Aktuelle News:



Das passende Zugfahrzeug für den Wohnwagen

Dethleffs Wohnwagen mit Mercedes ZugfahrzeugEin wichtiger Aspekt beim Wohnwagen ist das Zugfahrzeug. Es liegt auf der Hand, dass Sie Ihren Wohnwagen, anders als beispielsweise ein Wohnmobil, nicht ohne Zugfahrzeug bewegen können. Dieses Zugfahrzeug, Ihr Pkw also, muss daher mindestens zwei Voraussetzungen mitbringen, um den Caravan ziehen zu können:

Anhängerkupplung am Zugfahrzeug erforderlich

Dazu gehört zwingend eine Anhängerkupplung. Denn mithilfe dieser Anhängervorrichtung wird der Caravan mit dem Auto verbunden. Verfügt Ihr Fahrzeug nicht über eine AHK, so können Sie diese sicherlich nachrüsten lassen. Hierbei hilft ein Vorgespräch in der Fachwerkstatt Ihrer Wahl sicherlich schon weiter. Untermotorisierte Autos beispielsweise sind ab Werk nicht mit einer Anhängerkupplung ausgerüstet, da sie nicht die Leistung entwickeln, einen Wohnwagen oder einen vergleichbaren Anhänger bewegen zu können. Wichtig ist hier vor allem auch die Sicherungsöse. Das ist eine Extraöse in welche die Abreiß-Sicherungsleine eingeklinkt werden kann.

Das richtige Anhängen des Wohnwagens

In der Fahrschule hat man es bei jeder Stunde geübt. Aber gerade wer länger nicht mit Anhänger oder Wohnwagen gefahren ist, steht oft erst einmal etwas ratlos oder unsicher da. Dabei ist das Anhängen eines  Wohnwagens recht einfach, sofern ein paar Dinge beachtet werden:

Zugfahrzeug möglichst nah an die Deichsel des Wohnwagens fahren
Bugrad herauskurbeln & Wohnwagen damit anheben (bis die Anhängerkupplung oberhalb der PKW Kupplungskugel  liegt)
Kupplung und Kupplungskugel übereinander bringen, Entriegelungshebel anheben und Deichsel mit Hilfe des Bugrades
    absenken bis die Kupplung auf der Kugel liegt - der Wohnwagen ist nun angekuppelt
Verriegelungsanzeige überprüfen
Falls vorhanden die Schlingerdämpfung spannen
Bugrad in die Endposition hochkurbeln (Achtung: Ausleger des Rads muss in die Schlitze des Schaftes)
Fixiertes Bugrad durch Lösen des Klemmhebels ganz nach oben ziehen und Klemmschraube wieder fixieren
Abreißseil in die Öse oder um den Kugelhals legen
13-poligen Stecker in Bajonettverschluss am Zugfahrzeug drehen (Achtung: Kabel darf nicht schleifen/nicht zu straff sein)
Beleuchtung des Wohnwagen kontrollieren

Auf was man beim Zugfahrzeug achten sollte

Wer mit seinem Gespann sicher unterwegs sein möchte, sollte bei der Wahl des Zugfahrzeuges auf einige Punkte achten. Zum einen sollte das Gewicht des Fahrzeuges nicht zu niedrig sein. Hier gilt: je schwerer desto besser. Denn durch ein höheres Gewicht des Zugfahrzeuges erhöht sich auch die Fahrstabilität des Gespannes. Kleiner Nachteil: mit der Masse steigt auch der Verbrauch. Weiterer Punkt, den ein ideales Zugpferd ausmacht, ist ein langer Radstand am besten kombiniert mit einem kurzen Hecküberhand. Auch der Radstand und der Hecküberhang haben Einfluss auf die Fahrstabilität. Je weitere die Achsen auseinander liegen und je kürzer der Abstand von der Hinterachse zum Kugelkopf, desto besser. Die Fahrsicherheit kann zudem durch eine hohe Achsseitensteifigkeit positiv beeinflusst werden. Schwammige Fahrwerke sollten hier eher vermieden werden.

