Trenta? Für Pössl ganz klar das mediterrane Lebensgefühl. Die Macher wollten den Campern, die mit dem Wohnmobil unterwegs sind, Lust auf Sommer, Sonne, Strand und Meer machen. Schon auf den ersten Blick ist klar, das Wohnmobil ist vieles, aber nicht Standard. Das kräftige Rot wird mit grauen Akzenten aufgepeppt. Der Modellname Trenta prangt groß und stolz an der Schiebetür. Und die runden Fenster im Heck? Von außen rufen sie Erinnerungen an Schiffskajüten hervor. Basis des Wohnmobils Pössl Trenta ist der Citroën Jumper mit einer Länge von 636 cm und 140 PS in Serie. Betritt man das Reisemobil wird man von hellen Polstern und einem hellen Dekor mit schicken Applikationen empfangen. Alles wirkt freundlich und hell, modern und edel. Der Grundriss ist zwar klassisch, dafür wird er aber mit vielen Feinheiten und Kniffen aufgepeppt.

Beim Betreten durch die Schiebetür auf der rechten Seite gelangt man klassisch direkt ins Wohnzimmer. Die großzügige Sitzlounge setzt sich aus den beiden drehbaren Vordersitzen und einer Sitzbank in Fahrtrichtung zusammen.

Diese bietet nicht nur im Stand, sondern auch während der Fahrt Platz für zwei weitere Camper. Der Tisch ist an der Wand eingehängt und stützt sich auf einem Bein Richtung Mittelgang. Die ausdrehbare Tischplatte ermöglicht auch dem Reisenden auf dem Beifahrersitz einen guten Zugang zum Tisch. Links neben der Eingangstür ist die Küche untergebracht. Praktisch: der Kühlschrank ist an der Seite untergebracht und kann so auch von außen leicht bedient werden. Die Küche selbst ist mit einer Spüle und einem Zweiflammenkocher versehen. Der Platz hier ist etwas beengt. Als Arbeitsfläche muss der Tisch genutzt werden. Gegenüber ist das Bad zu finden. Es ist mit einem Spiegel, einem Waschbecken, einer Toilette und praktischen Ablagen versehen. Sogar eine integrierte Dusche ist in dem Kompaktbad untergebracht. Im Heck befinden sich die beiden längsorientierten Einzelbetten. Diese sind über zwei Stufen erreichbar. Sie haben eine Größe von 193 cm und 177 cm. Zwar gibt es auch hier viel Tageslicht, dafür ist die Liegelänge begrenzt.

Viele Details machen das Wohnmobil Pössl Trenta so besonders

Gerade die Liebe zum Detail zeichnet das Reisemobil aus. Viele kleine Extras sollen es zu etwas besonderem machen. So ist das Einstiegspodest mit einer indirekten LED-Beleuchtung versehen. Das sieht nicht nur gut aus, sondern ist auch praktisch. Der Boden wird mit beleuchtet und so findet man auch abends sicher den Weg. Licht spielt im Wohnmobil Pössl Trenta generell eine wichtige Rolle. Zahlreiche Fenster versorgen das Innere mit Tageslicht. Ergänzt wird es durch eine ausgefuchste indirekte Beleuchtung, sodass man tags und nachts angenehme Lichtverhältnisse hat.

Für Wärme sorgt eine Truma Combi 4 Heizung. Diese ist unter der Sitzbank untergebracht. Wer nicht nur zu Zweit im Inneren schlafen will, der kann die Sitzgruppe optional mit Hilfe des Tisches und einigen Zusatzpolstern und einer Verlängerung in einen weiteren Schlafplatz umbauen. So können immerhin drei Camper mit dem Wohnmobil verreisen. Besonders praktisch: öffnet man die Hecktüren, wird ein großer Laderaum unter den Betten zugänglich. Campingstühle, Tisch und und Grill finden hier ausreichend Platz.

Im Überblick
 
Schlafplatz (fest):
Einzelbetten längs (Heckbereich, 193 bzw. 177 cm Länge)
Schlafplatz (optional):
Einzelbett quer (Bugbereich, Umbau Sitzgruppe)
Polster:
k. A.
Dekor:
k. A.
Küche:
Zweiflammenkocher, Spüle, Kühlschrank
Bad:
Kompaktbad mit Waschbecken, Spiegel, Ablagen und Dusche
Heizung:
Truma Combi 4
Tanks:
Frischwasser: vorhanden
Abwasser: vorhanden

Das Wohnmobil Pössl Trenta spielt mit Formen, Farben und Licht. Viel Helligkeit im Inneren umschmeichelt die warmen Holztöne, die mit dem Farbton Bordeaux light gtey kombiniert werden. Das Farbkonzept zieht sich durch. Auch die Verkleidung, Wände und Fensterverblendungen an Sitzgruppe und Matratzen sind in dem Farbton gehalten. Dadurch ergibt sich ein modernes und vor allem harmonisches Bild. Mit ca. 530 kg Zuladung bietet das Wohnmobil Pössl Trenta genug Zuladung für zwei. Auch zu dritt hat man noch ausreichend Reserven. Die Hängeschränke, offene Ablagen und auch der Stauraum unter dem Bett können also voll genutzt werden. Am Fußende der Betten ist jeweils zudem ein Kleiderschrank untergebracht. Was das Jubiläums-Wohnmobil Pössl Trenta kosten soll, ist aktuell noch nicht bekannt. Pössl möchte das Geheimnis auf der CMT lüften. Dort wird das kürzere Modell des Trenta mit 6 Meter ausgestellt sein. Natürlich werden die Preise für beide Varianten verraten.