Aktuelle News:

Der Wohnwagen Eriba Touring 820 macht Eindruck. Nicht nur wegen seiner auffallenden Optik mit seinem Aluminiumkleid. Nein auch wegen seiner Größe. Fast 9 Meter ist er lang. Das erfordert ein durchzugsstarkes Zugfahrzeug. Wer dem Ami-Style frönen möchte, kann hier bspw. einen Dodge RAM nutzen. Eine gute Figur machen die beiden auf jeden Fall.

Groß und schick ist der Wohnwagen Eriba Touring 820

Eriba Touring 820 – ein Wohnwagen der SuperlativeDer Wohnwagen Eriba Touring 820 macht auf jeden Fall Eindruck. Nicht nur durch sein Außendesign, sondern auch durch seine Größe. Denn die kann sich sehen lassen. Klein ist definitiv anders. Will man den Caravan bewegen, braucht man schon ein adäquates Gefährt. Ein Dodge Ram eignet sich hier beispielsweise optimal. Die zwei passen auch gut zusammen. Ganz im Ami-Style eben. Auch wenn der Wohnwagen Eriba Touring 820 aus Schwaben kommt, gemeinsam haben die beiden Boliden mehr als nur den Preis.

Im Überblick
 
Modell:
Touring 820
Marke:
Eriba
Achsanzahl:
Tandem
Schlafplätze:
Zwei Personen (vier optional)
Maße:
848 x 236 x 279 cm (L x B x H)
Technisch zugelassene Gesamtmasse / Eigengewicht:
2500 kg / 1980 kg
Zuladung / Masse in fahrbereitem Zustand:
450 kg / 2050 kg
Preis:
75990 €

Ein echter Blickfang – der Wohnwagen Eriba Touring 820

Eriba Touring 820 – ein Wohnwagen der SuperlativeEr will gefallen, er will im Mittelpunkt stehen. Der Wohnwagen Eriba Touring 820. Und das schafft er. Nicht umsonst ist er mit einer schicken Effekt-Beleuchtung in neonblau ausgestattet. Die funktioniert allerdings nur, wenn der Caravan an der 230-Volt-Leine hängt. Das tut der Sache aber keinen Abbruch. Denn gut aussehen tut es auf jeden Fall. Das Dekor des Wohnwagens im Inneren sieht zwar aus, als wäre es Echtholz, ist aber keines. Aber auch das macht nichts. Denn gerade, wenn man den Wohnwagen Eriba Touring 820 an einen RAM ankuppelt, geschieht etwas Besonderes. Beide Fahrzeuge sind so speziell und so authentisch, dass man sich dem faszinierenden Anblick der Kombination kaum entziehen kann. Zwei Fahrzeuge der Superlative eben.

Durch und durch ein Ami – ein RAM als Zugfahrzeug

Wer in den Genuss kommt und einen RAM sein Eigen nennen darf, weiß was wir meinen. Gerade der 1500 Laramie Longhorn macht einiges her. Ami-Charme lässt grüßen. Seien es die Ledersitze mit Westernmuster, Holzintarsien mit Brandzeichen oder die Gürteschnallen als Sitztaschen-Verschlüsse. Auch die Stacheldrahtprägung in den Gummifußmatten steht ganz unter der US-Flagge. Und das kommt nicht von ungefähr. Denn die Bezeichnung der Ausstattung, welche im Zusatznamen erkennbar ist, lässt sich auf eine texanische Rinderrasse zurückführen.