Anforderungen an das Zugfahrzeug:
    Ausreichendes Eigengewicht nötig
    Langer Radstand, idealerweise kombiniert mit kurzem Hecküberhang
    Hohe Achsseitensteifigkeit
    Ausreichend starker Motor
    Ggf. Automatikgetriebe und Tempomat
    Ggf. Allradantrieb gerade bei Wintercamper
    Ggf. Rückfahrkamera für mehr Sicherheit

Möchte man ganz bequem reisen sollte man auf ein Automatikgetriebe und ein Fahrzeug mit Tempomat zurückgreifen. So entfällt das Schalten und das Fahren ist besonders komfortabel und materialschonend. Ist man viel im Gebirge oder auch im Winter unterwegs empfiehlt sich ein Fahrzeug mit Allradantrieb. So kann die Kraft egal ob nasse Wiese oder Anfahren am Berg, am besten auf den Boden übertragen werden. Besonderes Plus: die Rückfahrkamera. So kann man auch ohne Hilfe den Wohnwagen ankuppeln, da man die Deichsel gut im Blick hat.

Ausreichende Motorisierung zum Ziehen eines Wohnwagens

Weiter sollte abgeklärt werden, ob Ihr Auto in der Lage ist, einen Caravan ziehen zu können. Denn, wenn Ihr Fahrzeug diese Leistung nicht aufbringen kann, lohnt sich der Kauf eines Wohnwagens nicht, da in diesem Fall zwingend auch ein neues Auto anstünde. Wenn dies der Fall sein sollte, ist es vermutlich besser, sich Gedanken über ein Wohnmobil zu machen. Denn bei dieser Art des mobilen Zuhauses ist das Zugfahrzeug bereits fest mit dem Wohnraum verbunden, sodass ein Reisemobil ohne ein Fahrzeug, das es zieht, auskommt. Schlussendlich könnte diese Variante für Sie dann günstiger sein.

Der passende Führerschein zum Wohnwagenziehen

Weitere Frage, die man sich grundsätzlich stellen muss ist, ob man einen Wohnwagen überhaupt ziehen darf. Hier spielt natürlich nicht nur das Gewicht des Zugfahrzeuges und dessen Stütz- und Anhängelast eine Rolle. Auch der eigene Führerschein ist entscheidend. Besitzer des alten Führerscheins haben hier keine Probleme. Wer aber den neuen Führerschein besitzt und dort nur die Prüfung für die Klasse B abgelegt hat, sollte sich einmal genau erkundigen, ob das Gespann die Bedingungen erfüllt, damit es problemlos gezogen werden darf. Falls nicht, sollte man sich den Führerschein der Klasse BE aneignen. So ist man an keine Einschränkungen mehr gebunden.

Die Sicherheit geht vor - Fahrsicherheitstraining nutzen

Gerade beim Fahren mit Wohnwagen sollte man auch vermehrt auf die Sicherheit achten. Nicht nur die eigene, sondern auch die der anderen Verkehrsteilnehmer. So sollte man den Wohnwagen nicht überladen. Auch das Überschreiten der zulässigen Achslasten ist nicht empfehlenswert. Zudem muss die Stütz- und Anhängelast eingehalten werden. Das Einhalten der zulässigen Höchstgeschwindigkeiten und die Maximalgeschwindigkeit des Wohnwagens sind selbstverständlich. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kann auch ein Fahrsicherheitstraining mit seinem Gespann absolvieren. Auch erfahrene Camper sind hier immer wieder überrascht, welche Probleme, Schwierigkeiten und Gefahren im Alltag auf einen lauern.

Das könnte Sie auch interessieren

Heizung Wohnwagen Informationen Wohnwagen
Kassettentoilette Toilette Wohnwagen Informationen Wohnwagen
Stützlast und Anhängelast Wohnwagen Informationen Wohnwagen