Aktuelle News:

Blog

Die Auftragsbücher bei Fendt machen Mut. Mit einem Auftragsplus von 50% und Einsparungen beim Betriebsaufwand von 16% freut sich das Unternehmen über ein Umsatzplus von 20% im Vergleich zum Vorjahr (kumulierter Umsatz, Basis 31.3.2010). Im Bereich der Modell-Palette hat Geschäftsführer Thomas Fritz tüchtig Hand angelegt und Modell-Reihen sinnvoll gestrafft und übersichtlich aufgestellt. Der Wohnwagen bzw. Wohnmobil-Kunde hat nun die Möglichkeit aus 5 verschiedenen Modell-Reihen sein Lieblings-Freizeitfahrzeug auszuwählen. Dabei besetzt Dethleffs alle Klassen: Von der Kompakt- bis zur Luxus-Klasse. Weiterhin gibt es zusätzlich die Editionsklasse.

Mit der Baureihe Esprit bringt Dethleffs Farbe ins Spiel (wir berichteten): Ab einem Grundpreis von 58.999 EUR kann der Kunden zwischen 4 zeitgemäßen Farbtönen wählen. Die Baureihe Dethleffs Advantage trumpft weiterhin mit großzügigen Platzverhältnissen und wurde mit Grundrissen aus anderen Baureihen aufgewertet. Bei den Caravans erfuhr der Beduin ein umfassendes Facelift. Bei der Komfort Baureihe wurde das Interieur aufgewertet. In der neuen Saison darf sich die Kundschaft über das zweifarbiges neue Möbeldekor „Tabasco Mahagoni“ freuen.

ebercool_holiday_2Wem es diesen Sommer in seinem Wohnwagen,Wohnmobil zu heiß geworden ist, hat bestimmt das eine oder andere Mal mit einer Klima-Anlage geliebäugelt. Eberspächer bietet mit der Ebercool Holiday 2 eine Lösung an, die durch ihre alternative Kühlweise durchaus interessant sein könnte. Im Gegensatz zu herkömmlichen Klima-Anlagen basiert die Ebercool auf dem Verdunstungsprinzip. Das heißt es kommt kein klimaschädliches Kühlmittel (R 134) zum Einsatz sondern nur reines Wasser.
Das Kühlsystem selbst wird auf dem Dach des Reisemobils installiert. Die Kühlleistung kann während der Fahrt als auch im Stand abgerufen werden. Unserer Ansicht nach einziges Manko ist der Betrieb auf Basis des 12 Volt Bordnetzes. Eberspächer relativiert diese Problematik allerdings mit dem Hinweis auf die extrem Strom sparende Arbeitsweise des Gerätes. Die Klima-Anlage selbst wiegt ca. 25 kg und ist in der Lage die Temperatur des Fahrzeug-Innenraums um bis zu 10 Grad Celsius zu senken. Im Gegensatz zu einer herkömmlichen Klima-Anlage lassen sich mit der Ebercool Holiday 2 bis zu 10% Sprit sparen. Auch umwelttechnisch eine erfreuliche Sache.
Um die Temperatursenkung zu erreichen, wälzt die Holiday 2 pro Stunde ca. 720 m³ Luft um. Die Luftzuführung in den Innenraum erfolgt über Lüftungsdüsen. Ein weitere Unterschied der Klima-Anlage besteht in der Anreicherung der Luft mit Feuchtigkeit. Hier unterscheidet sich die Ebercool von herkömmlichen Klima-Anlagen, die der Luft ja bekanntlich Feuchtigkeit entziehen. Somit kann die Anlage auch eine Alternative für Menschen sein, die unter der trockenen Luft normaler Klima-Anlagen leiden. Die Arbeitsweise ohne Kompressor ermöglicht ein sehr leises Arbeitsgeräusch der Anlage. Die Steuerung der Anlage erfolgt über eine Infrarot-Fernbedienung. Die Nachrüstung mit der Ebercool Holiday 2 ist bei fast allen Wohnmobilen und Wohnwagen möglich. Mit der sehr kompakten Bemaßung von 82x75x21 cm lässt sich die Anlage gefällig auf dem Fahrzeugdach installieren.
Dethleffs_AeroStylemilkygreen_1Der Name Aero Style steht bei Dethleffs für windschnittiges und modernes Wohnwagen Design. Der Aero Style 520 DB ist dann auch ein echter Hingucker. Doch für den Grundpreis von 18.999 EUR ist der Aero Stye 520 DB noch nicht zu bekommen. In der Grundvariante wird der Wohnwagen mit Hammerschlagblech und ohne grüne Lackierung geliefert. Wer das stylische milky-green und Glattblech haben will, muss noch einmal 1.325 EUR berappen. Das Family Paket ( Fliegengitter-Tür,Truma Therme, gekettelter Teppich, Kühlschrank mit gewölbter Tür und einige Extras mehr, schlagen mit 800 EUR zu Buche. Die Panorama Dachhaube noch einmal mit knapp 850 EUR. Insgesamt sicherlich keine übertriebenen Preise, wenn man mit Zubehör-Pakete anderer Hersteller vergleicht. Auf einer Gesamtlänge von 7,38 Meter und einer Aufbaulänge von 5,88 Metern findet dann Rundsitzgruppe, Doppel-Querbett im Heck und ein angemessener Sanitär-Raum (ohne Dusche) Platz. Erwähnenswert ist das hochwertige Edelstahl-Waschbecken. Optimierbar ist der Einbau der schwenkbaren Toilette die zur Reinigung etwas schwer zugänglich ist. Ansonsten macht auch im Sanitär-Raum alles einen soliden, sauber verarbeiteten Eindruck. Optional kann eine Außendusche für 145 EUR erworben werden. as Mobiliar macht einen wertigen Eindruck. Die Oberflächen aus Birnbaum vermitteln einen hellen freundlichen Eindruck. Spaltmaße sind Dethleffs-typisch einwandfrei. Bei den Klappen der Hängeschränke verarbeitet Dethleffs neuartige EInhand-bedienbare Schließmechanismen.Dethleffs_Aero-Style-520DB-innen

