Aktuelle News:

Blog

Adria Altea 512 PUDer Adria Altea ist auf den ersten Blick ein Caravan der Einstiegsklasse. Für einen Grundpreis von 13.899 EUR ist er erhältlich. Bei näherem Vergleich der Ausstattung fällt auf, dass Adria beim Preis teif in die Trickkiste gegriffen hat. So fehlt in der Basisversion des Adria Altea 512 PU beispielsweise die Heizung inklusive der Umluftanlage. Will man den Altea mit einer – deutschen Ansprüchen genügenden – sinnvollen Ausstattung, sollte man mindestens die Pakete „Comfort“ und „Luxus“. Mit dem Luxus-Paket erhält der Käufer für 899 EUR die Heizung, Umluftanlage und Therme. Das Komfort-Paket bietet neben der Stabilisierungseinrichtung, das Panorama-Dachfenster, Kaltschaum-Matratzen, Teppichboden und Fliegenschutztür. Allein die Wortwahl beim Paket „Luxus“ macht Staunen. So ist doch in unseren Breitengraden eine Heizung weniger Luxus als Notwendigkeit. Doch lassen wir die Kirche im Dorf, denn die Preisverschleierung durch zusätzliche Pakete ist bei fast allen Herstellern eher die Regel und in einem hart umkämpften Markt nahezu verständlich.


Ansonsten hat der Adria Altea viel Gutes – insbesondere Qualität aufzuweisen. Die Slowenen verstehen sich definitiv  auf die qualitativ hochwertige Fertigung und beweisen auch Liebe zum Detail. Der Aufbau des Fahrzeugs basiert auf einer Al-Ko-Schräglenker Chassis. Der Aufbau wird im Sandwich-Verfahren gefertigt und besteht aus Alu und Styropor. Die Wandstärken betragen 40 mm beim Boden und 24 mm an den Seitenwänden. Verbaut werden insgesamt 8 Fenster, welche auch alle geöffnet werden können. Eine Panorama Dachhaube und eine weitere kleine Dachhaube mit 40 x 40 cm vervollständigen das Tageslichtkonzept. Die Füllmengen sind Standard:  Frischwasser: 50 Liter, Gas: 2 x 11 kg.

Adria Altea 512 PUDie Gesamtlänge des Wohnwagens beträgt 691 cm. Die Breite 230 cm. Die Innenlänge liegt bei 510 cm, die Innenbreite bei 217 cm. Die Steh-Höhe ist mit 195 cm großzügig bemessen. Durch die Al-Ko Chassis beträgt die Gesamthöhe 253 cm.
Als Heizung versieht eine Truma 3002 Umluft ihren Dienst. 5 Auslässe sorgen für ausgeglichene Wärmeverteilung.
Von außen ist der Altea 512 PU sehr schnell dem Hause Adria zuzuordnen. Die Aufkleber entsprechen dem derzeitigen Design-Konzept der Slowenen, das sich auch bei allen anderen Wohnwägen vorfindet. Ein GFK Dach sorgt für Hagelresistenz. Die Kunststoff-Heckschürze mit integrierten Scheinwerfern am Heck sind gefällig, bei einem kleinen Auffahr-Schaden aber teuer und schwierig wieder in Stand zu setzen, da aus einem Teil gefertigt. Der Clou beim Adria Altea 512 PU sind die Radkasten-Abdeckungen, die auch das Kederband der Seitenwände weiterführen. Insgesamt ergibt sich daraus eine edle Anmutung.
Zum Deichselkasten: Dieser öffnet zwar weit, die Beladung mit Gasflaschen ist trotzdem relativ umständlich. So muss man etwas Talent beim Ein- und Ausladen der Gasflaschen mitbringen.
Kurz zur Technik: Alle Leitungen als auch die Warmluft-Rohre wurden beim Altea sauber und sicher verlegt. Frischwassertank als auch Therme  finden Platz im linken Heck-Staukasten.

