Aktuelle News:

Das Wohnmobil Flowcamper Max setzt auf den Mercedes Sprinter als Basis und punktet mit seinem andersartigen Ausbau. Und genau dafür ist die Vanufaktur bekannt. Aber was zeichnet das Freizeitfahrzeug aus und warum ist es so besonders?

Für autarkes Camping und abgelegene Straßen

wildcamper wohnmobilausbau flowcamper maxCampingbusse als Wohnmobile stehen hoch im Kurs. Der Trend aus den letzten Jahren hält an, sodass mittlerweile nicht nur viele große Hersteller Campingbusse im Programm haben, sondern es auch viele Unternehmen gibt, die sich auf den Ausbau spezialisiert haben. Die Camper wissen die Vorteile zu schätzen. Die Fahrzeuge sind komfortable Campingbegleiter und eignen sich dennoch als Fahrzeug im täglichen Leben. Parken und Stadtverkehr sind für die meisten Vehikel kein Problem. Daher ist es nachvollziehbar, dass sich viele Hersteller für das Modelljahr 2020 einiges überlegt haben, um die Käuferschaft anzulocken. Den Möglichkeiten der kleinen Wohnmobile scheinen hier kaum Grenzen gesetzt. Ein Anbieter von solch einem Campingbus ist Flowcamper. Das Wohnmobil Flowcamper Max ist für das Reisen – um die ganze Welt – gemacht und hat dabei auch an Mensch und Natur gedacht. Die Vanufaktur überraschte schon mehrfach mit Ausbauten, die anders sind. So auch beim aktuellen Max auf Mercedes Sprinter Basis.

Im Überblick
 
Modell:
Max
Marke:
Flowcamper
Typ:
Kastenwagen
Schlaf- / Sitzplätze:
Bis zu zwei / fünf Personen
Maße:
Je nach Ausführung
Technisch zugelassenes Gesamtgewicht / Masse in fahrbereitem Zustand:
Je nach Ausführung
Zuladung / Eigengewicht:
Je nach Ausführung
Basisfahrzeug:
Mercedes Sprinter mit bis zu 190 PS
Preis:
ca. 60000 EUR

Möbel aus Holz und redundante Systeme im Wohnmobil Flowcamper Max

Das Besondere beim Wohnmobil Flowcamper Max sieht man schon beim Betreten. Denn die Möbel sind großteils aus Holz gefertigt. Das verleiht dem Camper ein freundliches und natürliches Flair mit einer angenehmen Wohlfühlatmosphäre. Aber das ist noch nicht alles. Der Camper ist auf lange Reisen ausgelegt. Daher sind alle wichtigen Systeme redundant angelegt. Beispielsweise die Heizung. Dabei setzt der Expeditionsmobilspezialist und Flowcamper Chef Martin Hemp auf seine jahrelange Erfahrung.

Der Küchenblock ist mit vielen neuen durchdachten Details versehen und ein echtes Highlight. Kocher und Kühlschublade sind hier in einer ausziehbaren Box untergebracht. Nutzt man diese verdoppelt sich die Küchenlänge eben mal. Ein wahres Raumwunder also. Insgesamt gibt es das Wohnmobil Flowcamper Max in drei Ausbaustufen.

Die verschiedenen Ausführungen beim Wohnmobil Flowcamper Max

Der Max in seiner Grundausstattung besitzt drehbare Fahrerhaussitze und zwei Sitzplätze auf der Fahrerseite. Zwei einzelne Sitze nehmen zwei weitere Camper während der Fahrt auf und dienen im Stand als bequemer Sitzplatz. Der Tisch ist mit einer ausdrehbaren Tischplattenerweiterung versehen. Hinter der Sitzbank ist ein Schrank montiert. Auf der Beifahrerseite ist der Küchenblock untergebracht. Dieser beinhaltet eine verschiebbare Spüle aus Edelstahl, einen Zweiflammenkocher und einen Kompressorkühlschrank mit Tiefkühlfach. Letzterer kann von innen und außen bedient werden. Die Küche selbst ist im eingeschobenen Zustand kompalt und glänzt ausgezogen mit viel Arbeitsfläche. Im Heck ist das quereingebaute Doppelbett zu finden, das den beiden Reisenden eine angenehme und erholsame Nachtruhe ermöglicht. Mit 120 x 185 cm ist es ausreichend groß dimensioniert. Darunter befinden sich der Gaskasten und die Frischwasser-Schublade. Zudem finden sperrige Gegenstände hier ausreichend Platz.

Der Max Tourer ist zusätzlich mit Türen zur Abtrennung versehen. Im Schrank hinter der Sitzbank ist zudem eine mobile Trockentrenntoilette untergebracht, die bei Bedarf ausgezogen werden kann. Beim Max Autark sind ebenfalls Türen zur Abtrennung an Bord. Zusätzlich ist aber eine optionale Duschwanne verfügbar. Das Duschen unterwegs ist damit problemlos möglich. Im vorderen Bereich der Sitzgruppe kann zudem eine Fußbodenheizung integriert werden. Wer es eine Nummer größer mag, der kann sich für den Max Grande Autark entscheiden. Die Ausstattung entspricht der des Max Autark, jedoch ist das Basisfahrzeug deutlich länger und mit einem längsverbauten Heckbett versehen (optional). Das hat eine Größe von 150 x 200 cm sofern man sich für den L3 Mercedes mit 690 cm Länge entscheidet. Ein zusätzlicher Schrank auf der Fahrer- und Beifahrerseite am Fußende bietet weiteren Stauraum. Kleines Manko: in der Basis ist der Max als Dreisitzer konzipiert.

Im Überblick
 
Schlafplatz (fest):
Doppelbett quer (Heckbereich, 120 x 185 cm)
Schlafplatz (optional):
-
Polster:
k. A.
Dekor:
k. A.
Küche:
Zweiflammenkocher, Spüle, Kühlschrank
Bad:
Je nach Ausführung
Heizung:
Dieselheizung
Tanks:
Frischwasser: vorhanden
Abwasser: vorhanden

Der Einstiegspreis des Wohnmobils Flowcamper Max liegt bei rund 60000 EUR. Das Ausstellungsstück, das auf der CMT bewundert werden konnte, mit zahlreichen Extras und Allradantrieb kostet das Doppelte. Betrachtet man die Vorteile und Besonderheiten des Wohnmobils ist die Liste lang. Die Materialien sind naturbelassen, viele Systeme sind redundant und das Bad ist mit einer Trockentrenntoilette versehen. Der Camper basiert auf Weltreise-erfahrenen Lösungen und ist in drei Ausbaustufen verfügbar. Wer es gerne abenteuerlich mag, der kann mit dem optional verfügbaren Allradantrieb die Natur auch abseits der festen Straßen entdecken. Die hohe Manufakturqualität und die durchdachten Lösungen wiegen die Nachteile, den Preis und das Gewicht, durchaus auf. Der Sprinter wird in der Version L2H2 ausgebaut und ist damit 592 cm lang. Je nach gewähltem Antrieb liegt die Höhe zwischen 250 cm und 280 cm. Mit bis zu 190 PS ist man mit dem Wohnmobil Flowcamper Max zügig unterwegs. Zahlreiche Optionen und Ausstattungsmöglichkeiten wie eine Bettverbreiterung für das Querbett, redundante Systeme und bis zu 5 Sitzplätze passen das Wohnmobil Flowcamper Max genau an die eigenen Bedürfnisse an.