Gemütliche Abende verspricht die Rundsitzgruppe im Bug. Diese dient auch als zusätzliche Liegeflächte für weitere 2 Personen. Überraschenderweise beeinträchtigt die windschnittige Nase des Caravans keineswegs die Sitzgruppe. Therme und Wassertank sind unter der Linken Sitzbank untergebracht. Ansonsten steht der Raum unter den Sitzbänken als Stauraum zur Verfügung.

Das großzügige Fenster im Bug lässt den Blick beim Sitzen frei schweifen und sorgt für umfassende Hellichkeit im Wohnwagen. Bei geöffnetem Bugfenster atmet der gesamte Caravan Freiheit. Ansonsten bieten die Hängeschränke über Bett und Sitzgruppe umfangreiche Staumöglichkeiten. Das Heckbett punktet mit einer hochwertigen Kaltschaum-Matratze. Die Polster der Rundsitzgruppe sind eher für sitzende und weniger auf schlafende Gäste ausgelegt. Unter dem Heckbett befindet sich ein großer Stauraum, der von außen über Ladeklappen bequem beladen werden kann.

Die Küche ist für 2 Personen als optimal zu bezeichnen. Die Verköstigung von 4 Personen ist möglich, aber unseres Erachtens mit leichten Einschränkungen verbunden.

Aero_Style_RissVerbesserungswürdig sind unseres Erachtens am Dethleffs Aero Style 520 DB der Schutz von Leitungen und Rohren. Je nach Ausstattungs-Grand kann die Zuladung unter Umständen gering ausfallen. Hierauf sollte man beim Wohnwagen-Kauf bereits im Vorfeld achten.