Die Küche wirkt aufgeräumt und wertig. Zum Einsatz kommt ein Zweiflammkochfeld, dass durch ein weiteres Kochfeld im Bereich der Spüle ergänzt wird. Dieses Konzept ermöglicht die sinnvolle Gestaltung der Arbeitsfläche. Weiterhin erspart es Putzarbeit. Wird beispielsweise beim Frühstück nur 1 Platte für die Bialetti benötigt, spart man sich die Putzerei des Zweiflamm-Herdes.
Auf Grund der beschränkten Wohnwagen-Länge wurde im Bereich der U-Sitzgruppe optimiert. Während die seitlichen Sitzbankflächen großzügige Dimensionen aufweisen, wurde die Sitzplätze der Querbank mit einer geringeren Tiefe realisiert.
Bei der Möbelgestaltung kommt wie derzeit weit verbreitet Rosenholz mit weißen Akzent-Elementen zum Einsatz. Die Farbgebung der Vorhänge und des Teppichs ist in einem identischem Braunton gehalten. Lichtquellen gibt es ausreichend. Spots links und rechts vom Queensbett und zwei weitere Spots im Bereich der Sitzgruppe. Weiterhin eine Deckenleuchte und eine Lichtquelle im Küchenbereich. Auffällig ist die fehlende 230 Volt Steckdose im Bad. Hier wäre Nachbesserung wünschenswert. Der Möbelbau ist in Ordnung und der Klasse angemessen.

Das Bad ist mit einer Grundfläche von 109 x 72 cm nicht gerade üppig, was aber bei den zur Verfügung stehenden Innenmaßen nicht verwundert. Der Raum ist praktisch mit Kunststoff-Oberflächen versehen. Die Anmutung ist dadurch zwar weniger nobel, die Alltagstauglichkeit ist dafür aber umso stärker gewährleistet.  Die Dusche macht auf so einem engen Raum weniger Sinn. Ein Milch-Acryl-Fenster schützt im Sanitär-Raum vor neugierigen Blicken bei der Nutzung der Thetford Kassettentoilette.

Das Queensbett im Schlafzimmer kann  - wie es das Konzept mit sich bringt – geentert werden. Die Abmessungen scheinen mit 140 x 90 cm großzügig dimensioniert. Durch die Verjüngung des Queensbett im Fußbereich wird es aber merklich kuschelig. Hier steht gerade einmal noch eine Breite von 80 cm zur Verfügung.
Insgesamt ist der Adria Altea 512 PU  ein faires Angebot der Slowenen. Wer die kompakten zu schätzen weiß, den wird es auch nicht stören, dass die Kompaktheit durch einen relativ kleinen Sanitärraum beim Adria Altea 512 PU realisiert wird.

 


 

Adria Aviva mit Dacia SanderoAdria hat Einfälle. Nicht genug, dass das Unternehmen auf dem Caravan einen völlig neuen Integrierten vorstellte. Nein, auch im Caravan Segment konnte Adria mit einer neuen Idee punkten. Für schmälere Geldbeutel nutzt Adria nun auch seine Einkaufsmacht bei Zugfahrzeugen. Mit einer Kombination von Adria Aviva 350 L und einem Dacia Sandero richtet sich Adria an die Zielgruppe junger Familien, die gerne auf ein neues Gespann setzen, sich dies bislang aber nicht leisten konnten. Die gelungene Kombination verspricht viel. Zu einem Preis von 19.999 EUR erhält der Kunde einerseits den Adria Aviva 350 L mit Etagenbetten und Bug-Sitzgruppe, andererseits den Dacia Sandero Ambiance mit einer Leistung von 55 kW/75 PS und vorinstallierter Anhänger-Kupplung. Wenn man so will: Ein Rundum-Sorglos Paket um sofort in den Urlaub zu starten.

Adria Aviva mit Dacia SanderoDie Discount-Symbiose aus Wohnwagen und Zugfahrzeug ist nicht nur auf den 350 L beschränkt. Weitere mögliche Modelle sind der Adria Aviva 370 CP und der Adria Aviva 370 DD. Auch beim Zugfahrzeug hat der Käufer weitreichende Mitsprache-Möglichkeiten. Die Aufpreise für die geschilderten Versionen erfrägt der Käufer am besten bei den Adria Händlern vor Ort oder bei Reimo Deutschland. Reimo koordiniert als Deutschland-Importeur von Adria den Vertrieb in der Bundesrepublik. Die slowenisch-rumänische Kooperation verspricht der Renner insbesondere bei der Zielgruppe der Wohnwagen-Einsteiger zu werden.