Der Motor selbst. Ein V8. Kennern reicht das. Das Blubbern: charakterstark aber noch sozialverträglich. Viel Hubraum steht hier auch für viel Leistung. Der Hemi-V8 bringt mit 5,7 Litern Hubraum ganze 400 PS und 556 Newtonmeter mit. Mit an Bord: eine Zylinderabschaltung. Damit werden nur vier der acht Töpfe befeuert. Wenn es mal gemütlich ist. Die moderne Achtgang-Automatik schaltet weich. Kraftvoll ist er. Muss er auch sein, immer bringt er selbst ein Gewicht von 2,6 Tonnen mit. Wer hier beim Sprit etwas sparen will, der kann eine Flüssiggasanlage verbauen lassen. Im 122 Liter Unterflurtank kann der Brennstoff sicher transportiert werden. Je nachdem wie viel man fährt, hat sich die Investition schnell amortisiert. Eine gute Adresse ist hier der Spezialist Prins. Einen Leistungsverlust im Gasbetrieb bemerkt man hier nicht. Dafür aber enormes Sparpotenzial. Denn die 20 Liter Gas auf 100 km sind günstiger als die 27 Liter Benzin. Praktisch, um den Boliden zu erklimmen, sind Trittbretter. Die gibt es oft auch elektrisch. Sieht schick aus, erfordert aber etwas Geduld. Erst das Öffnen der Tür gibt ihnen das Zeichen auszufahren. Noch ein spannendes Feature: der RAM kann mit per Knopfdruck ferngestartet werden. Das macht Eindruck. Und ist praktisch. Wenn man vorheizen oder kühlen will.

Ein Schiff auf Rädern im Aluminium-Mantel – der Wohnwagen Eriba Touring 820

Eriba Touring 820 – ein Wohnwagen der SuperlativeHinten dran gehängt macht der Caravan Eriba Touring 820 eine gute Figur. Die Yacht auf Rädern passt bestens zum Style. Auch an Bord: zwei Fernsteuerungen. Mit denen kann man die Dachklimaanlage und die hydraulische Hubstützenanlage bedienen. Letztere ist mit zwei Achsstempeln und vier Stützen versehen und bringt das Schiff in die Waagrechte. Wer noch eins drauf setzen will, nimmt 4990 EUR in die Hand und stattet den Caravan mit vier Mover-Motoren und einer weiteren Fernsteuerung aus. Das Smart-Media-Paket für 3690 EUR beinhaltet einen Smart-TV, eine SAT-Antenne und ein Radio. Und natürlich eine Fernbedienung und eine Bluetooth-Tastatur.

Im Überblick
 
Schlafplatz (fest):
Einzelbetten längs (Heckbereich, 210 – 198 x 197 cm)
Schlafplatz (variabel):
Doppelbett quer (Bugbereich, Umbau Sitzgruppe, 205 x 192 – 137 cm)
Polster:
Grigio
Dekor:
Velvet Ash
Küche:
Spüle, Dreiflammenkocher, 152 Kühlschrank
Bad:
Bad mit Waschbecken, Spiegel, Banktoilette und separater Dusche
Heizung:
Warmwasserheizung 6 kW
Tanks:
Frischwasser: 50 Liter
Abwasser: 22 Liter

Dabei setzt der Wohnwagen auf ein Innenskelett aus Stahlrohr, selbsttragend. Das verleiht ihm einen unschlagbaren Eindruck. Der wiederum wird von den chromglänzenden Stahl-Anbauteilen untermauert. Das Alu-Glattblech außen schmiegt sich dabei sauber über PU-Dämmung und Stahlkäfig. Schon gewusst? Kurz bevor die ersten Prototypen des Caravans fertig waren, wurde die Erwin Hymer Group von Thor Industries gekauft. Das ist ein US-amerikanisches Konglomerat zu welchem auch die Marke Airstream gehört. Das schadet dem Stil des Touring aber nicht. Denn die Landyacht aus Oberschwaben hat ihren eigenen Stil. Hell ist es im Innenraum. Fenster und helle Oberflächen sorgen dafür, dass man sich gleich wohlfühlt.

Weitere Impressionen

Eriba Touring 820 – ein Wohnwagen der Superlative
Außenansicht
Eriba Touring 820 – ein Wohnwagen der Superlative
Innenansicht Sitzgruppe
Eriba Touring 820 – ein Wohnwagen der Superlative
Innenansicht umgebaute Sitzgruppe