Aktuelle News:

Die neue Top-Baureihe Hobby Maxia startet mit zwei Grundrissen. Beide sind über 7 Meter lang und überzeugen mit viel Platz und Komfort. Die Grundrisse sind zwar etwas untypisch, aber auf jeden Fall praktisch und interessant. Ein Blick lohnt sich also – auch wenn es die Modelle erst für das Modelljahr 2022 geben wird.

Hobby nutzt die Pandemie und schraubt weiter am Portfolio

Hobby Maxia Top-Baureihe – zwei Wohnwagen-GrundrisseErst vor kurzem haben wir berichtet, dass Hobby mit dem Vanlife-Caravan Beachy durchstartet. Aber das ist noch nicht alles, denn das Unternehmen hat die Pandemie genutzt und sein Portfolio optimiert. Nun stellt der norddeutsche Wohnwagenhersteller eine weitere, neue Baureihe vor: den Hobby Maxia. Der startet erst einmal mit zwei Grundrissen in die Campingsaison 2022. Dem 495 UL und dem 660 WQM. Was die neue Baureihe kann, haben wir uns einmal etwas genauer angeschaut.

Modernes Design und Top-Ausstattung beim Wohnwagen Hobby Maxia

Der Einstiegspreis für die neue Baureihe liegt bei rund 28000 EUR. Dafür erhalten die Käufer aber einen Top-Wohnwagen. Campingfans können sich hier über ein modernes Design und eine 1A Ausstattung freuen. Von außen besticht der Caravan mit Mini-Hammerschlagblech. Das verleiht dem Wohnwagen einen richtig schicken Look, gerade in Verbindung mit der sportlichen Folierung in dunklem Anthratzit. Hochglanzweiße Bauteile runden das Gesamtbild optimal ab.

Der 495 UL ist ganze 712 cm lang. Damit es er kein kleiner Caravan mehr. Das will er aber auch nicht sein. Luxus und Komfort stehen hier im Vordergrund und das zeigt sich eben auch in einem großzügigen Platzangebot. Der Grundriss setzt auf Einzelbetten im Bug und eine U-Sitzgruppe im Heck. Natürlich kann der Schlafbereich vom Wohnbereich mit einem Vorhang abgetrennt werden. Im Bug sind die Küche und das Bad untergebracht. Der Grundriss ist damit nicht klassisch, aber durchaus praktisch.

Komplette Neuentwicklung – der Wohnwagen Hobby Maxia 660 WQM

Dieser Caravan ist sogar noch länger. Er misst ganze 835 cm und punktet vor allem mit seinem Küchenhighlight: die ist im Bug platziert, mit einem Dreiflammenkocher versehen und wird mit dem verbauten Bug- und darüberliegendem Panoramafenster optimal ausgeleuchtet. Auch der Blick in die Umgebung ist einmalig. In Anschluss an die Küche folgt die U-förmige Sitzgruppe in der Caravanmitte. Im Heck ist Platz für ein großzügiges Raumbad. Davor ist das Queensbett platziert. Dessen Kopfende ist an der Fahrerseite angeschlagen und ragt von dort aus in den Raum. Auch hier treffen Camperfans also auf einen eher etwas untypischeren Grundriss – der aber funktioniert. Gut sogar.

Das Innenraumdesign der Top-Baureihe wird von klaren Kanten und hellen Farben dominiert. Besonders gut umgesetzt mit dem Designer: die Einheitlichkeit in Hinblick auf Design, Optik und Haptik. Das spürt man bspw. bei den Filzverkleidungen, welche in Kombination mit einer indirekten LED-Ambientebeleuchtung zum Einsatz kommen. Der Wohnwagen Hobby Maxia 495 UL bringt ein zulässiges Gesamtgewicht von 1,5 Tonnen mit und ist mit vier Schlafplätzen ab 27290 EUR zu haben. Der größere Grundriss, der Caravan Hobby Maxia 660 WQM hat ebenfalls Platz für vier und ist ab 34950 EUR verfügbar. Über sein zulässiges Gesamtgewicht ist noch nichts bekannt. Besonders spanned: auch das Excellent Programm wird erweitert. Hier hat Hobby Editionsmodelle angekündigt. Helle Fronten, grifflose Schrankklappen und eine indirekte Beleuchtung soll es geben. Auch neue Polster bekommen die Sondermodelle. Mehr hat das Unternehmen aber noch nicht preisgegeben. Wir sind gespannt.