Knaus-Tabbert geht scheinbar mit neuen Ideen aus der Krise hervor. Mit einem Hybrid Konzept will Knaus Tabbert den Caravan-Sektor revolutionieren – und das Konzept kommt genau zum richtigen Zeitpunkt. Wenn man ehrlich ist, hat die Caravaning Branche bislang keine ausreichende Antwort auf steigende Spritpreise, Umweltschonung und alternative Antriebskonzepte. Gut, dass zumindest einige Unternehmen der Branche versuchen eine mutige Vorreiterrolle einzunehmen. Diese beginnt bei gewichtseinsparenden Komponenten und endet beim Hybrid-Antrieb. Knaus geht bei seinem Konzept von einem frontgetriebenen Fahrzeug aus. Mit Hilfe zweier Elektromotoren im Heck, soll Bremsenergie zurückgewonnen werden und in Lithium Ionen Akkus gespeichert werden. Bei Bedarf kann die gewonnene Energie wieder an das Fahrzeug zurückgegeben. Für die Realisierung der Energie-Umwandlung sorgt eine eigene Leistungselektronik sowie ein Spannungswandler. Ein eigenes Steuergerät ermittelt je nach Fahrsituation, wann und wie viel Energie an das Fahrzeug zurückgegeben werden soll. Sollte man schon vor Fahrtantritt den Akku mit Energie speisen wollen, so kann dies über ein 230 Volt Ladegerät realisiert werden.

Weltbummler_390_intTEC hat sich im neuen Modelljahr voll und ganz dem Weltbummler verschrieben. Im Rahmen der Portfolio Fokussierung ( Tour- und Travel-King Modellreihe fiel weg) wurde die Weltbummler Baureihe überarbeitet und sinnvoll dem Zeitgeist angepasst. Die Weltbummler Baureihe umfasst 13 verschiedene Grundrisse. Die Grundrisse können in den Varianten „Aktiv" oder „Elegance" geordert werden. Im Kurzüberblick wollen wir uns heute den kleinsten Vertreter der Baureihe näher ansehen: Den Weltenbummler 390 HTF. Dieser ist in der Ausführung „Active" zu einem Preis von 13.990 EUR erhältlich. Die Elegance-Version schlägt mit rund 1.500 EUR Aufpreis zu Buche.

Der Aufbau des Weltbummler 390 HTF Active wird in Sandwich-Bauweise gefertigt. (Alu, Styropor, Sperrholz). Dach und Seitenteile sind jeweils mit 30 mm ausreichend dimensioniert. Die Wandstärke des Boden beträgt 40 mm. Wer sich Bug und auch Dach in hagelresistenter Ausführung (GFK) wünscht, kann diese Option zum Preis von 490 EUR ordern. In der Standard-Ausführung Active kommt bei den Außenwänden Alu-Hammerschlag-Blech zum Einsatz. Beim Elegance Modell sind optional auch Glattblech Oberflächen Aufpreis-pflichtig (1.500 EUR) möglich.

Der Weltbummler 390 HTF ist ein klassischer Reise-Caravan für 2 Personen mit seitlich positioniertem Doppelbett im Bug. Weitere Betten lassen sich über die Sitzgruppe in der Mitte des Caravans und mittels eines optional – zum Preis von 3.450 EUR - erhältlichem Aufstelldach realisieren. Somit sind rein theoretisch 5 Schlafplätze machbar – was sich allerdings allein schon bezüglich der möglichen Zuladung als schwierig darstellt. TEC bietet hier jedoch eine Auflastung von bis zu 1.500 kg an. Das Bett im Bug basiert auf einem Lattenrost mit Kaltschaum-Matratze. Gasdruckheber machen den Stauraum im Bettkasten leicht zugänglich. Eine äußere Service-Klappe ist gegen Aufpreis erhältlich.

TEC Weltbummler 390 HTFDie Grundfläche des Weltbummler 390 HTF ist jedoch für 2 Personen dimensioniert. Auf der Grundfläche findet neben dem Bett eine Sanitärzelle, ein Waschbecken und im Anschluss an die Sitzgruppe noch eine Querküche im Heck Platz. Die Möbel werden aus Sperrholz mit einer Dicke von 8-20 mm gefertigt. Alle Schränke (8 Oberschränke, 2 Unterschränke) sind hinterlüftet und haben somit auch das Zeugs in der kälteren Jahreszeit unverdrossen und ohne Probleme ihren Dienst zu versehen.

