Aktuelle News:



Die Isolierung im Wohnwagen - gerade im Winter wichtig

fendt diamantEine gute Isolierung des Wohnwagens spielt nicht nur beim Wintercamping eine Rolle. So kann diese im Sommer auch dem übermäßigen Eindringen von Wärme entgegenwirken. Im Gegensatz zu einem Wohnmobil fällt hier die große Kältebrücke Führerhaus schon einmal weg. Nichts destotrotz sollte man bereits bei der Wahl des Wohnwagens auf die Isolierung achten.

Die Materialen der Isolierung sind entscheidend

Auch Isolierung ist nicht gleich Isolierung. Bereits in der früheren Caravangeschichte wurde auf ein Holzfachwerk zurückgegriffen, welches mit Stryopor verkleidet wurde. Bei diesen Materialien ist jedoch ein großes Nachteil zu beobachten: sie sind anfällig gegenüber Wasser. So ist Styropor wasserdurchlässig und leitet dieses direkt an den Kern des Aufbaus, in diesem Falle der Holzkonstruktion weiter. Diese kann nun unbemerkt verrotten und schimmeln und fällt somit dem Wohnwagenfeind Nummer eins zum Opfer. Neben dieser negativen Eigenschaft, gibt es mittlerweile auch Werkstoffe, die deutlich bessere Isolationseigenschaften haben.

Es gilt: Styropor ist zwar günstiger, dafür aber auch wasserdurchlässig und damit feuchtigskeitanfällig. Styrodur ist deutlich stabiler und wasserundurchlässig, sodass im Fall der Fälle Holzteile in der Konstruktion geschützt sind.

Heutzutage setzen die Hersteller beispielsweise bei der Sandwichbauweise auf einen Styrodurkern. Dieser ist nicht nur stabiler, sondern zudem wasserundurchlässig. Viele Modelle werden auch ohne Holzeinlage gefertigt und basieren auf Kunststoff- oder Alukonstruktionen. Wer es im Winter schön warm haben möchte, sollte sich vor dem Kauf eines Wohnwagens vorab gründlich erkundigen, welche Isolierung im Aufbau verwendet wurde.

Kältebrücken vermeiden in der Isolierung

Natürlich gilt auch hier: Kältebrücken vermeiden. Neben Kältebrücken die man nicht direkt beeinflussen kann, wie Aluminiumkonstruktionen im inneren Kern des Sandwichaufbaus, kann man vor allem bei den Fenstern einiges gut machen. Hier sollte unbedingt auf eine gute Isolationswirkung geachtet werden. Diese wird nicht nur durch einen sachgerechten Einbau und die Abdichtung der Fenster erreicht, sondern oftmals auch durch doppelverglaste Fenster wie man sie von zuhause kennt. Wem das nicht genug ist oder wer nur einfache Fenster im Wohnwagen hat, kann außen eine Isomatte zur Isolation anbringen. Wichtig ist jedoch, gerade im Winter, dass man die Rollladen nicht komplett schließt, da sich ansonsten vermehrt Kondenswasser bilden kann.

Ist die Dicke der Isolierung wirklich entscheidend?

War es früher in älteren Modellen Gang und gebe, dass die Styropordämmung um die 30 mm dick war, muss das heute nicht mehr sein. Die Hersteller greifen meist nicht mehr auf PS (Polystryol-Hartschaum), also Styropor zurück, sondern verwenden häufig PU – Polyurethan-Hartschaum wie beispielsweise Styrodur. Oftmals werden in Wänden, Boden und Decke unterschiedliche Materialien verwendet. Der Vorteil beider Werkstoffe ist klar: die Wärmeleitfähigkeit ist niedrig. Dabei weist Styrodur noch geringere Wärmleitwerte auf. Dadurch ist eine vergleichsweise dünne Isolierung möglich. Weiterer Vorteil der neuen Werkstoffe: sie sind druckfest und extrudiert, das bedeutet nur schwer wasserdurchdringbar.

Auch Dämmungen aus Mineralwolle im Dachbereich können teilweise noch beobachtet werden. Da dieser aber weniger wirkungsvoll sind, sind sie zum einen vergleichsweise dick verbaut und zum anderen auf dem Rückmarsch.

Wer mit dem Wohnwagen auch im Winter unterwegs sein möchte, sollte die eine ordentliche Dämmung achten. Neben dem verwendeten Material ist auch die Ausführungsqualität entscheidend. Denn sobald Lücken oder Risse entstehen, bilden diese wieder Kältebrücken oder lassen Wasser eindringen. Was beim Wintercamping aber ebenso entscheidend ist, ist die Ausführung und Leistung der Heizungsanlage. Dabei sind vor allem hinterlüftete Schränke und der Verzicht auf unter Boden verlegte Umluftrohre beinahe ein Muss für den Wintercamper.

Das könnte Sie auch interessieren

Klassen Wohnwagen Informationen Wohnwagen
Chassis Wohnwagen Informationen Wohnwagen
Zerhackertoilette Toilette Wohnwagen Informationen Wohnwagen