Hobby hat mit dem Excellent 560 CFE einen Wohnwagen geschaffen, der vor allem die Zielgruppe geselliger Leute anspricht. Das gesamte Interieur ist auf Gemütlichkeit und geselliges Beisammensein ausgerichtet. Der Excellent 560 CFE entstammt der Mittelklassen-Baureihe von Hobby und wird mit derzeit 16 verschiedenen Grundrissen angeboten, wovon 4 Modelle neu sind. Wieso der 560 CFE der Wohnwagen für feierfreudige Menschen ist, erschließt sich schon aus der Abkürzung des Namens. So steht das C für Couch – und die kann sich sehen lassen. Die ohnehin schon gemütlich U-Sitzgruppe wurde im Bereich des Küchen-Anschlusses um einen weiteren Sitzplatz erweitert.
Über dem zusätzlichen Sitzplatz thront darüberhinaus auch noch eine kleine Theke, die Sitzrunde und Küche verbindet. Der optimale Platz, um szenenwirksam Getränke zu kredenzen. Auch im Bereich der im Mittelschiff gelegenen Küche wird das Geselligkeits-Konzept konsequent weitergeführt. Großer Pluspunkt ist die relativ üppig gewählte Breite des Wohnwagens. Mit 2,50 Metern ist auch der Raum vor der Küchenzeile noch angenehm weitläufig, so dass sich auch hier mehrere Personen gleichzeitig aufhalten können, ohne sich gegenseitig zu behindern. Im Hobby Excellent 560 CFE kommt auch der Slim-Tower Kühlschrank von Dometic zum Einsatz. Mit einem Volumen von 140 Litern und einem Gefrierfach das optional auch nur Kühlfunktion übernimmt, bietet das Konzept von Dometic die Dynamic, die man sich im Camper-Alltag erwartet.
Der Slim Tower von Dometic ist zunächst nur auf die Fahrzeuge von Hobby und Fendt beschränkt. Die Firmen gehen hier konsequent den Weg einer Win/Win-Situation. Mit einer Aufbaulänge von 4,95 bis 6,44 Metern und der Vielzahl an Modell-Varianten bietet der Hobby Excellent die notwendige Variabilität um einen breiten Personenkreis anzusprechen. Die Grundpreise liegen zwischen 14.690 EUR und 18.840 EUR. Der Hobby Excellent 560 CFE schlägt mit 18.800 EUR zu Buche.

Um den holländischen Wohnwagen-Hersteller Kip war es seit der Tirus-Pleite etwas ruhig geworden. Die alten neuen Eigner haben das Unternehmen aber wieder auf Linie gebracht und konzentrieren sich wieder auf die Werte für die Kip steht. Mit dem Isa White TBL Spezial bietet die Firma einen klassischen Reisecaravan, wie man es von Kip gewöhnt ist. Reisecaravans zeichnen sich insbesondere durch kompaktere Abmessungen als ihre größeren Brüder aus. Mit einer Länge von 6,92 und einer Breite von 2,20 Meter kann man dem Isa White gute Reise-Eigenschaften bescheinigen. 

Für knapp unter 19.000 EUR ist der Wohnwagen in der Grundausstattung zu haben. Fünf Grundrisse in 3 Längen-Varianten sind erhältlich. Der Isa White 47 TBL Spezial stellt dabei den größten Vertreter der Modellreihe dar. Mit einem Eigengewicht von 1.175 kg und einem zulässigen Gesamtgewicht von 1.500 kg bleiben genügend Reserven für Zuladung. Kurz zur Innenausstattung des Isa. Alle Möbel im Fahrzeug sind komplett hinterlüftet. Insgesamt bietet sich ein sehr modernes und qualitativ ansprechendes Bild, das sich aber vom derzeitigen Trend im Wohnwagen Markt nicht abhebt: Nussbaum-Möbel mit weißen Fronten sind bei den Kunden sehr beliebt und werden auch von Kip verbaut. Auffällig sind die teilweise sehr hochwertigen Beschläge und stabilen Scharniere, die eher in hochpreisigeren Modellen ansonsten zu finden sind.  

Grund zur Beanstandung gibt teilweise die Abdichtungsqualität im Bad. Duschwanne und Waschtisch sind gegenüber den Wänden nur mangelhaft abgedichtet. Im Fahrzeug ist eine Trumatic S 3002 als Heizung verbaut. Für heißes Wasser sorgt die Truma Therme und für eine wohliges Wohngefühl eine 48 Volt Fußbodenheizung. Es entsteht somit fast der Eindruck, dass das Fahrzeug auch für den Wintereinsatz konzipiert ist – wäre da nicht der Wassertank mit 14 Litern der nicht frostgeschützt gelagert ist. Insgesamt überzeugt der Kip Isa White 47 TBL, wäre da nicht der relativ hohe Einstiegspreis.