Apropos kalte Jahreszeit. Geheizt wird im Weltbummler 390 HTF mit einer Trumatic S 3002 (Gas) mit 4 Ausströmern im Bereich von Bad, Dinette, Bett und Eingang. Fürs nötige Licht sorgen eine Vielzahl an Halogenstrahlern und auch einige LED-Leuchtmittel im Bereich der Dinette, des Eingangs und des Betts. Die Küche weist 3 Gaskochfelder und eine Edelstahlspüle auf. Gekühlt werden die Lebensmittel mit einem Thetford 89 Liter Kühlschrank mit Gefrierfach. 44 Liter Frisch- und 25 Liter Abwasser stehen zur Verfügung. Die Standard-Variante bietet ein zulässiges Gesamtgewicht von 1.200 kg. Die maximale Zuladung schlägt in der Standard-Variante mi 94 kg nicht gerade üppig zu Buche.
Auffällig beim Weltbummler 390 HTF ist die sehr rudimentär gestaltete Sanitärzelle. Obwohl eine Duschtasse als Boden verbaut ist, ist die Dusche selbst Aufpreis-pflichtig. Das Waschbecken befindet sich frei positioniert neben dem Sanitär-Raum. Dadurch entsteht ein etwas luftig. Der 390 HTF basiert auf einer Alko-Chassis mit Schräglenker-Achse. Die Kupplung wird mit dem AKS 3004 Schlingerdämpfer angeboten. Die Gesamtmaße des Wohnwagens betragen: 6079 x 2326 mm.

Wer sich für den Weltbummler 390 HTF entscheidet sollte die Ausführung Elegance in Erwägung ziehen. Hier erhält man neben dem gehobenen Design (Chrom in Kombination mit cremefarbigen Front-Elementen) auch zusätzliche optionale Ausstattungsmöglichkeiten wie Glattblech, Fenster für die Einstiegstür im attraktiven Zusatzpaket für knapp 800 EUR. Insgesamt gefällt uns das Konzept des Weltbummlers 390 HTF sehr gut. Etwas mehr Innovationsgeist würden wir uns allerdings in Sachen Sanitär-Raum und Zuladung wünschen.

Mit dem Alize 420 CP stellt Sterckemann auf dem Caravan-Salon der Fachwelt eine Sonderserie auf Basis des Evolution vor. Der Sterckemann Alize wurde als Verkaufs-Promotion für die Händler von Sterckemann initiiert, die nur bis zum Frühjahr 2011 läuft. Die Besonderheit der Modellreihe liegt im umfassenden Hagel und Schlagschutz. Sowohl Wände als auch Dach werden aus widerstandsfähigem Polyester gefertigt. Das Interieur orientiert sich an der Sterckemann Serie „Evolution Comfort“ mit heimeligen honigfarbenen Holztönen, einer dickeren Arbeitsplatte und einem zeitgemäßen Fußbodendekor mit Alu-Streifen. 4 verschiedene Polsterstoffe stehen zur Verfügung.  Die Alize-Serie umfasst 4 verschiedene Modelle. Wir nehmen in diesem Beitrag den Sterckemann Alize 420 CP genauer unter die Lupe.  Der Alize 420 CP weist eine Innenlänge von 420 cm und eine Stehhöhe von 1,95 cm auf und richtet sich an maximal 3 Personen. Im Bug befindet sich ein Quer-Doppelbett mit einer Schlaf-Fläche von 138 x 195 cm. Lattenroste und Komfort-Matratzen versprechen einen guten Schlaf. Ein weiteres Bett kann in der mittleren Sitzgruppe realisiert werden. Die Fläche von 98 x 170 cm richtet sich eher an Kinder bis ins Jugendalter, bzw. kleinere Personen. Die Küche wurde quer im Heck eingebaut und weist einen Dreiflammen-Gaskocher auf. Der Kühlschrank fasst 93 Liter. Ein 40 Liter Frischwasser- und ein rollbarer 30 Liter Abwasser-Tank werden serienmäßig verbaut. Das Bad befindet sich in Fahrtrichtung links im Heck und wartet bereits in der Standard-Ausführung mit Dusche auf. Die elektrische Thetford-Toilette steht für Zuverlässigkeit. Fürs richtige Klima an Bord sorgt eine Trumatic 3002 Gasheizung. Warmes Wasser bereitet die Truma Therme. Auch ein Panorama-Dachfenster mit 700x500 mm ist in der Serien-Ausstattung inkludiert. 6 Ausstellfenster sorgen im Sterckemann 420 CP für jede Menge Licht. Die Masse der Grundversion des Alize beträgt in fahrbereitem Zustand 940 kg. Das zulässige Gesamtgewicht liegt bei 1.120 kg. Sterckemann versüßt  seinen Kunden die Modelle des Alize mit dem im Grundpreis beinhalteten Design-Paket. Der Mehrwert für den Kunden beträgt 400,00 EUR. Das Design Paket enthält Alu-Felgen, Deichsel-Verkleidung und die Dachgalerie. Sterckemann bietet den Alize 420 CP inklusive Design-Paket zu einem Preis von 12.100 EUR inklusive Umsatzsteuer an.