Aktuelle News:



Marmot - Zelte für Bergsportler seit 1974

Hochwertige und funktionelle Bekleidung und Ausrüstung

marmot tungsten 4p aussenMarmot hat sich ganz der Entwicklung und Produktion von hochwertiger und funktioneller Bekleidung und Ausrüstung für Bergsportler, Extrem-Alpinisten und Outdoor-Enthusiasten gewidmet. Von jeher setzte sich das Unternehmen das Ziel, beste Outdoor-Bekleidung und Ausrüstung herzustellen und verfolgt dieses noch heute. Inspiration holt sich das Unternehmen dabei auch von professionellen Bergführern und Athleten. Denn nur so können Produkte entwickelt werden, welche allen Herausforderungen gewachsen sind, die die Natur uns zu bieten hat. Seinen Sitz hat Marmot in Santa Rosa, Kalifornien, USA. Die Fertigung der Produkte findet in 23 verschiedenen Ländern in Asien, Europa und Amerika statt. Dabei legt das Unternehmen großen Wert auf einen fairen Handel, die Einhaltung des Ethik-Codes und die Unterstützung regionaler Projekte.

Die Prinzipien von Marmot

Integrität
Respekt für das Individuum
Nachhaltigkeit
Exzellenz
Verantwortung

Hohe Verantwortung für Marmot und seine Partner

Das Unternehmen hat selbst hohe Anforderungen an sich und stellt diese auch an seine Partner. Beispielsweise sind so immer mehr Produkte von Marmot Fair Trade zertifiziert. Anhand der Vendor Compliance Policy verpflichtet das Unternehmen seine Partner und Lieferanten sowie deren Subunternehmer die international gültigen Standards und Normen des Arbeitsrechts einzuhalten. Darin festgehalten ist unter anderem die Entlohnung mit mindestens dem gesetzlich geltenden Mindestlohn, die Begrenzung von Überstunden, die Achtung der Vereinigungsfreiheit, das Verbot von Kinder- und Zwangsarbeit sowie die Achtung des Prinzips der Nichtdiskriminierung und die Förderung von Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz. Dabei legt Marmot auch großen Wert auf langfristige Beziehungen. Mit 95% seiner Zulieferer hat Marmot bereits seit über fünf Jahren Beziehungen. Die Daunen für seine Produkte kauft das Unternehmen aus Osteuropa und China, achtet dabei aber darauf, dass die Daunen als Abfallprodukt der Lebensmittelindustrie anfallen und via Totrupf gewonnen werden.

Nachhaltig und Umweltschutz bei Marmot

Aus Überzeugung setzt sich Marmot für Nachhaltigkeit und Umweltschutz ein. Immer mehr Produkte werden so aus recyceltem Polyester (Kennezichnung als UpCycle Produkte), aus biologisch angebauter Baumwolle oder weiteren umweltverträglichen Materialien gefertigt. Sobald sich ein umweltfreundliches Gewebe eignet die gleiche oder eine bessere Produkteigenschaften zu liefern, wird es verwendet. Beispielsweise kommt das Material Cocona zum Einsatz. Dieses ist ein Restprodukt aus der Wasserfilterherstellung. Wird es mit Polyestergarn verarbeitet sorgt es für eine Geruchs- und Feuchtigkeitskontrolle. Zudem trocknet das Material extrem schnell und bringt einen UV-Schutz mit.

Die Geschichte von Marmot

zelt marmot tungsten 2p innenDie Idee des Marmot Clubs wurde 1971 geboren. Damals waren die Studenten Eric Reynolds und Dave Huntley für ein Glaziologie Projekt in Alaska unterwegs. Um in den Club aufgenommen werden zu können, musste man mit einem anderen Marmot einen vergletscherten Gipfel bezwingen. Inspiriert und angespornt begannen die beiden im selben Sommer mit der Entwicklung der Prototypen der Daunenprodukte: eine Daunenweste, ein Sweater, ein Parka und drei Daunenschlafsäcke wurden entwickelt. Der wärmste Schlafsack, welcher im Wohnheim in Santa Cruz entstand, hielt Temperaturen bis -40 Grad stand. 1974 zogen die beiden zusammen mit Tom Boyce in ein 100 Jahre altes Steingebäude und eröffneten den Marmot Mountain Works Skiverleih und ein Geschäft für Daunenjacken und Schlafsäcke – der Grundstein der Firma Marmot war somit gelegt.

Dank einer glücklichen Begegnung konnten die drei Tüflter den Golden Mantle entwickeln, welcher in 108-facher Ausfertigung im Film The Eiger Sanction mit Clint Eastwood zum Einsatz kommen sollte. Der bekannte Filmemacher Mike Hoover eröffnete Marmot damit den Sprung ins Filmgeschäft und brachte dem Unternehmen seine bis dahin umfangreichste Bestellung ein.

Bei allen Entwicklungen testeten sie die Produkte unter extremen Bedingungen (bspw. im Kühlhaus) selbst und führten Vergleiche und Untersuchungen durch. So auch bei der Entwicklung der GORE-TEX Schlafsäcke. Sie waren so begeistert von dem Material, dass sie daraus auch ein leichtes, einwandiges Zelt, das Taku, herstellten. Auch diesen Umstand verdankt das Unternehmen einer zufälligen Bekanntschaft mit Joe Tanner, welcher das Material als Membranhersteller im Outdoor-Bereich herstellt. Doch auch selbst entwickelte das Unternehmen neue Produkte und eigenen Gewebe und Materialien wie das wasserdichte und wasserdampfdurchlässige Marmot MemBrain (1995).

Heute hat das Unternehmen rund 650 sachkundige und geschulte Händler in den USA und über 800 in Europa. Die Produkte werden in 44 Ländern vertrieben. Das Headquarter befindet sich im Rohnert Park, Kalifornien. Weitere Niederlassungen gibt es in Colorado, Kanada und Hong Kong. Aufgrund der immer größer werdenden Bedeutung des europäischen Marktes wurde 2002 die Marmot Mountain Europe GmbH gegründet die von 2004 bis 2014 ihren Sitz in Schnaittach, Deutschland hatte. Heute sitzt das Headquarter in Schwaig bei Nürnberg.

Nutzen Sie jetzt unseren kostenlosen Zeltvergleich und finden Sie schnell und einfach das passende Zelt für Ihre Ansprüche.

Jetzt Zelte vergleichen

Das könnte Sie auch interessieren

Reparatur Zelt Informationen Zelte
Tipps Zelt Informationen Zelte
Einsatzgebiete Zelt Informationen Zelte